Unterhalt und BAB

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wieviel BAB ist denn zu erwarten?

An deiner Stelle würde ich nur den Betrag als Unterhalt zahlen, der unstrittig ist.

Den restlichen Betrag würde ich in einer getrennten Überweisung als zinsloses Darlehen deklarieren, das nach bekanntwerden aller unterhaltsrelevanten Fakten (BAB-Bescheid), mit künftig zu leistenden Unterhaltszahlungen verrechnet wird. (Unterhalt kann bis zu 3 Monate im voraus gezahlt werden).

Oder du deklarierst die 149,-€ als Unterhaltszahlung für Sep - Nov, 1. Rate oder ähnliches.

Es muss deutlich gemacht werden, dass dieser Betrag nicht nur für den September zählt, sondern auch für die Folgemonate.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist ja ein treusorgender Vater, super.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PitHegau
31.08.2011, 16:47

Ich will ja keinen Unterhaltsüberzahlung machen....

0

ist 149 für deine Tochter zu viel :-((

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PitHegau
31.08.2011, 16:47

Ich will ja keinen Unterhaltsüberzahlung machen....

0

Was möchtest Du wissen?