Unterhaltsverpflichtung in der "Übergangsphase" nach dem Abitur

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Deine Mutter ist genau wie Dein Vater unterhaltspflichtig, sie kann mit Dir ausmachen, dass IHR Teil des Unterhalts für Strom etc ausgeglichen wird, aber nicht den Unterhalt des Vaters einkassieren.

Gibt es dafür irgendwelche gesetzlichen Grundlagen? Ich glaube, das sich sie sonst leider nicht von ihrem Standpunkt abbringen kann.

0
@ChiyokoChan

Selbstverständlich gibt es die, versuche mal "Unterhalt bei Volljährigkeit" zu googlen, wenn Du die verschiedenen Seiten durchgehst wirst Du irgendwann sicher auch auf Paragraphen stoßen, aber ich meine auf der Seite der Düsseldorfer Tabelle wäre es auch aufgelistet :-)

0

Im Gegensatz zur Ausbildung/Studium/Soziales Jahr sind meine Eltern mir in dieser Zeit keinen Unterhalt schuldig. ..schreibst Du, dann ist doch alles klar. Deine Mutter kann doch das Zimmer gegen Miete auch an jemand anderen vermieten.

in einer Übergangsphase mußt Du aber immer auch arbeitssuchend mindestens gemeldet sein, jederzeit erreichbar und jeden job annehmen, zudem mit eigenen Bewerbungsschreiben Deine ernsthafte Bemühungen um Arbeit nachweisen.

Wenn Du trotzdem regelmäßige Gelder erhälst mußt Du die angeben und für Deine Lebenshaltungskosten verwenden.

Ein Unterhaltsanspruch gegen die Eltern besteht nur dann zwischen zwei Ausbildungsabschnitten, wenn die Übergangszeit nur ca. 3 Monate beträgt.
Da du ein Auslandsjahr machen willst, ist dieser Zeitraum deutlich überschritten und du hast während dieser Zeit keinen Unterhaltsanspruch gegen die Eltern.

Nun verlangt sie, dass ich meine Miete, sowie Strom/Internet/jedwede Lebensmittel von meinem eigenen "Gehalt" (Unterhalt meines Vaters) zahle

Was denktst du denn wofür der Unterhalt sonst gut sein soll? Bestimmt nicht zu deiner Bespaßung.
Das ist schon richtig so, dass du dich an deinen Kosten beteiligst.

Wollkommen im Erwachsenenleben!

Du kannst froh sein, dass dein Vater dir etwas zahlt, obwohl er nicht müsste!

Meines Wissens nach, sind erziehungsberechtigte bis zum vollendeten 21. Lebensjahr verpflichtet für dein Wohl zu sorgen. Google im Internet mal nach Erziwhungspflicht bis 21. o.ä. genau weiß ich es leider aber nicht. Glaube da aber mal was gehört zu haben das es so ist ..

Glauben führt oft in die Irre.

0

Du solltest dein "Wissen" überprüfen!
Grundsätzlich ist mit Vollendung des 18. Lebensjahres Schluss mit Unterhalt. Ausnahme: Während der Erstausbildung.

0
@Eifelmensch

alles klar, eifelmensch, dann bin ich da falsch. da ich grad dabei bin meine ausbilung zu machen, werde ich das wahrscheinlich irgentwo falsch aufgeschnappt haben.

0

Was möchtest Du wissen?