Unterhalt zahlen oder nicht?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Er muss auch weiterhin den Unterhaltsverpflichtungen für das erste Kind nachkommen. Außerdem wird da möglicherweise irgendwann noch eine gewaltige Rückforderung auf Ihn zu kommen, sollte die Mutter bis dahin Unterhaltsvorschuss bezogen haben....

lach na die haben wir schon längst bekommen und sind zurzeit dabei die sache in raten zurück zu bezahlen

0

Aber sicher..solange das erste Kind nicht wirtschaftlich selbstständig ist..muß er zahlen..dann wird die Höhe aber nach einer anderen Grundlage berechnet.

Er muss für alle Kinder, die er gezeugt hat, Unterhalt zahlen. Wenn deins nun das 2. Kind ist, wird er auch nach eurer Heirat für das 1. zahlen müssen.

ja musste mein vater auch. obwohl er auch mit einer anderen ein kind bekommen hat und geheiratet hat. so sind die gesetze. dann setzt man halt keine kinder in die welt wenn man nicht dafür aufkommen möchte. sorry aber das ist meine meinung. es ist immerhin sein fleisch und blut. und man möchte doch das es dem gut geht. so wie es eusem kind gut gehen soll

ja das ist mir schon klar! er will ja auch unterhalt bezahlen so ist das ja nicht nur halt war das so eine frage die in mein kopf war! er verdient ja auch nicht grade sehr viel nur 1100 euro und davon müsen wir ja schließlich auch leben!

0

Das ist Pech! Wer wild durch die Gegend rummachen kann, der muss mit den Konsequenzen rechnen! Und da er der Vater ist, hat er auch zu zahlen, egal ob ihr verheiratet seid oder nicht!

Natürlich muss er trotzdem weiter Unterhalt zahlen. Es ist und bleibt ja sein Kind.

LG

Das wäre ja total unfair ... Natürlich muss er auch noch für sein erstes Kind bezahlen.

Tja, wer einspatzelt (und es einschlägt) muss zahlen - egal ob Ehen oder weitere Kinder nachkommen...

ja er muß weiter zahlen. Auch wenn ihr heiratet so bleibt es ja sein Kind. Wenn ihr euch dann scheiden laßt, muß er auch für dieses Kind zahlen!

Natürlich muss er für das 1. Kind auch weiterhin bezahlen. Er verdient doch genug, wie Du selbst schreibst.

naja viel kann man das nicht nennen 1100 und davon müssen wir ja schleißlich auch i-wie leben

0
@Liebdichmaus18

Der Unterhalt für das 1. Kind wird wahrscheinlich neu berechnet. Es kann sein, dass eine Minderberechnung (oder wie das heißt) erfolgt. Ich würde mich da von einem Anwalt beraten lassen.

Aber zahlen muss er auf jeden Fall, nur die Höhe kann angepasst werden.

0

Beide Kinder sind gleichgestellt. Er muss also für beide Kinder gleichermaßen zahlen.

Natürlich muss er das! Und wenn er noch 10 Kinder in die Welt setzt, er ist als Vater zum Unterhalt verpflichtet!

ja, denn sein kind bleibt sein kind, egal wieviel kinder er in die welt setzt... und für ALLE muss er zahlen...........

Was möchtest Du wissen?