Unterhalt und Pfändungsgrenze

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

deine Pfändungsfreigrenze liegt bei 835 Euro (manche Gerichte einigen sich auch auf 900 Euro) Dazu darfst du dann noch 5 % deines Lohnes als Arbeitnehmerpauschale aufrechnen und die Vorsorge für Alter und Krankheit auch (Riesterrente, Sparbuch für Rente, etc.) alles zusammen addieren und du kommst auf deinen tatsächlichen Selbstbehalt. Alles was du über diesen Selbstbehaltdarüber verdienst, wird für die Unterhaltsberechnung deines Kindes herangezogen. (Düsseldorfer Tabelle) Vielleicht kommt ein Mangelfall heraus. Miete, Strom, Auto, Essen all das musst du von deinem Selbstbehalt bezahlen. Deine zukünftige Frau muss sich selbst versorgen! Auch nach der Eheschließung. Sie hat keinen Unterhaltsanspruch und wird nicht in die Unterhaltsberechnung eingezogen. D. h. deine Pfändungsfreigrenze ändert sich NICHT durch eine Eheschließung. Sie ist erwachsen und kann für ihren Lebensunterhalt selbst aufkommen, dein minderjähriges Kind nicht. (So argumentiert das Gesetz). Selbst wenn ihr euch scheiden lassen würdet, würde deine Frau leer ausgehen. Denn erst würden die Kinder Unterhalt erhalten und wenn dann noch etwas übrig bleibt bekommt der Ex-Partner was. Neues Gesetz seid 2008.

die düsseldorfer tabelle habe ich schon, aber es geht ja dadrum das ich so leid es mir auch tut für das kind keinen unterhalt bezahlen kann, weil uns selbst kaum was übrig bleibt am monatsende, bin beruflich immer in den skandinavischen ländern unterwegs und die verpflegung und alles sist sehr teuer dort also bleibt mir von den spesen auch nichts übrig

Es gibt für Kindesunterhalt keinen pfändungsfreien Betrag. Hier gilt nur der Selbstbehalt, und dieser beträgt ggü. einem minderjährigen Kind 900€. Du solltest Dir aber gut überlegen, ob Du Dich arm rechnest. Ggü. dem minderjährigen Kind unterliegst DU einer gesteigerten Erwerbsobliegenheit § 1603 (2) BGB. Um den Mindestunterhalt ´kommst Du nicht herum. Spesen werden zu 2/3 angerechent. Warum willst Du keinen Kindesunterhalt zahlen?

Kindesmutterunterhalt

Mein Sohn ist kürzlich Vater geworden.Das er fürs Kind Unterhalt zahlt ist klar.Die Kindesmutter ist Hartz IV Empfängerin.Das Jobcenter ist der Meinung,das mein Sohn auch für die Kindesmutter Unterhalt zahlen muss,obwohl er nicht mit ihr verheiratet ist oder war und auch nicht mit der Kindesmutter zusammen lebt und auch in der Vergangenheit nicht mit ihr zusammen gelebt hat. Wer kann mir da weiter helfen?

...zur Frage

Wie lange muss Unterhalt bezahlt werden?

Bis zu welchen alter muß ein Vater Unterhalt für sein Kind bezahlen?Eine Freundin sagte mir Verpflichtung ist bis zum 16 Lebensjahr wenn das Kind eine Lehre anfängt

...zur Frage

Verlust von Kindesunterhalt durch Heirat?

Ich wollte mal fragen wie es aussieht wenn eine Alleinerziehende Mutter ihren neuen Partner Heiraten möchte, könnte sie durch eine Heirat den Anspruch auf Kindesunterhalt vom Kindesvater verlieren? Für die Kindesmutter wurde kein Unterhalt bezahlt- ihr steht keiner zu- keinen Unterhalt- da Kindesmutter und Kindesvater nicht miteinander verheiratet waren. Kindesmutter hat das alleinige Sorgerecht.

...zur Frage

Wer hat Vorrang, Neue Ehefrau (pflegefall) oder Kind

HI, mal ne frage, wenn ein Mann geschieden ist, muss er ja im Normalfall Unterhalt für sein Kind Zahlen. (kann er momentan nicht, ist unter der Grenze).

Wenn er jetzt heiratet wird ja das Einkommen der Frau mit angerechnet. (soweit ich weiss).

Wenn das einkommen der Frau allerdings durch EU rente auch sehr niedrig ist. Und sie (durch schwerbehinderung und bald Pflegestufe) Mehrbedarf hat, was ja normalerweise das amt zahl. muss er ja auch nicht zahlen. (bleibt ja unter dem Regelsatz).

Wie sieht das aber aus wenn im Pflegefall der Frau, wird da das Gehalt des mannes mit angerechnet?? (soweit ich weiss muss der Ehepartner für die Pflege aufkommen wenn er kann. Da er das auch nicht können wird ensteht ja noch kein Problem. (hoffe ich mal das ich das so richtig verstanden habe.

Was ist aber wenn der Mann jetzt mehr verdient und über den Regelsatz kommt. Wer berechnet das. Unterhalt fürs Kind oder Pflegekasse.

Wer der beiden Ämter hat also Vorrang. b.z.w. Kind oder neue Ehefrau.

(zur Info die Mutter des Kindes bekommt keinen Unterhalt und Harz4).

um antworten wäre ich echt dankbar.

...zur Frage

Kindesunterhalt beim FSJ?

Guten Tag,

meine Tochter startet ab 01.08.2016 ein Freiwilliges Soziales Jahr. Sie ist derzeit 16 Jahre alt. Noch ein Jahr schulpflichtig. Der Kindesvater zahlt monatlich 350 Euro an Unterhalt. Wie wird das Taschengeld von 200 Euro monatlich auf den Unterhalt angerechnet oder darf es gar nicht angerechnet werden? Ich selbst als Mutter liege unter der Pfändungsgrenze mit meinem Einkommen. Steht meiner Tochter das Taschengeld und ihr Kindergeld zu? Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

...zur Frage

Wird Verpflegungsgeld an unterhaltsberechnung angerechnet?

Hallo zusammen, wird Verpflegungsgeld (spesen) komplett bei der Unterhaltsberechnung komplett als einkommen angerechnet?weiß da jemand bescheid. danke euch schonmal

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?