Unterhalt wie angerechnet?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Höhe des Unterhaltes ist abhängig vom Alter des Kindes und deinem "unterhaltsrelevanten Einkommen" (UE) und orientiert sich an der "Düsseldorfer Tabelle". (http://www.finanztip.de/duesseldorfer-tabelle/)

wie wird das angerechnet hat man da einen bestimmten Satz ? 

Dein "UE" errechnet sich nach deinem durchschnittlichen Netto-Einkommen abzüglich anrechenbarer Beträge (z.B. 5% für "berufsbedingte Ausgaben" wie Fahrtkosten..., oder Beiträgen für deine eigene Altersvorsorge...).

muss ich mehr zahlen wenn ich zuviel verdiene ? 

Mit steigendem Einkommen erhöht sich ggf. auch der Unterhalt für das Kind (s. Düsseldorfer Tabelle...).

Von deinem Einkommen muss dir aber in jedem Fall dein "Selbstbehalt" verbleiben (derzeit 1080 Euro), um davon deinen eigenen Lebensunterhalt zu finanzieren (deine Verpflegung, Miete, Strom, Kleidung, Versicherungen, Auto, Raten etc..).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast das "Recht" als Erwerbstätiger einen Selbstbehalt von 1080 Euro zu haben.  Die Unterhaltszahlungen richten sich nach der DüsseldorferTabelle. Diese kannst du ergoogeln.

Das Kindergeld kannst du hälftig abziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schau einfach mal in der Düsseldorfer Tabelle oder setze dich mit dem Jugendamt in Verbindung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Unterhalt richtet sich nach deinem Einkommen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?