Unterhaltsabzug vom ALG I, wieviel ist erlaubt vom Jugendamt?

8 Antworten

Dieser Betrag liegt unter dem Selbsterhalt, kann also nicht korrekt sein. Der gute Mann sollte zum Anwalt gehen. Bei diesen Einkommen kann er kostenlose Rechtsbeihilfe beantragen.

ok, dann muss dieser Gang sein und scheint auch angebracht und rechtens. Danke für den Tip.

0

Der Selbstbehalt nicht Erwerbstätiger beträgt 800 Euro. Bei 600 Euro dürfte klar sein, dass da kein Spielraum besteht, selbst wenn noch Wohngeld gezahlt wird.

Unterhaltsverpflichtete sind aber angehalten, dafür zu sorgen, dass wenigstens ein Teil des Unterhalts gezahlt wird, unter anderen durch Aufnahme von Nebenjobs.

Normalerweise steht dir als Arbeitsloser ein Selbstbehalt von 800 € zu,wenn es um Kindesunterhalt geht !

Dieser könnte auch abgesenkt werden,wenn du zum Beispiel durch Mietfreies wohnen einen Geldwerten Vorteil hättest.

Musst du Miete zahlen,steht dir auf jeden Fall dein Regelsatz laut SGB - ll zu + deine angemessenen Kosten für Unterkunft und Heizung,also deine warm Miete.

Würde mir an deiner Stelle einen Beratungsschein beim Amtsgericht holen,damit kannst du dann einen Anwalt beauftragen,das geht dann ganz schnell.

Hatte das Problem vor vielen Jahren auch einmal,da gab es noch die gute alte DM !

Was möchtest Du wissen?