Unterhalt wenn er die Kinder 3 Wochen hat?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Nein, er darf nicht kürzen. Ebenso nicht, wenn er von seinem Umgangsrecht Gebrauch macht und die Kinder am Wochenende holt. Auch die Aufwendungen, die er dadurch hat, kann er nicht abziehen.

Wenn du einen Titel hast, verweise freundlich auf den, wenn es etwas vom Familiengericht gibt oder vom Jugendamt, dann darauf.

Sonst wende dich ans Jugendamt und lass es dir schriftlich geben, dass er nicht kürzen darf.

Warum einigt ihr euch nicht. Wenn er zahlt und die kinder sind bei ihm. Das er weniger zahlt und was fpr Kinder ausgibt....aber alles bekommen und kinder sind beim Vater fände ich auch nicht gut...recht hast du zwar kannst alles verlangen aber redet doch normal miteinander. Vielleicht lässt es sich klären.

Puppa74 03.07.2017, 12:26

Wir können nicht miteinander reden. Wir sind im Streit auseinander.  Er  redet in "Sie "Form mit mir, wenn überhaupt . 

Nein, reden ist keine Option.  Ich habe lediglich weniger Ausgaben bei den Lebensmittel in den 3 Wochen . Ansonsten alles andere bleibt gleich. Er kommt mir mit nix entgegen wenn es um Ausflüge von der Schule oder Zeltlager usw.   Klar bekomme ich Unterhalt und Kindergeld im ganzen aber dennoch ist nicht einmal ein T-Shirt oder ähnliches drin wenn es sich ein Kind wünscht.  Im Gegenteil,  kauft nur unnötige Dinge.  

Aber das ist ein anderes Thema.  

0

Das ist ganz einfach: Zum Naturalunterhalt ist derjenige Elternteil verpflichtet, bei dem das Kind seinen Lebensmittelpunkt hat. Zum Barunterhalt ist der Elternteil verpflichtet, bei dem das Kind seinen Lebensmittelpunkt NICHT hat. Jetzt kannst Du Dir ja selbst beantworten, ob die Kinder ihren Lebensmittelpunkt bei ihrem Vater haben, wenn sie ihn 3 Wochen besuchen.

Dazu kommt, dass ein Unterhaltstitel nicht eigenmächtig abgeändert werden kann. Das kann nur das Familiengericht oder das Jugendamt. Bis der Titel geändert wurde, ist der Unterhalt unverändert in der bisherigen Höhe weiter zu zahlen.

Dass keiner der Elternteile mit dem Kopf durch die Wand wollen sollte, wenn noch ein paar Lebensjahre bis zum 18. Geburtstag übrig sind, versteht sich natürlich von selbst...

Puppa74 03.07.2017, 12:30

Ich finde es einfach frech zu sagen , du bekommst jetzt weniger. Was ist denn wenn die Kinder 1-2 Wochen bei ihm sind??? Soll das auch angerangerechnet werden???  So ein quatsch !  Ich unternehme so viel mit meinen Kinder am WE /Urlaub....  , da kommt von ihm auch nix.

0
skyfly71 03.07.2017, 14:54
@Puppa74

Da muss man einfach ruhig bleiben, es aussitzen und auf den Unterhaltstitel verweisen. Sone Anwandlungen haben ganz viele Unterhalt zahlende Väter irgendwann mal.

0

Nein, offiziell nicht. Aber außer Miete hast du ja auch keine Kosten. Da würde ich es nicht auf einen Streit ankommen lassen.

Puppa74 02.07.2017, 21:49

Außer Miete??? Und wer bezahlt monatlich Zahnzusatzversicherung unt etl. Anderen Dinge ??? Z.b geht sie in der ersten August Woche ins Zeltlager ( 90€) +Taschengeld???

Also nur von Miete kann schon gar nicht die Rede sein . 

0
ErsterSchnee 02.07.2017, 22:01
@Puppa74

Taschengeld gibt's dann ja von Papa, der bringt sie ja auch ins Zeltlager. 

Über Sinn und Unsinn diverser Versicherungen lässt sich streiten - gerade wenn das Geld nicht über ist...

Und ganz ehrlich - andere Mütter wären froh, wenn die Väter sich kümmern würden. Da muss man nicht alles schlecht-reden...

0

Ich sehe in erster Linie das Interesse der Kinder. Vielleicht könnte in den 3 Wochen, die Kinder sind ja ausser Haus, auch ein Saison Job finanziell die Lage aufbessern. Erbeerpflücken oder Zeitung/Werbung als Aushilfe abfedern.

Wer kauft in den 3 Wochen die Lebensmittel und zur Freizeit gehörenden Eintrittsgelder, Badeanstalt, Kino, Imbiss, Getränke usw.

Puppa74 02.07.2017, 22:02

Der wo die Kinder hat selbstverständlich.  Wie ist das denn wenn er die Kinder nur 1-2 Wochen hat???

Also bekäme ich ja auch mehr Geld in den restlichen 3 Wochen weil ich die Kinder bespaßen muss. Und wenn er nicht bezahlt, mit was soll ich das denn machen??? Mit Knöpfe??? 

Ich brauche lediglich weniger Lebensmittel aber der Rest bleibt gleich ( wie Miete zahnzusatzvers. usw). Ich schieße schließlich auch das Zeltlager vor das sie besucht Anfang August.  Da bezahlt er nix davon. 

Frech überhaupt auf so eine Idee zu kommen und es mir dann über meine Tochter ausrichten zu lassen.

0

nein, du hast deshalb ja keine kleinere wohnung oder kaufst weniger Kleidung.

Nein, das tangiert die Zahlungen nicht. 

Was möchtest Du wissen?