Unterhaltsverpflichtung Eltern (18,Ausbildung,Ausziehen)

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Für auswärtig lebende Kinder gilt der Unterhaltsbetrag von 670,--€, damit muss dieses seinen Lebensunterhalt incl. Wohnung bestreiten. Auf diesen Betrag wird angerechnet die Ausbildungsvergütung und das Kindergeld in Höhe von 184,--€/ Monat. Bankazubis erhalten in der Regel schon mehr als die 670,--€ netto/ Monat, plus das Kindergeld. Damit sind die Eltern ab Beginn der Ausbildung nicht mehr unterhaltspflichtig, da sie ihren Lebensunterhalt selbst bestreiten können. Möchten sie vorher ausziehen, greift das Jobcenter nur, wenn es unzumutbar ist, dass sie dort wohnen bleiben. Evtl. finanzieren die Eltern ja eine Wohnung, aber alles im Rahmen der 670,--€ ab 18. Geburtstag. Die 600,--€ (670,-- ist richtig) , die sie ergoogelt haben gibt es nicht on top, das wäre zwar schön für sie, ist aber leider nicht so.

Wenn sie dich rauswerfen, dann sind sie zum Unterhalt verpflichtet, der Bedarf wird bei volljaehrigen, die nicht mehr zu Hause wohnen mit ca. 670 Euro angesetzt. Das Kindergeld kannst du dann bei der Familienkasse abzweigen lassen, damit es gleich an dich geht. Evlt. hast du eine Freibetrag von 90 Euro, der Rest wird auch die 670 Euro angerechnet, dein zukuenftiges Ausbildungsgehalt ebenso. Ohne eigenes Einkommen liegst du mit deinen 600 Euro daher ganz gut. Das werden dir deine Eltern zahlen muessen.

Bei Beginn der Ausbildung sind sie dann wahrscheinlich raus aus der Unterhaltsverpflichtung, weil das Ausbildungsgehalt ja angerechnet wird.

Sie zahlen während deiner gesamten Ausbildung. Deine Ausbildungsvergütung wird auch angerechnet.

Unter 18Jahre ausziehen?

Hallo, Ich komme zuhause einfach nicht zurecht mit meinen Eltern. Sie würden mir aber keine Erlaubnis zum Ausziehen geben. (Bin bald 17jahre alt) Mache bald auch meine Ausbildung und hätte somit auch etwas Geld. Kann man sich irgendwie anders eine Genemigung zum Ausziehen unter 18 oder so besorgen? Lg

...zur Frage

Mit 18 ausziehen in der ausbildung?

Hallo ich fange ab Februar ne Ausbildung als Verkäuferin an und verdine im Monat ca 500 euro ... ich wollte dann auch endlich ausziehen wäre das möglich nur mit der Ausbildung und Kindergeld ? Oder bekommt man noch vom Staat unterstützung ?

...zur Frage

Bafög nach Abitur für eine Ausbildung?

Ich absolviere dieses Jahr mein Abitur (werde 18 im Sommer). Zur Zeit wohne ich mit meiner Familie (also Eltern+3 Geschwister). Ich möchte nach meinem Abitur eine Ausbildung als zahnmedizinische Fachangestellte anfangen. Ich möchte ausziehen und meine Ausbildung in einer anderen Stadt (ca. 6 Stunden entfernt) machen. Habe ich in diesem Fall einen Anspruch auf elternunabhängiges Bafög (falls ja, wieviel ungefähr)? Man soll auch beachten, dass ich ca. 600 Euro monatlich (1. Ausbildungsjahr) bekomme. Wie o.g. habe ich 3 Geschwister, also ist es sehr unwahrscheinlich, dass meine Eltern einen zu hohen Betrag als Unterstützung zahlen können. Ach ja, ich möchte auch noch dazu sagen, dass ich nicht arbeite, bzw. nie gearbeitet habe.

Danke für eure Antworten im Voraus :)

...zur Frage

Wegen familiären Problemen mit 18 ausziehen?

Ich werde im Juni 18 und würde dann gerne aufgrund von familiären Problemen von Zuhause ausziehen. Meine Eltern wollen mich rausschmeißen sobald ich 18 bin. Ich selbst habe mein Abi abgebrochen und bin momentan längere Zeit krankgeschrieben. Ich würde um die 600€ verdienen und davon eine Wohnung finanzieren. In wie fern müssen meine Eltern mich finanziell unterstützen, oder muss ich die ganzen kosten tragen? Und wie sieht es aus wenn ich von alleine gehe? Gibt es irgendwelche Unterschiede zwischen mit eigenem Willen auszuziehen und rausgeschmissen zu werden? (Finanziell) Ich werde aus Gesundheitsgründen erst wieder 2018 zur schule gehen und aus keine Berufsausbildung anfangen. Wie siehts aus?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?