Unterhalt während der Ausbildung, Abzug Fahrtkosten des Azubis?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Man darf als auszubildener ein pauschale von 90 Euro von seinen netto abziehen. Da wars dann aber auch. hast dann deine restsumne und kindergeld steht dir ja zu falls du nicht mehr Zuhause wohnst. Sonst deinen Eltern die zahlen ja auch Miete. Und dein Vater darf 5 bis 10% für Aufwendungen auch abziehen. Da gibt es festgelegte Summen. Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MonsterDNS 05.06.2016, 22:12

Ich wohne bei meiner Mutter, sie ist Alleinerziehende mit zwei weiteren Kindern.

Mein Vater verdient um einiges mehr als meine Mutter. 

Die 90 Euro sind meines Wissens ein Freibetrag zur freien Verwendung. 

Meine Anwältin sagte, dass ein Azubi Fahrtkosten genauso berechnen kann, wie ein normaler Arbeiter/Angestellter, da sich aufgrund des geringeren Lohnes, die Fahrtkosten nicht kürzen.

Suche daher Leute, die damit schon Erfahrungen haben.

0
claudialeitert 06.06.2016, 07:23

die 90 Euro sind Aufwendungen für Fahrtkosten und schulsachen. so kennt ich es von Anwältin. wie es bei Fahrtkosten vom Auto sind kann es höher liegen. aber wenn du ne Anwältin hast frag dort doch nach.

1

Die Fahrtkosten kannst Du von Deinem Einkommen abziehen, das dürften in deinem Fall ca. 300,- Euro monatlich sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?