Unterhalt wird verweigert wegen angeblicher verfestigter neuer Partnerschaft?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Deine Freundin hat keinen Unterhaltsanspruch an dich selbst, solange ihr nicht heiratet bzw. kein gemeinsames Kind habt.

Würde sie mit dir in einem gemeinsamen Haushalt leben, könnte ihr Anspruch auf Trennungsunterhalt entfallen oder reduziert werden....

Solange sie aber allein (mit Kind) in ihrem Haushalt lebt, kann sie ihre Freizeit gestalten, wie es ihr beliebt....

gehen natürlich auch zusammen raus, unternehmen mal was mit den Kinder zusammen (habe beide jeweils eins), fahren mal in's Wochenende u.s.w..

Ja und ? - Deshalb wirtschaftet ihr ja nicht zusammen...., habt keine Verpflichtungen füreinander....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Praxis ist die Frage der verfestigten Partnerschaft sehr von Einzelfallentscheidungen geprägt.

Kommt man do so leicht mit durch ?

Es ist nicht leicht aber möglich. Eine Frage spielt auch, ob die neue Beziehung aus der Intakten Ehe heraus aufgenommen wurde, oder ob sie den neuen Partner erst nach Scheitern der Ehe kennengelernt haben.

Aber ansonsten haushalten wir total getrennt und sind ca 1 Jahr zusammen ! 

Damit sind zumindest die Voraussetzungen für die Scheidung gegeben und der ich noch Ehemann könnte die Scheidung an sich forcieren. Mit der Rechtskraft der Scheidung gibt es keinen Trennungsunterhalt mehr, sondern wenn dann nachehelichen Unterhalt. Bei diesen sind die Regeln, insbesondere in Bezug auf die Erwerbsobligenheit strenger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei mir war das so, das mein Ex mir erst den Unterhalt kürzen konnte, nachdem meine Kids so alt waren, das ich eine Halbtagsstelle annehmen konnte, da hat meine neue Partnerschaft gar nichts gemacht. Solange Ihr nicht zusammen wohnt, also eine gemeinsame Wohnung habt, kann der Ex Mann nichts machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ichweisnix
03.02.2017, 09:02

Die Altersgrenze liegt hier in der Regel bei 3 Jahren. Ist das Kind älter, wäre ein besonderer Betreuungsbedarf darzulegen.

Solange Ihr nicht zusammen wohnt, also eine gemeinsame Wohnung habt, kann der Ex Mann nichts machen

Ein gemeinsamer Haushalt ist zwar höchst relevant, aber nicht zwingend nötig um eine verfestigte Partnerschaft zu betründen.

0

Er versucht jetzt nachweisen, dass wir in einer verfestigten Partnerschaft leben

gehen natürlich auch zusammen raus, unternehmen mal was mit den Kinder
zusammen (habe beide jeweils eins), fahren mal in's Wochenende u.s.w..

genau das macht eine verfestigte Partnerschaft doch aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DFgen
02.02.2017, 15:56

Von einer "verfestigte Partnerschaft" kann erst ausgegangen werden, wenn die Partner freiwillig füreinander einstehen, gemeinsam wirtschaften etc...

1

wenn er meint, dass nachweisen zu können, weil du sie unterstützt, dann kann er das mit seinem anwalt prüfen lassen. ob er damit durchkommt, wird wenn nötig ein gericht entscheiden. den kindesunterhalt berührt das ja nicht. warum geht deine freundin nicht einfach arbeiten und beginnt für sich selbst zu sorgen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DFgen
03.02.2017, 07:14

Der Anspruch auf "Trennungsunterhalt" gewährt dem Ehepartner mit dem geringeren Einkommen die Möglichkeit, sich während einer Übergangszeit auf die neuen finanziellen Bedingungen nach der Scheidung einzustellen, nicht durch die Trennung plötzlich in ein finanzielles Loch zu fallen....

Ab der Scheidung entfällt er ja ohnehin ......

Trennungsunterhalt ist also unabhängig davon, ob der unterhaltsberechtigte Noch-Ehepartner selbst ein Einkommen hat oder nicht... - Ebenso hätte ja hier auch der Noch-Ehemann Anspruch darauf gehabt, wenn er der geringerer verdienende Part wäre....

0

So lange ihr nicht zusammen wohnt, hat er da keine Sonne.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht sollte deine Partnerin mal zu einem Anwalt gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?