Unterhalt zurück fordern?

2 Antworten

Nein, der Vater kann nichts zurückfordern. Er hat freiwillig mehr gezahlt als er müsste... es stand ihm ja frei sich zu informieren wieviel MINDESTunterhalt er zu leisten hat.

Kann der Vater sofern er es Spitz bekommt

Wenn er falsche Angaben gemacht hat, könnte da sogar ein (strafbarer) Betrug vorliegen.

Ne die Berechnung lief zu einem Zeitpunkt wo der Sohn weniger Einkommen hatte. Mittlerweile ist's mehr und dementsprechend weniger (vielleicht sogar gar keinen) Unterhalt gezahlt werden müsste.

0
@Marcel508

Ich (pers.) würde das nicht zurückfordern, hätte aber meinen Eindruck.

Ich finde, auch beim Unterhalt, gibt es keine Einbahnstraßen. Wer fordert, hat auch zu informieren, wenn er keine Ansprüche mehr hat.

0

Was möchtest Du wissen?