Unterhaltspflichtig nach Düsseldorfer Tabelle?

11 Antworten

Die Eltern sind zwar verpflichtet, ihren Sohn während seiner Erstausbildung zu unterhalten, aber natürlich nicht, ihm ein Studium in einer fremden Stadt zu finanzieren, wenn sie den Unterhalt bei einem Studium in der Heimatstadt auch in Naturalien (Unterkunft und Verpflegung) erbringen können.

Hier erst mit einer Unterhaltsforderung auf den Tisch zu klopfen ist mehr als töricht, weil dadurch von vornherein die Fronten verhärtet werden.

Solche Angelegenheiten löst man in freundlichen, mitunter auch hartnäckigen Verhandlungen, bei denen man irgendwelche Kompromisse schließt.

Beispielsweise könnte mn vereinbaren, dass das Kindergeld und ein angemessener Zuschuss zum Studium von vielleicht 200 Euro gezahlt werden, das würde dann in Summe so etwa 400 Euro ergeben.

Vielleicht kann er ja bei dir oder in deinem Elternhaus wohnen oder sich eine günstige WG suchen. Dazu noch ein kleiner Nebenjob; dann kann das Geld auch bei kleinem Budget reichen.

 wenn sie den Unterhalt bei einem Studium in der Heimatstadt auch in Naturalien (Unterkunft und Verpflegung) erbringen können.

Ab der Volljährigkeit des Kindes ist man zu Barunterhalt verpflichtet. Deswegen wäre ich da nicht so sicher.

0

Dein Freund darf selbst entscheiden, wo er studieren will.

Allerdings schulden ihm seine Eltern dann den Unterhalt aus den Anmerkungen der Düsseldorfer Tabelle, nicht den aus der Tabelle selbst.

Er würde dann 735€ inklusive Kindergeld bekommen. Er müsste aber vorrangig Bafög beantragen.

Das ist genau der Knackpunkt bei vielen Unterhaltsstreitigkeiten zwischen Eltern und Kindern. Im Prinzip bestimmt der Unterhaltspflichtige wie er seinen Verpflichtungen nachkommt.Gibt natürlich auch Ausnahmen, wenn dem Kind nicht zumutbar ist zuhause zu bleiben. Wenn das Studienfach beispielsweise nur außerhalb angeboten wird.  Also hilft nur reden und einen Kompromiss finden.

https://www.haufe.de/recht/familien-erbrecht/eltern-bieten-kost-und-logis-an-kind-fordert-unterhalt_220_221930.html


Wo finde ich einen wirklich guten Unterhaltsrechner und die neue Düsseldorfer Tabelle?

Da ich mich von meinem Mann getrennt habe und wir 2 Kinder haben, wollte ich gern vorab wissen, wie viel Unterhalt er zahlen muss. Ich habe gehört, es gibt eine Düsseldorfer Tabelle dazu und auch bestimmte Rechner, die einem den Unterhalt ausrechnen können. Weiß Jemand, wo man einen wirklich guten Unterhaltsrechner findet und wenn möglich auch die aktuelle Düsseldorfer Tabelle?

...zur Frage

Ich verdiene zu wenig um Unterhalt für mein Kind laut Düsseldorfer Tabelle zu zahlen. Jetzt pfändet die Unterhaltsvorschuss Kasse mein Einkommen wegen 2011?

Ist es nicht so das wenn überhaupt Geld zur Verfügung steht dieses zuallererst an mein Kind zu gehen hat? Darf die Unterhaltsvorschuss Kasse meine Selbstbehalt einfach unter dem nach der Düsseldorfer Tabelle senken?

...zur Frage

Unterhalt : eigenes Geld verdienen?

Ich bekomme von meinen geschiedenen Eltern Unterhalt. Da sie beide Beamte sind und beide nicht schlecht verdienen habe ich kein Anspruch auf BAföG.

Ich bin bereits volljährig, da ich eine Ausbildung als Erzieherin anfange und vorher meinen Sozialassisten gemacht habe.

Mein Frage ist nun ich möchte gerne bei einem Verein in meiner Freizeit mit Kindern arbeiten und habe gehört dass man sowas wie Aufwandsentschädigung erhalten kann?

Wird dies an meinem Unterhaltsanspruch angerechnet ? Und somit mein Unterhalt gekürzt ?

...zur Frage

Bafög, Unterhalt und Kindergeld?

Ich bin derzeit Schüler und erhalte 380€ Unterhalt von meinem Vater wohne allerdings noch bei meiner Mutter ( meine Mutter hat kein eigenes Einkommen). Werde zu Oktober aber anfangen zu studieren und frage mich wie des aussieht mit dem Geld da ich nicht mehr daheim wohnen werde.
Wie viel steht mir zu? Wie sieht es aus wenn ich noch etwas extra verdiene? Kann man Bafög und Wohngeld beantragen? Welche Möglichkeiten habe ich insgesamt als Student?

...zur Frage

alg 2 anrechnung?

Beginne bald eine ausbildung lebe noch mit mutter und geschwister ohne vater eltern getrennt.

Kindergeld wird bei ALG 2 ja angerechnet. Nun ist meine Frage wenn ich in der Ausbildung bin trete ich ja aus der Bedarfsgemeinschaft aus. Das Kindergeld worauf ich Anspruch habe (194€) (bin 16) wird dieses Geld auch von ALG 2 angerechnet? weil eigentlich dürfte es ja nicht angerechnet werden denn es ist ja ein Anspruch den ich habe und ich habe ja ab meiner Ausbildung rein gar nichts mehr mit der Arge zu tun also ab meiner ausbildung beziehe ich von denen kein Geld mehr. Das Kindergeld ist ja mein Anspruch wenn sie es auf meine Mutter auf ihr ALG 2 anrechnen wäre das nicht rechtens bzw unfair oder??

Besser gesagt werden die 194 € Kindergeld die ich bzw meine Mutter bekomme/bekommt als das Einkommen meiner Mutter gezählt? eigentlich nicht oder? weil normalerweise ist das ja mein Anspruch an Kindergeld. Ihr versteht mich bestimmt schon will nur wissen ob das auch noch bei ALG 2 angerechnet wird oder nicht, weil in meinen Augen ist das mein Anspruch ich gehe schließlich zur ausbildung und gehe arbeiten verdiene mein Geld und bezahle dann auch einen Mietanteil und mein Essensanteil auch wenn dann auch noch das kindergeld was mir zusteht bei meiner mutter angerechnet wird weil sie alg 2 empfängt ist das total unfair in meinen Augen oder nicht?

Bitte nur erfahrene Leute antworten die sich sicher sind.

...zur Frage

Ist die Düsseldorfer Tabelle ein MUSS oder nur ein Richtwert?

Hallo,

mein Spössling erreicht demnächst die nächste Altersstufe in der Düsseldorfer Tabelle. Soll ich mich auf mehr Unterhalt einstellen oder ist die Tabelle kein MUSS und nur ein Richtwert?

Wie kann es die KM durchsetzten und kann man sich dagegen wehren?

...weil ich gebe meistens so wie so mehr als in der Tabelle verlangt wird.

Gruß

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?