Unterhalt Zahlung Pflicht Geltungmachung von Unterhalt

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ein Unterhaltsanspruch an die Eltern besteht nur bis zum Ende der regulären Schulzeit und ab Beginn der ersten Ausbildung/ Studium (und dazwischen max. vier Monate), ansonsten muss ein volljähriges "Kind" seinen Unterhalt selbst erwirtschaften.

Es bestand also nach Ablegen des Abiturs kein Unterhaltsanspruch mehr , dieser lebt mit dem Beginn des Studiums wieder auf, wenn er entsprechend geltend gemacht wird.
Das bedeutet: Um die Höhe des väterlichen Unterhaltsanteils am Gesamtunterhalt zu berechnen, ist auch das Einkommen der Mutter offen zu legen, da ja beide Eltern barunterhaltspflichtig sind.

Solange Du noch bei der Mutter lebst, kann sie dir ihren errechneten Anteil in Form von Kost und Logis erbringen. Dann würde sich die Höhe des Unterhaltes an der Düsseldorfer Tabelle orientieren - in Abhängigkeit von der Summe der Einkommen beider Eltern.
Die Tabellensätze sind zwar seit 2008 gestiegen - aber auch die Selbstbehalte der Eltern.

Da Du nicht mehr als "privilegiert" giltst, hat jeder Elternteil dir gegenüber einen Selbstbehalt von 1200 Euro - und andere Unterhaltsansprüche (von minderjährigen Kindern oder Ehepartnern/ Ex-Ehepartnern der Eltern) hätten Vorrang vor deinen.

Solltest Du nicht mehr bei der Mutter leben, so hättest Du einen Unterhaltsanspruch von insgesamt 670 Euro - inklusive des Kindergeldes, welches dann an dich weiterzuleiten wäre.

Also um Unterhalt zu erhalten, musst Du deinen Unterhaltsanspruch erst einmal selbst (ggf. mit Hilfe eines Anwalts) nachweisen und dann auch selbst geltend machen. Jeder Unterhaltszahler (Mutter und Vater) hat Anspruch, die Berechnungen nachvollziehen zu können (anhand aller Einkommensnachweise: Mutter, Vater und auch deine )...

Für zurückliegende Zeiten kann nachträglich kein Unterhalt mehr gefordert/ eingeklagt werden, wenn kein entsprechender Titel darüber vorhanden ist. Es kann auch nachträglich kein Titel mehr erstellt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für die Zeit in welcher Du gereist bist, muß Dein Vater selbstverständlich keinen Unterhalt zahlen.

Es ist fraglich, ob Dir überhaupt noch Unterhalt zusteht, da Du Deiner Pflicht Deine Ausbildung zügig zu absolvieren hast.
Auch geht Bafög vor Unterhalt.

Seit dem 18. Geburtstag ist Deine Mutter übrigens ebenfalls zu Barunterhalt verpflichtet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?