Unterhaltspflicht - Darf meine Mutter meine Halbwaisenrente einbehalten?

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mit dem Kredit und dem Auto, das kaeme drauf an, normalerweise muss man fuer so einen Kredit ja eine Sicherheit hinterlegen, das ist gewoehlich dann das Auto mit Brief. Wenn du schreibst, du bist nachweislich der Eigentuemer (Kaufvertrag unterschrieben?), weiss ich nicht, wie das dann gelaufen sein könnte, wenn das Auto deiner Mutter gar nicht gehoert. 

Hat die Bank den Brief als Sicherheit, kann man das Auto gar nicht einfach so verkaufen, aber zahlt deine Mutter die Raten nicht mehr weiter, wuerde die Bank das Auto kassieren und verkaufen. Es waere aber, egal wie, immer ein Verlustgeschaeft auch fuer deine Mutter. Sie kann auch den Kredit kuendigen und alles zurück zahlen, und das Auto dann verkaufen, aber das ist ebenfalls ein Verlustgeschaeft. Am Besten ist sie sicher dran, wenn sie alles so laesst, wie es ist. Alles andere waere kompliziert und fraglich, ob das wirklich funktioniert.

Oft wird halt auch einfach nur gedroht mit Rauswurf oder Wegnahme des Auos, wenn was nicht so laeuft, wie die Eltern wollen, das kenne ich aus Erfahrung als Kind. Das heisst nicht immer, dass es auch umgesetzt werden soll. Es soll nur Angst machen.

Rauswerfen koennte sie dich allerdings auf alle Faelle, waere daher aber auch Unterhaltspflichtig, falls ihr Einkommen dafuer ausreicht. Sie muss aber keinesfalls deine Miete zahlen, du bist dann fuer alles zuständig, Unterhalt ist nur Bargeld. Und ihr bleibt mindestens ein Selbstbehalt von 1080 Euro.

Du hast einen Bedarf von 670 Euro im Monat, das Kindergeld und die Waisenrente erhaeltst du dann natuerlich und das Kindergeld beim Auszug. Das geht von den 670 Euro aber schon mal ab. Ebenso wird dein Nebenjob zur Haelfte angerechnet (weil du noch in Ausbildung bist nur Haelftig, ansonsten voll). Das waeren schon mal 150 Euro vom Nebenjob, fast 200 Kindergeld und die Waisenrente. Nur wenn dann noch was fehlt yu den 670, kannst du das als Unterhalt von deiner Mutter fordern.

Alle kosten hast du dann selbst zu tragen davon, Miete, Ernaehrung, Kredit, Auto Unterhalt. Von daher wirst du das Auto wohl eh verkaufen muessen, ein Mercedes ist im Unterhalt ja nicht gerade billig.

Sich als Schueler so ein teures Auto zu kaufen, finde ich ehrlich gesagt sehr gewagt. Ich haette den Kredit nicht aufgenommen, wenn ich deine Mutter waere. So was fuehrt meist in hohe Schulden, aus denen man nicht mehr raus.


Da du bereits volljährig bist - und somit in erster Linie selbst für deinen Lebensunterhalt zuständig, steht die Halbwaisenrente nun dir zu, nicht mehr der Mutter...

Allerdings wird diese nun vollständig auf deinen "unterhaltsrechtlichen Bedarf" angerechnet, ebenso wie das Kindergeld (welches weiterhin an die Mutter ausgezahlt wird...).

Das bedeutet: deine Mutter, die ja nun nicht mehr sorgeberechtigt bzw. zur Sorge für dich verpflichtet ist, kann dir alle ihre Leistungen in Rechnung stellen - Verpflegung, Mietanteil, Stromanteil, Kochen, Wäschewaschen, Saubermachen etc... - und dürfte dazu weiterhin das Kindergeld verwenden, den "Rest" müsstest du ihr von der Halbwaisenrente zahlen...

Würde die Mutter dich rausschmeißen, so läge dein "unterhaltsrechtlicher Bedarf" (Verpflegung, Unterkunft, Kleidung, Freizeit , Auto, Versicherung...) in Höhe des derzeitigen BAföG-Satzes (670 Euro). Sollten dann die Halbwaisenrente + Kindergeld + ggf. eigenes Einkommen (Nebenverdienst...) zusammen weniger als 670 Euro betragen, müsste die Mutter dir die Differenz als Unterhalt zahlen - aber nur, wenn sie selbst ausreichend verdient....

Wenn dich deine Mutter rausschmeißt, steht dir Unterhalt nach der Düsseldorfer Tabelle zu. Wenn sie gut verdient dürften das ca. 640 (?) Euro sein - wenn sie wenig verdient entsprechend weniger.

In dieser Summe sind bereits deine Halbwaisenrente und das Kindergeld enthalten.

Wie du damit Lebensunterhalt, Wohnung und Auto finanzierst ist dann dein Problem.

Da du die Raten fürs  Auto dann nicht mehr bezahlen kann, ist deine Mutter berechtigt, dich zum Verkauf zu zwingen oder das Fahrzeug als Pfand einzubehalten.

Diese Ausführungen beruhen nicht auf gesicherten Kenntnissen.

Sicher bin ich mir aber darin, dass dir deine Mutter nicht Wohnung und Lebensunterhalt finanzieren muss und dir die Rente zusätzlich zusteht.

Also backe lieber etwas kleine Brötchen und sei dankbar für die Großzügigkeit deiner Mutter.

Muss mir meine Mutter weniger Unterhalt zahlen, wenn ich durch einen Aushilfsjob mir etwas dazuverdiene?

0
@wuwa2000

Ja, das zählt dann ebenfalls zu deinem Einkommen und wird auf deinen "unterhaltsrechtlichen Bedarf" genauso angerechnet wie die Halbwaisenrente und das Kindergeld....

1

Streit mit Eltern wegen meiner Ausbildung, erfahren Sie wo ich ne Ausbildung mache wenn ich das nicht will?

Hallo Ich bin nun 18 Jahre und habe eine Ausbildung gefunden die mir Spaß macht und zu mir passt. Ich würde als Quereinsteiger nächten Monat anfangen können und diese Ausbildung ist bei einer guten Freundin in der nähe zu ihr würde ich ziehen.

Meine Eltern wollen das alles nicht sie haben eine andere Vorstellung von mir und meinem Leben. Sie wollen das ich Abitur mache und bei ihnen bleibe. Doch das will ich nicht und das haben wir oft durchgesprochen ohne Erfolg.

Nun meine Frage, es besteht ja Unterhaltspflicht bis zum Ende der Ausbildung, doch darauf verzichten ich, Hauptsache ich kann mal abschalten und meine Eltern mich mal in Ruhe lassen.

Ich frage mich nun ob meine Eltern eben wegen der Unterhaltspflicht erfahren wird wo ich meine Ausbildung mache beziehungsweise das ich eine mache.

Klar können sie sich das dann denken wenn ich gehe und so, docH ich habe sorge davor das sie Dann irgendwie erfahren wo ich meine Ausbildung mache.

Mein Vater ist Trinker ich habe angst das er sich dann besauft und mich dann aufsucht. Da habe ich schon schlechte Erfahrungen mit gemacht.

Ich weiß das klingt nicht so toll doch Nein ich möchte mir in der Hinsicht keine Hilfe suchen sondern einfach weg von ihnen und entscheide dann in ein paar Monaten ob ich sie kontaktiere und sage wo ich bin und so.

Einen Brief in dem ich sage mir geht es gut und alles werden sie definitiv bekommen und auch per Post immer zwischendurch Briefe ohne Absender.

Naja aber meine eigentliche Frage ist wenn ich auf Unterhalt verzichte mich selber über die Ausbildung finanziell unterhalte, wird dann meine Familie irgendwie erfahren wo meine Ausbildung ist bzw das ich eine mache?

Wer weiß das?

...zur Frage

KindergeldHalbwaisenrente

****Und zwar habe ich folgendes Problem, meine Schwester wohnt seit Mai 2012 jetzt bei mir und meinem Mann und unseren Kindern, da unsere Mutter die Erlaubnis zum Auszug gegeben hat, meine Schwester ist 16 Jahre jung macht im September dann ihre Ausbildung im Berufsschulzentrum, und seit den Monaten verweigert meine Mutter die Halbwaisenrente und das Kindergeld an meine 16 jährige Schwester zu zahlen obwohl sie nicht mehr bei meiner Mutter im Haushalt lebt, meine Mutter tut weder ihre Wäsche waschen noch bekommt sie Essenverpflegung und meine Schwester übernachtet nicht mal mehr dort, ich und mein Mann sind die einzigen die für sie sorgen und ihr alles ermöglichen wie wir es können jedoch beziehen wir auch nur ALG2 und das wird bei sovielen Personen dann auch knapp, meine Schwester will auch nicht zurück zu Ihr oder in eine WG, meine Schwester sie ist froh bei ihren Neffen und ihrer Nichte zubleiben, meine Mutter hat seit einigen Monaten einen neuen Freund sie bezog bevor sie ihn gemeldet hat auch ALG2, da sie ihn aber gemeldet hat bekommt sie nichts mehr von der ARGE da Ihr Freund ausreichend Geld verfügt, nun hat Ihr Freund noch sein eigen Haus abzubezahlen und etc. da meine Mutter nichts mehr bekommt denkt sie jetzt sie darf trotzdem einfach das Kindergeld und die Halbwaisenrente einbehalten und behauptet das meine Schwester das erst mit 18 bekommen darf, meine Mutter ist so gierig wenns ums Geld geht, aber an Ihre 16 jährige Tochter denkt sie nicht, sie vereinbart immer und immer wieder aber halten tut sie sich nicht an die Bezahlung damit meine Schwester mal was hat, meine Schwester braucht auch mal neue Kleidung, Schulzeug demnächst nun meine Frage an euch alle : Darf sie einfach trotz das meine Schwester nicht mehr bei meiner Mutter im Haushalt lebt einfach Halbwaisenrente und Kindergeld einbehalten auch wenn meine Mutter am Existenzminimum ist ? Ihr Freund hat auch Geld also ist sie eigentlich ja nicht am Existenzminium trotz das er was bezahlen muss oder ? Und wenn sie das nicht freiwillig alles auszahlt das sind insgesamt 348€ eine Straftat ?? Wie kann ich dagegen vorgehen? Ich bitte um Antwort

...zur Frage

Gilt nur das Studium bis zum Bachelor als Erstausbildung oder auch der Master? Müssen Eltern daher zahlen bis zum Bachelor oder bis zum Master?

Gestern habe ich eine Freundin getroffen, deren Eltern getrennt sind. Sie studiert im Master und hat gemeint, dass Ihre Eltern (angeblich, ich habs ja nur von ihr gehört...) sich an diesen Kosten auch beteiligen, weil es ihnen wohl gesagt wurde, dass das von Gesetzes wegen so sein soll...

Ich bin BWLer, daher Laie, aber auch ich meine aufgeschnappt zu haben, dass die Eltern die Erstausbildung ermöglichen müssen... jedoch habe ich persönlich gedacht, dass das beim Bachelor endet...

Oder ist das fächerabhängig? Zum Beispiel für die Mediziner, da kann ich mir schon vorstellen, dass das über den Bachelor hinausgehen müsste, weil die ja wirklich erst ab Dr. richtig arbeiten können... oder zumindest ordentliche Jobs finden...

...zur Frage

Bearbeitungszeit eines Privatkredits bei der Sparkasse?

Hi, meine Mutter will einen Privatkredit von 3000€ (weniger geht nicht) aufnehmen, damit ich die ersten 3 Monate meines Studiums meine Miete und Lebensunterhalt bezahlen kann, bis mein Bafög im Januar ca. kommt. Nun muss ich mich langsam auf die Suche nach einer Bleibe machen, da ich in 6 Wochen spätestens umziehen muss. Wisst ihr, wie lange die Bearbeitungszeit bei einem kleinen Kredit wie diesen dauert?

...zur Frage

Kann meine Mutter meine Halbwaisenrente einbehalten?

Hallo erstmal :) Ich bin 18 Jahre alt, mache eine Ausbildung und wohne zu Hause (Mutter, Stiefvater, Bruder). Mein Stiefvater hat mich nicht adoptiert. Mein Vater ist schon sehr früh verstorben. Ich war 15 Monate und mit meinem 4 Lebensjahr hat meine Mutter einen Mann geheiratet... mit dem ich so überhaupt nicht klar komme.

Jetzt habe ich mal geschaut und ich bekomme ca. 550€ Halbwaisenrente. Meine Mutter hat die schon immer einbehalten und meine Freunde haben mich drauf aufmerksam gemacht, dass mir ein Teil zustehen würde. Schon die ganze Zeit. Zu mindest seit ich 4 Jahre alt bin.

Ich habe nie mehr als 550€ im Monat verbraucht und musste mit Anfang meiner Ausbildung jeden Cent meiner Hunde zurück zahlen. Die Ausbildung habe ich mit 16 Angefangen und mit 13 hab ich meine Hunde bekommen. Die Hunde hätte meine Mutter mit der Rente locker bezahlen können.

Jetzt meine Frage: Könnte ich das Geld was mir die ganze Zeit zugestanden hätte (Essen, mein Mietanteil etc. abgezogen), einklagen?

Ich glaube nämlich, dass die beiden den Teil der über ist einfach für ihr Vergnügen ausgeben (3 mal im Jahr Urlaub, alle 2 Jahre ein neues Auto).

Ich hoffe mir kann jemand helfen. Danke schon mal im Voraus :)

...zur Frage

Darf Mutter Halbwaisenrente einbehalten?

Hallöchen, ich würde gern eine Frage für einen Bekannten stellen. Er ist 18 Jahre alt, wohnt offiziell noch bei seiner Mutter und ist arbeitssuchend (wird wohl dieses Jahr seine Lehre beginnen). Seine Mutter geht teilzeit arbeiten und bekommt unterstützend ALG 2. Nun weigert sich die Mutter Kindergeld und Halbwaisenrente an ihn zu zahlen. Er wohnt zwar offiziell noch dort, hält sich allerdings so gut wie gar nicht daheim auf, das heißt er verbraucht fast nix. Er bekommt im Monat von ihr zwischen 20€ und 50€ um sich zu verpflegen. Wenn er mal Zuhause ist bekommt er (mit hängen und würgen) eine Tüte Cornflakes oder Tiefkühlpommes. Sie bekommt das Geld ja für ihn, um ihn zu verpflegen, dem kommt sie allerdings nicht nach, steckt sich das Geld in die eigene Tasche und ihr Sohn muss zusehen wie er zurecht kommt. Hat er, trotz der Tatsache, dass er offiziell bei ihr gemeldet und arbeitssuchend ist, ein Anspruch auf das Geld? Beziehungsweise kann man irgendwie vereinbaren, dass die Gelder welche für ihn bestimmt sind auch bei ihm ankommen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?