Unterhaltskosten einklagen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn das Jugendamt keinen Unterhaltvorschuß gezahlt hat kannst du ihn auf Zahlung verklagen. Ein Teil ist bestimmt schon verjährt. Wieviel dir zusteht hängt von seinem Einkommen ab. Infos gibts auf http://www.treffpunkteltern.de/familienrecht/Unterhaltstabellen/duesseldorfer-tabelle.php

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Eifelmensch
13.07.2011, 06:12

Unterhalt für die Vergangeheit kann nicht gefordert werden.

Selbst bei vorliegenden Titel wären die Ansprüche verwirkt.

0

Wenn ich richtig lese, weiter unten, hast Du bereits eine Ausbildung hinter Dir und hast bereits auch gearbeitet. In der Ausbildungszeit hast Du verdient. Inwieweit genug, weiß ich nicht. Könnte sein, dass dadurch der Unterhalt durch Deinen Vater entfällt. Seit einem Jahr arbeitest Du und verdienst--- und willst trotzdem Unterhalt? Das kann ich so nicht glauben! Wenn Du jetzt noch studieren willst, dann schätze ich gibst Du deinen Job auf, und Dein Vater soll das (natürlich?) finanzieren. Du irrst Dich, er ist nur verpflichtet Dir eine weitere Ausbildung zu finanzieren bzw. Dich dabei zu unterstützen. Nicht mehr und nicht weniger. Stellst Du Dir vor, den Unterhalt ab 2000 als Nachzahlung zu erhalten? =x tausend Euro? Schade für Dich, dass funktioniert nicht,--- zum Glück für Deinen Vater. Irgendwie klingt das sehr nach Raffgier von Deiner Seite.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Werther
12.07.2011, 18:59

Um es deutlich zu machen: Eine Ausbildung wird finanziert. Der Rest ist alleine Deine Sache. Irgendwie empfinde ich das Anliegen als dreiste versuchte Abzocke von Dir Deinen Eltern gegenüber. Oder irre ich mich da?

0

Rückwirkende Unterhaltsforderungen sind nicht möglich, es sei denn es existiert ein Schuldtitel. Aber auch dann könnten nur die Unterhaltsschulden, die etwa 1 Jahr alt sind geltend gemacht werden, falls nicht regelmäßige Vollstreckungsversuche unternommen wurden. Alle anderen Ansprüche gelten dann als verwirkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein Unterhalt verjährt innerhalb von 3 Jahren ab rechtshängigkeit, wenn kein Titel besteht. Zur Zeit hast du nur Anspruch wenn du in der Schule bist oder in Ausbildung, dann aber von beiden Eltern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Basti1989
12.07.2011, 18:16

ich hab jetzt eine ausbildung fertig, hab schon ein jahr gearbeitet und mache jetzt ein 1-jähriges fachabitur. Steht mir dann auch von mein Vater unterhalt zu oder sogar von beiden eltern ?

0
Kommentar von Basti1989
12.07.2011, 18:16

ich hab jetzt eine ausbildung fertig, hab schon ein jahr gearbeitet und mache jetzt ein 1-jähriges fachabitur. Steht mir dann auch von mein Vater unterhalt zu oder sogar von beiden eltern ?

0

Hallo Basti, geh am besten zu einem Rechtsanwalt / einer Rechtsanwältin. Hier in diesem Forum mehr zu schreiben, wäre fahrlässig...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?