Unterhaltstitel abändern lassen................------

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du solltest Dich an die Sachbearbeiterin vom Jugendamt wenden, die mit Euch den Titel ausgefertigt habt. Bitte lass Dir von der Kindsmutter die Zustimmung schriftlich geben. Somit kann sie später keinen Rückzieher machen und Du musst Dich nicht auf Schwierigkeiten einstellen, sollte sie es sich doch anders überlegen. Auf jedem Fall solltest Du die Lohnbescheinigungen des letzten Jahres vorlegen können, verkehrt wäre auch nicht die Kontoauszüge. Somit kannst Du Deine Ausgaben der Lebenserhaltungskosten nachweisen. Ein fester Selbsterhalt muss Dir bleiben. Vielleicht kannst Du ja auch mit der Kindsmutter gemeinsam zum Jugendamt gehen. Das wäre natürlich der ideale Fall, da ihr beide gleichzeitig Fragen stellen könnt und natürlich auch Aufklärung von Seiten des Amtes erhaltet. Viel Glück. Ach und diese Umschreibung ist kostenlos.

Steve0037 24.08.2012, 18:05

die vom Jugendamt sagte mir, ich solle das auf dem Amtsgericht machen lassen

0
witheangel70 24.08.2012, 18:37
@Steve0037

Also dann wirklich wichtig die schriftliche Zustimmung der Kindsmutter einholen. Das Jugendamt ist dann rechtlich nicht mehr zuständig und Du musst einen schriftlichen Antrag bei dem zustehenden Amtsgericht stellen. Das Jugendamt hilft eigentlich dabei. Kommt immer auf die zuständige Sachbearbeiterin an. Ansonsten kannst Du Dir auch gerne einen Anwalt nehmen. Sie/ er muss für Familienrecht ausgebildet sein. Man kann erst einmal einen Beratungstermin vereinbaren ist nicht sehr teuer, zwischen 20 bis 50 Euro. Zumindest in unserer Region. Eventuell kommt für Dich auch Prozesskostenhilfe in Frage. Das wird der aber der Anwalt dann sagen.

0

Du brauchst deinen Einkommensnachweis (die letzten 2 Jahre) und kannst das auf dem zuständigen Jugendamt kostenfrei berechnen lassen.

Was möchtest Du wissen?