Unterhaltskosten Chameleon?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

hi,

so pauschal lässt sich deine frage nicht beantworten. hierzu ist es notwendig, zu wissen, welche art du denn halten möchtest. handelt es sich um die "gängigen" arten für den chamäleoneinsteiger, also furcifer pardalis oder chamaeleo calyptratus, werden die stromkosten höher sein als für montane arten, die allerdings nur von "profis" und haltern mit viel erfahrung gehalten werden sollten.

ich gehe jetzt also mal von den beiden genannten arten aus, hier sind die haltungsparameter recht ähnlich. bei einem terrarium mit den mindestmaßen B 100, T 70, H 150 cm (reine nutzmaße abzgl. bodengrund und lichtkasten) kannst du mit 1x 70 W HCI, 1x 70 W Solar Raptor oder alternativ baugleiche UV-lampen (reptiles expert, bright sun, light storm...) sowie einer wärmelampe 50-75 W für den bedarf in der kühleren jahreszeit rechnen. viele nutzen gern auch noch eine T5 (z.b. 24 W) für die bessere ausleuchtung des oberen terrarienteils sowie vermeidung von schlagschatten. das ganze also im durchschnitt 12 stunden täglich, 365 Tage im jahr. dazu kommen futterkosten von 20,- bis 30,- € monatlich (die höhe kommt durch die erforderliche abwechslung - also mind. 5 versch. futtertierarten sollten immer zur verfügung stehen - zustande). dann kommen noch die vitamine und mineralien 1x jährlich dazu (herpetal complete T und herpetal mineral z.b.) und für etwaige tierarztkosten sollte auch immer ein bisschen was zur seite gelegt werden (10,- €/monat). 1-2x jährlich sollte der kot auf endoparasiten untersucht werden (knapp 20,-/Untersuchung). die uv-lampe sollte mind. alle 10-12 monate erneuert werden, gelegentlich sind auch mal pflanzen auszutauschen.

im großen und ganzen ist die haltung nicht all zu kostspielig, aber man muss immer auf alle eventualitäten gefasst sein und ggf. ein kleines polster zur verfügung haben.

lg jana

Die genannten Maße für das Terrarium sind ganz schön groß. Man kann es ja auch kleiner halten. Was hast du für ein solches Aquarium gezahlt?

0
@02567

deine ausage "man kan es auch kleiner halten" finde ich durchaus respektlos dem tier gegenüber. wie ich schon schrieb, handelt es sich hier um mindestmaße, d.h. darunter ist keine artgerechte haltung möglich. denn auch wenn chamäleons nicht die schnellsten sind (obwohl sie durchaus recht fix werden können), heißt es doch nicht, dass sie keinen platzbedarf haben. also unter 100x70x150cm geht gar nix! und je mehr platz die tiere haben, umso mehr spaß macht es, sie in all ihren facetten zu beobachten. in dieser größe gibt es im handel keine terrarien (aquarien sind ausschließlich für fische u. andere dauerhaft im wasser lebende arten), d.h. hier musst du entweder selbst bauen oder bauen lassen. da es sich um ein dauerhaft recht feuchtes terrarium handelt, rate ich von holzbauten ab. meine empfehlung: forex, styrodur oder glas. ich selbst habe ein terrarium aus aluverbundplatten (3 mm stark) bauen lassen. dieses hat knapp 1.000,- € gekostet. ich habe aber auch schon ein terrarium 100x70x210cm aus styrodur selbst gebaut. da habe ich an materialkosten um die 250,- gehabt. 

lg jana

1

Hi!

Als erstes musst du die Stromkosten mit einbeziehen. Die kommen allerdings auf die Lampe an (z.B Energiesparlampe).

Und dann kommen noch die Kosten für Futter. Diese könntest du verringern, indem du dir deine Futterinsekten selbst vermehrst.

Solltest du dir die Insekten immer kaufen, dann kannst du dafür ca. 10-20€ pro Monat mitrechnen.

Lg Fishfriend44!

Und die Pflanzen in den Terrarien müssen nicht ausgewechselt oder gereinigt werden? Braucht das Terrarium einen Luftfilter?

0

Naja das kommt darauf an, was für Pflanzen du verwendest. Wenn du empfindliche verwendest, dann müssen sie schon einmal gegen neue ersetzt werden, sollten sie eingehen. Deshalb empfiehlt es sich, pflegeleichte Pflanzen wie die Efeutute zu verwenden. Wenn du im Terrarium eine Drainageschicht einbaust, dann kann keine Staunässe entstehen und die Pflanzen sollten nicht sterben und wachsen.

Am besten verwendest du ein Terrarium mit guter Belüftung (z.B ExoTerra ) und wenn das Terrarium auch gut bepflanzt ist, brauchst du in der Regel keinen Luftfilter, ich habe noch nie einen verwendet.

Lg!

0

Ok danke. Wie groß ist dein Terrarium und was hast du dafür gezahlt?

0

Hi!

Ich verwende recht gerne ExoTerra Terrarien, auch wenn sie um einiges teurer sind als "normale" Glasterrarien.

Außerdem ist mein Chamäleon-Terra für Rieppeleon brevicaudatus.

Diese Chamäleon-Art benötigt ein nicht so großes Terrarium wie für leichter zu haltenden Arten wie z.B Jemenchamäleons.

Lg!

0

Was möchtest Du wissen?