Unterhaltspflicht der Eltern nicht nötig?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Strafbar machen sie sich nicht, sie bieten es Dir ja an. Und Dich kann keiner zwingen, das Geld anzunehmen (solltest Du volljährig sein, wovon ich jetzt mal ausgehe...)

Solange Du keine staatlichen Förderungen, wie Bafög oder BAB in Anspruch nehmen willst, ist das eigentlich eure Privatsache.

Aber Du kannst aber auch nicht irgendwann auf die Idee kommen: "ich habe die letzten Jahre keinen Unterhalt bekommen & jetzt will ich nachträglich alles auf einmal nachgezahlt".

Ein Kompromiss könnte sein: Deine Eltern zahlen es auf ein Sparkonto. Dann wären sie beruhigz & Du hättest im Notfall eine finanzielle Reserve.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Falls Du volljährig bist, kannst Du auf Unterhalt verzichten. Falls Du noch minderjährig bist, ist es ein Problem. Denn erstens kannst Du als Minderjähriger nicht wirksam auf Unterhalt verzichten, zweitens haben Deine Eltern die Verantwortung für Dich. Wenn sie dieser Verantwortung nicht nachkommen - notfalls auch gegen Deinen Willen - können Sie Ärger kriegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na dann nimm den Unterhalt für deine Altersvorsorge, sprich lege den irgendwo an. Sparbuch, Kopfkissen...blos keine Versicherung und keinen Banksparplan.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist Richtig,solange du nichts Forderst kann auch nichts gefordert werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?