Unterhalte

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo babarami, warum hast du nur so lange gewartet?

Minderjährige unverheiratete Kinder und volljährige im Haushalt eines Elternteils lebende Schüler bis 21 Jahre stehen in der Rangfolge der Unterhaltsberechtigten auf Stufe 1. Das heißt, sie gehen allen anderen Unterhaltsberechtigten vor, auch der neuen Ehefrau. !!!

Im Mangelfall muss sich der neue Ehegatte also mit dem zufrieden geben, was nach Abzug des Unterhalts für die bevorrechtigten Kinder übrig bleibt. Erst einmal muss der Unterhaltspflichtige weiterhin den vollen Kindesunterhalt zahlen, erst dann ist die neue Ehefrau dran. !!!

Hier hast du alle Antworten auf deine Fragen: http://www.finanztip.de/recht/familie/sperling/neueehe.html.

Macht zügig und lasst Euch von einem Rechtsanwalt beraten und vertreten. Kein Geld dafür? Dann hole beim Gericht einen Beratungsschein, der deckt die Kosten für die erste Beratung voll ab.

Setze ihn durch, deinen Rechtsanspruch. Nur: Rückwirkend (bis auf einen Monat vor Antragstellung) kann Unterhalt nicht eingeklagt werden, außer ihr habt einen Titel, denn der verjährt nach 30 Jahren.

.

babarami 28.10.2012, 02:02

Also muss er mir und meinen bruder unterhalt zahlen wir sin 14 und 15

0
kleinewanduhr 28.10.2012, 02:08
@babarami

Na klar doch, aber lies mal im Link, was der RA Sperling geschrieben hat. Bevor ihr zum Anwalt geht, solltet ihr wissen, ob der Vater neue eigene Kinder hat. Sind es Kinder aus der Ehe der Frau, zählt das wieder anders.

Und zahlen muß er bis zu deiner eigenen wirtschaftlichen Selbsttändigkeit, soll heißen, bis du aus der Lehre bist.

0

alle kinder ob ehelich oder unehelich oder ehelich aus neuer ehe sind gleichgestellt. wenn dein vater also wieder kinder bekommt, dann ist es meist so dass der unterhalt sich verringert oder gar weg fällt. du kannst also für drei jahre rückwirkend keinen unterhalt fordern.

Was möchtest Du wissen?