Unterhalt von Beamtem mit Schulden?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Unterhalt für ein Kind berechnet sich nach dem monatlichen Durchschnittseinkommen des unterhaltspflichtigen Elternteils - ganz egal, ob er/sie angestellt, verbeamtet, selbständig oder bereits im Ruhestand ist....

Unterhaltszahlungen haben immer Vorrang vor der Schuldenrückzahlung oder Tilgung von Krediten o.ä....

Reicht das Einkommen des Beamten (oder wessen auch immer...) also nicht aus, um sowohl den Kindesunterhalt zu zahlen als auch seinen anderen Verpflichtungen ausreichend nachzukommen, muss zuerst einmal der Unterhalt gezahlt werden  - und alles andere ggf. zurückgestellt werden (auch, wenn die Schulden dadurch noch ansteigen würden...)

Bedeutet das, dass er die Kredite dann verlängern müsste um die Raten zu minimieren? Was wenn er privatinsolvenz anmelden würde? Wäre es dann einfacher für ihn? Würde ich da noch Unterhalt bekommen?

0
@pocolocooo

Wie er das mit den Kreditgebern/ Banken/ Gläubigern regeln würde, ist seine Angelegenheit..., erst einmal ist von seinem Einkommen oberhalb des "Selbstbehaltes" (nicht  verwechseln mit "Pfändungsfreigrenze"!) der Unterhalt zu begleichen, danach alles andere...

Daran würde auch eine "Verbraucherinsolvenz" nichts ändern: bei einer solchen könnte ihm alles oberhalb eines bestimmten Betrages - des "Pfändungsfreibetrages" (PfB) - gepfändet werden. 

  • Für Jemanden, der nur für sich allein sorgen muss, liegt dieser dann bei rund 1080 Euro, alles darüber könnte also gepfändet werden (an die Banken, Gläubiger... abgeführt werden). 
  • Ist derjenige aber einem Kind unterhaltspflichtig und kommt seiner Pflicht auch nach, so wird dieser PfB angehoben auf ca. 1480 Euro, bei zwei Personen auf ca. 1700 Euro usw...., so dass der er zuerst den Unterhalt für seine Kinder zahlen kann, bevor gepfändet wird. (Voraussetzung ist natürlich, dass er überhaupt so viel verdient...) 
  • Würde er aber ausreichend verdienen und seinen Kindern trotzdem keinen Unterhalt zahlen, so würde sein PfB bei ca. 1080 Euro angesetzt..., es sollte also auch in seinem Interesse liegen, vorrangig den Unterhalt zu zahlen, statt diese Beträge an die Gläubiger abzuführen.
  • Wenn die Mutter der Kinder einen "Unterhaltstitel" hat und er trotz ausreichendem Einkommen keinen Unterhalt zahlen würde, könnte sie diesen Unterhalt also auch pfänden lassen - ggf. herab bis auf 1080 Euro...
0

Ich denke nämlich, dass er sich den Unterhalt für ein Kind gar nicht leisten kann und vielleicht noch mehr finanzielle Schwierigkeiten bekommt, wenn wir getrennt sind! :-(

Wenn auf Grund der Einkommensverhältnisse der Beamte für das Kind gemäß den gesetzlichen Regeln nicht mehr in der Lage ist Unterhalt zu zahlen, dann hat das Kind ja auch noch eine Mutter die einer Beschäftigung nachgehen kann.

Wo steht denn, dass ich arbeitslos wäre??? 

0
@pocolocooo

Habe ich ja auch nicht geschrieben.

Aber die Mutter hat doch die Möglichkeit, für das Kind aufzukommen, wenn es der Vater nicht kann.

0
@Apolon

Worum geht es dir eigentlich? Der Unterhalt ist gesetzlich festgelegt. Welche Mutter verzichtet kann zwei Gehälter ersetzen um dem Kind das gleiche wie vor der Trennung zu bieten? Lass doch einfach deine Kommentare, wenn du auf die Frage nicht antworten kannst

1
@pocolocooo

ich glaube, Du hast meine Antwort nicht verstanden.

Man kann nur in dem Rahmen Unterhalt zahlen, in dem auch das notwendige Einkommen zur Verfügung steht.

Wenn z.B. durch eure Trennung der Kindesvater auf Schulden sitzen  bleibt, die er an die Gläubiger zurück zahlen muss, könnte es sein, dass er den festgelegte Unterhalt für das Kind nicht in voller Höhe zahlen kann.

In dem Fall muss dann die Kindesmutter einspringen.

Aber sinnvoller weise solltest Du dies mit einem Anwalt besprechen.

0
@Apolon

Okay, aber er sitzt nicht auf den Schulden die wir fabriziert haben, sondern die er schon vor der Beziehung hatte. Ich bin nur so nett und überlege mir, ob er überhaupt zahlen könnte. Jede andere würde sich darüber keinen Kopf machen. Denn ich weiß dass bei Beamten eine lohnpfändung stattfinden würde, wenn sie nicht zahlen. 

0
@pocolocooo

Denn ich weiß dass bei Beamten eine lohnpfändung stattfinden würde, wenn sie nicht zahlen

Aber auch nur dann, wenn Sie auf Grund ihrer Einkommens dazu noch in der Lage sind.

0

Kindesunterhalt kommt vor allen anderen finanziellen Verpflichtungen. Notfalls Kontofändung und Privatinsolvenz.

Geht der Kindesunterhalt vor Schulden?

Da mein Ex vor kurzem mit seiner neuen Freundin zusammengezogen ist und ein Kredit aufgenommen hat, habe ich jetzt bedenken, dass er wegen den Schulden mal den Unterhalt nicht bezahlen kann. Aber meine Schwester meinte heute zu mir, dass der Unterhalt vor allem vorgeht. Stimmt das?

Danke für Antworten!

...zur Frage

Hallo, ich möchte trotz Unterhalt und auswandern nach Russland, wäre ich dort gesucht worden, müsse meine Familie die Schulden abbezahlen?

Hallo, ich möchte trotz Unterhalt und Schulden auswandern nach Russland, wäre ich dort gesucht worden, müsse meine Familie die Schulden abbezahlen? Die Kinder(x2) leben etwa 600 km mit der Mutter.

...zur Frage

Kindesunterhalt während Krankengeld?

Hallo,

Nach langem überlegen steht mein Entschluss zur Trennung.

Ich habe bereits eine kleine günstige Wohnung gefunden.

Doch wie ist das mit dem Unterhalt?

Der Vater bezieht seit 3 Monaten Krankengeld und wird wahrscheinlich auch noch weitere 3 Monate nicht arbeiten können. 

Er zahlt bereits Unterhalt für seinen großen Sohn (8, andere Mutter).

Wird der Unterhalt für meinen Sohn (3) jetzt auf der Grundlage des Krankengelds berechnet? Denn dann könnte er mir rein gar nichts bezahlen.

Bin aber auf den Unterhalt abgewiesen. Anders kann ich mir die Wohnung nicht leisten.

Lg

...zur Frage

Kindesmutter und Schulden?

Hallo, mein Mann hat eine 12 jährige Tochter aus einer früheren Beziehung. Er und die KM haben vor ca 2-3 jahren eine Unterhaltsfestlegung gemacht wo er sich verpflichtet immer 180 € zu zahlen und es wurde bis heute nicht geändert. Ab und an kam die KM und bat um Erhöhung des unterhaltes so kam es das der Unterhalt erst von 180 € 220 € dann 250 € und 300 € stieg. So nun hatten wir finanzielle Schwierigkeiten durch kurzeitige Arbeitslosigkeit und anschließend Verletztengeld und konnten die 300 € nicht mehr aufbringen (haben auch einen gemeinsamen Sohn 5j). Haben dann die 6monate insgesamt nur 1300 € Unterhalt zahlen können. Seit er wieder voll verdient hat er die letzten 3monate 300 € bezahlt. Nun fragt sie wann wir denn die schulden bezahlen wollen! Haben wir denn überhaupt Schulden bei ihr wenn der Unterhalt ursprünglich auf 180 € festgesetzt wurde? Hab das Gefühl das sie meinen Mann melken will da er immer für seine Tochter aufgekommen ist wenn die KM gefragt hat wenn es um Geld ging. Lg

...zur Frage

Ex Frau hat Schulden beim Ex Mann. Darf er das vom Unterhalt kürzen?

Aus dem Hausverkauf und anderen Dingen sind noch alte Verbindlichkeiten aufgelaufen. Die Ex Frau hat auf absehbare Zeut keine Möglichkeit dies zu begleichen. Sie bot an den Kindesunterhalt einzustellen bis das abgezahlt ist. Das wollen natürlich die Kinder (16 und 18) nicht so dolle gern. Jetzt sagt sie er dürfe den Unterhalt nicht kürzen, bietet aber keine Alternative für die Zahlung der Schulden an. Darf er kürzen oder darf er nicht?

...zur Frage

Insolvenz trotz Unterhaltsschulden?

Ich habe da doch noch mal eine Frage. Mein Ex und ich haben zwei Kinder. Für diese zahlt er Unterhalt. Einen weiteren Teil bekomme ich vom Jugendamt. Unterhaltsvorschuss. In wenigen Monaten wird dieser durch das Jugendamt für ein Kind gestrichen. Dann hat er ja Schulden bei mir, oder sehe ich das falsch? Kann er damit in Insolvenz gehen, seine anderen Schulden werden ihm erlassen, nur der Unterhalt nicht(01.07.14) oder ist damit eine Insolvenz ausgeschlossen? Er würde ja während der Wohlverhaltensphase weitere Schulden machen. Danke schon mal für eure Hilfe.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?