Unterhaltskosten bei einem Neuwagen mit 7 Jahren Garantie (Kia Ceed)?

3 Antworten

Zur Mobilitätsgarantie würde ich einen Fachhändler bei einem Kia/Hyundai-Autohaus fragen. Der müsste Dir da etwas definitives sagen und vielleicht auch eine Infobroschüre zum Nachlesen mitgeben können.

Ob sich ein Auto von der einen oder der anderen Marke und jeweils das eine oder andere Modell zu kaufen lohnt, sollte man anhand von Vergleichstests, die man in verschiedenen Autozeitungen finden kann oder auch im Internet, selbst am besten abschätzen. Es geht ja auch nicht nur um Werterhaltung und Langzeitwartungskosten, sondern ebenso auch darum, was einem persönlich an einem Auto wichtig ist.

1

Die ~17.000 EUR Anschaffungskosten beziehen sich auf ein bestimmtes Modell, was mir gefällt und meinen Wüschen und Anforderungen gerecht wird (Kia Ceed GT).

Bzgl der Mobilitätsgarantie ist eigentlich auch alles soweit klar. Zu lesen bzgl der Garantie gibt es jedoch immer nur "keine Verschleißteile".

Nur was ist ein Verschleißteil, was repariert eine Werkstatt innerhalb der Garantie kostenlos? Für mich ist das ganze Auto ein Genrachsgegenstand...

0
9
@E323i

die Elektronik durchweg sind sachen die von der Garantie übernommen werden. Und da fällt mittlerweile ja einiges bei an in den Wagen. Sei es vom ABS bis zum Spurhalteassistenten. 

Sachen die nicht passieren dürfen nach einer gewissen Anzahl KM - blödes Beispiel. Unser Motor ist nach 30.000 KM schonmal in Brand geraten. Ganz schlecht, aber wurde über die Garantie abgewickelt. 

1
9
@Plueschtier94

was bei uns alles noch auf Garantie abgewickelt wurde.
Defekte elektrische Fensterheben
Heckscheibenheizung - wurde ganze drei mal ausgetauscht :D
sowas eben ;)

1
45
@E323i

Wie ich bereits in meiner Antwort geschrieben habe, ist es sinnvoll, einfach mit einem Fachhändler bei einem Kia-Autohaus darüber zu sprechen und dieser kann sehr wahrscheinlich eine klare Antwort geben, weil es zu seinem Job gehört, das zu wissen. Vermutlich kann er einem auch eine Infobroschüre über dieses Thema mitgeben. Ich selbst bin kein solcher und hatte auch noch nie einen Kia gehabt. Von daher kann ich auch nichts dazu schreiben, was man bei Kia unter einer Mobilitätsgarantie versteht und was diese mit einschließt.

0

Deine Überlegung ist richtig, immer weiter in die alte Karre zu investieren ist nicht sinnvol und zu teuer.

Ein Neuwagen hat zu viel Wertverlust. Nimm einen Jahres oder Vorführwagen mit wenigen km. Versicherung könnte teurer werden, da Vollkasko. Steuer je nach dem...
Sprit, Reparaturen, das sparst Du Dir.

Dämpfer sind Verschleiß aber bis die Dämpfer kaputt gehen dauert es Jahre.  Genauso ist es mit Manchetten, Querlenker etc. da hast Du die nächsten Jahre erstmal Ruhe.

Da es sich bei der Garantie um eine 100 %ige Hersteller- / Importeursgarantie handelt, sind die Unterhaltskosten / Reparaturkosten überschaubar. Noch überschaubarer wird es für dich wenn du auch das Wartungspaket buchst.

Unter die Garantie fällt alles was nicht bei einer bestimmten KM-Leistung oder Alter defekt sein darf.

Beim Gebrauchtwagenkauf von Privatperson wurde Reimport verschwiegen - Arglistische Täuschung?

Hier habe ich mal wieder eine Frage an alle, die mir seit heute früh unter den Nägeln brennt. Vor 7 Wochen habe ich von einer Privatperson einen Gebrauchtwagen der Marke KIA gekauft. U.a. auch wegen der 7-Jahre KIA Mobilitätsgarantie. Der Wagen hatte zwei Vorbesitzer. Letzte Woche habe ich in einer KIA-Werkstatt in unserer Nähe TÜV+AU machen lassen. Da ging es dann schon los. Das Datum der Erstzulassung ist mir irgendwie unklar. Einmal steht 11.11.11 und woanders steht 18.01.12. Des weiteren gibt es eine Spurverbreiterung (von der ich nichts wusste), die nicht eingetragen war. Das wurde nun von uns veranlasst. So weit erledigt. Heute morgen sprang dann der Wagen nicht an, der Motor stank und wir riefen die Werkstatt an, ob sie uns helfen könnten, schließlich haben wir ja die KIA-Garantie. Da sprachen sie schon von einem Reimport-Fahrzeug. Wir wissen von gar nichts! Dann habe ich die KIA Hotline angerufen und die fanden unter der Fahrzeug-Ident-Nr. rein gar nichts. Dann könne es sich hierbei nur um einen nicht registrierten/gemeldeten Reimport handeln. Nach langem Suchen habe ich nun einen kleinen Eintrag im Benutzerhandbuch gefunden, wo eben nur KIA Slovakia vermerkt ist. Und so wie es nun aussieht, gelten bei Reimporten aus der Slowakei eben andere Garantieregeln und nicht die 7-Jahre-Garantie wie bei deutschen Fahrzeugen. So, was nun? Ist das arglistische Täuschung unseres Privatverkäufers oder hat er evtl. auch nichts davon gewusst? Allerdings hatten ja schon beide Vorbesitzer eine Inspektion in einer KIA-Werkstatt ausführen lassen. Da müssten beide doch schon aufgeklärt worden sein! Hat nun jemand eine Ahnung, wie es hier weiter gehen könnte? Natürlich nicht, wie ich das Auto wieder repariert bekomme, sondern wie ich zu der deutschen Garantie kommen kann? Denn schließlich war das mit ein Hauptgrund für den Kauf und damit wirbt KIA ja ganz groß! Vielen lieben Dank vorab für Eure Hilfe.

...zur Frage

KIA Sorento Diesel oder Benziner Ersatzteile teurer?

Ich möchte mir einen neuen Gebrauchten kaufen, genauer gesagt einen KIA Sorento. Viele gute Angebote habe ich mittlerweile gefunden, darunter neben LPG Fahrzeugen auch einige günstige Diesel Fahrzeuge.

Mir wurde nun aber abgeraten mich von den günstigen Diesel Angeboten verleiten zu lassen. Diesel seien später wenn es mal zu Reparaturen kommen sollten bei den Ersatzteilen deutlich teurer als der normale Benziner. Ist dem so?

...zur Frage

Wie lange muss ich bei meinem Neuwagen (Garantiefall) auf Ersatzteile warten?

Mitte Dezember habe ich mir einen KIA cee´d sw (Modell 2010) als Neufahrzeug gekauft. Im März liessen sich Beifahrer- und Hecktür nicht mehr schließen. Seitdem warte ich bzw. mein Fachhändler auf Ersatzteile. Nach langem Hin und Her gab es schließlich ein Ersatzfahrzeug von KIA (allerdings kleiner und kein Kombi). Gelegentlich brauche ich aber Stauraum im Auto und die Sache geht mir so langsam mächtig auf den Senkel. Entsprechende Anfragen bei KIA führen zu nichts, habe selten so einen sturen Haufen gesehen - soviel zur KIA-7-Jahres-Garantie....

  1. Hat jemand eine Ahnung, wie lange ich jetzt warten muss, bevor ich z.B. eine Wandlung beim Händler beantragen kann?
  2. Gibt es im Garantiefall keinen Anspruch auf ein gleichwertiges Ersatzfahrzeug?

Bin für jede kompetente Antwort dankbar...

...zur Frage

Welche Kosten sind bei BMW 735i 1997 zu erwarten?

Hallo, ich habe vor mir demnächst einen ziemlich alten BMW 735i (Bj. 1997) zuzulegen, da ich ein leidenschaftlicher Fan dieses Autos bin. Meine Frage ist jetzt je nach Zustand, Kilometerstand etc. variiert natürlich der Verschleiß, aber ich würde gern wissen auf welche Reparaturen ich mich in naher Zukunft (z.B. gut geflegt 250tsd. km) wie z.B. Motor/Motorwechsel oder Getriebe etc.vorbereiten müsste und vorallem was das kosten würde. Ausserdem würde mich interessieren was eine eventuelle Neu-Lackierung und die monatlichen Unterhaltskosten(inkl. Benzin) kosten würde.

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Bremse versagt? Neuwagen!

Hallo,

da es gestern so schön geschneit hat bin ich mit einem neuen (5000 km) KIA Ceed auf einen großen leeren Parkplatz gefahren und bin dort rumgedriftet ;)

Meine Bremsen waren bis dahin sehr gut und haben bei jeder Bremsung mit ABS reagiert.

Nach ca 30 min rumdriften war ich wohl ein wenig zu schnell in einer Kurve, deshalb wollte ich eine Vollbremsung machen. Ich habe versucht das Pedal komplett durchzudrücken doch es hat blockiert, und es hat mit Sicherheit nicht nur die Bremskraftunterstützung gefehlt, denn ich habe mit ganzer Kraft gedrückt und es hat sich nicht bewegen lassen.

Zum Glück bin ich mit der Handbremse ca. 30 cm. vior einem Baum zum stehen gekommen.

Nachdem ich den Motor ausgeschalten hatte und kurze Zeit später wieder losgefahren bin funktioniert sie wieder perfekt, als ob nichts wäre.

Außerdem lässt sich das gleich Phänomen hervorrufen wenn die Zündng aus ist und ich das Pedal mehrmals betätige (fühlt sich an wie aufpumpen), dann kann ich auch nicht bremsen, aber ich glaube das ist normal, oder?

Kann es sein das ich die Bremse vll entlüften muss oder so? Oder Werkstatt, habe ja Garantie.

Oder war die Belastung durch das Fahren mit sehr hoher Drehzahl und viele Vollbremsungen zuviel für den Wagen?

Kennt sich vielleicht jemand aus?

...zur Frage

Erstwagen, worauf achten & Empfehlung?

Hallo, ich bin 18 Jahre und möchte mir nun bald mal mein erstes Auto kaufen.

Zu meinen Ansprüchen:

  • max. 7000€
  • max 100tausend KM
  • PS zwischen 90 und 150
  • sportliche und gute optik
  • kein Kombi
  • mindestens 4 Sitze
  • bestenfalls 4/5 Türen
  • Verbrauch unter 10L
  • vorzugsweise Benziner
  • bestenfalls vom Händler ( da Garantie )

Zu mir: Ich bin dualer Student und würde täglich zur Arbeit ( ca. 20km hin + 20km zurück ) sowie zur Hochschule ( ca 5km hin + 5km zurück ) fahren. Bin oft mit Freunden unterwegs und würde mit dem Auto auch ggf. in den Urlaub fahren.

Bisher fande ich den Hyundai Veloster, Suzuki Swift Sport, Opel Astra H GTC und den Kia pro Ceed sowie Hyundai i20&i30 interessant.

Auf was sollte ich beim Gebrauchtwagenkauf besonders achten?

Welches Auto würdet ihr mir empfehlen?

MfG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?