Unterhaltspflicht des Vaters nach Hochzeit

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Entsprechend § 1608 BGB müßte der Ehegatte des Bedürftigen vor den Eltern haften.

§ 1608 Haftung des Ehegatten oder Lebenspartners

(1) Der Ehegatte des Bedürftigen haftet vor dessen Verwandten. Soweit jedoch der Ehegatte bei Berücksichtigung seiner sonstigen Verpflichtungen außerstande ist, ohne Gefährdung seines angemessenen Unterhalts den Unterhalt zu gewähren, haften die Verwandten vor dem Ehegatten. § 1607 Abs. 2 und 4 gilt entsprechend.

Der Lebenspartner (Achtung: nur eingetragene gleichgeschlechtliche Partnerschaften sind damit gemeint) des Bedürftigen haftet in gleicher Weise wie ein Ehegatte.

Die Unterhaltspflicht Deines Vaters hat NICHTS mit seiner Hochzeit zu tun. Er ist nach wie vor unterhaltspflichtig bis Du eine Ausbildung abgeschlossen hast. Der Unterhalt richtet sich meist nach der Düsseldorfer Tabelle. Wenn Du Hilfe brauchst, wende Dich ans Jugendamt.

Wenn Du allerdings DEINE Hochzeit meinst, dann würde ich sagen, dass Dein Ehemann dafür zuständig ist.

Musst Du einen Rechtsanwalt befragen, wir wissen zudem auch nicht, was Dein Freund so verdient.

nur,wenn du dich noch in ausbildung befindest.

Was möchtest Du wissen?