Unterhalt und Minijob

1 Antwort

Hallo deckchen. Natürlich kannst Du einen Minijob aufnehmen, doch wenn Du nur 400 Euro oder 450 Euro verdienst, liegt das weit unterm Selbstbehalt, so daß von diesem Nebenjob kein Unterhalt zu zahlen wäre, es wird also nichts angerechnet. Du solltest dem Jugendamt, das UVG für Deine Kinder zahlt, aber über Deine Arbeitsaufnahme informieren.

Kein Unterhalt mehr bei Minijob?

Meine Tochter, 19 Jahre alt, besucht die FOS .Der Vater zahlt 300 Euro Unterhalt monatlich.Nun würde Sie gerne einen Minijob nachgehen.Der Vater meint, wenn sie einen Minijob nachgeht muss er keinen Unterhalt mehr an ihr zahlen! Ist das wirklich so???

...zur Frage

Ist ein Kleingewerbe mit unter 400 Euro einkommen steuerfrei?

Ich habe bereits einen normalen Job. Ich könnte nun zusätzlich einen Nebenjob auf 400 Euro Basis annehmen, welcher Steuerfrei wäre.

Was ist aber, wenn ich ein Kleingewerbe anmelde, mit dem ich bis zu 400 Euro verdiene? Wäre das auch steuerfrei?

...zur Frage

Kann der Unterhalt bei einem Minijob gekürzt werden?

Hallo liebe Community,

ich bin volljähriger Abiturient und habe die nächsten Monate frei und würde nun gerne mein Taschengeld mit einem Minijob erhöhen.

Meine Eltern leben getrennt und zu meinem Vater herrscht kein Kontakt, er zahlt Unterhalt. Um meine Mutter zu entlasten, würde ich gerne nebenbei Geld verdienen auf Minijob-Basis (400€ im Monat) und mir so Kleidung und diverse Freizeitaktivitäten selbst finanzieren. Auch, da meine Mutter mir diese Dinge auf Dauer nicht finanzieren kann.

Meine Frage ist nun, ob durch den Minijob der Unterhalt gekürzt werden würde? Weil wenn ja, dann würde sich die Arbeit nicht für mich rentieren.

...zur Frage

Minijob und Unterhalt

Ich erhalte 557,60 Euro Leistungen vom Jobcenter, ein Arbeitseinkommen vom 400,00 Euro und somit ein Gesamteinkommen von 957,60 Euro.

Im Bescheid des Jugendamtes steht: "demgegenüber steht ein SGB II Bedarf lt. Bescheid d. Jobcenters... von 797,60 Euro.

Von mir zu zahlender Unterhalt ist 160 Euro. 80 EUR pro Kind. Die soll ich jetzt an die Stadt überweisen. Verdient hätte ich damit in meinem ersten Monat Minijob 140,00 Euro und abdrücken soll ich 160 Euro.

Wer erklärt mir bitte, dass das ein böser SCherz ist?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?