Unterhalt trotz BAföG?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mit dem BAföG und dem Kindergeld ist Dein Unterhaltsanspruch gedeckt. Dieser beträgt, bei eigener Wohnung 640€. Deine Eltern sind nicht mehr unterhaltspflichtig. Da BAföG vorrangig zu beantragen ist, muss der Vater keinen Unterhalt mehr leisten.

wo soll ich das denn angeben? bei den ganzen formularen war nirgends die rede, ob ich unterhalt bekomme und wenn ja, wieviel.

Dein Vater braucht nicht mehr zahlen da Du ja nicht in der Lehre bist sondern studierst aber ich würde mal mit ihm sprechen vielleicht gibt er Dir ja einen Notgroschen dazu aber gib auf alle Fälle bei allen Ämtern an was Du so bekommst

Falls. Bis Ende der ersten Ausbildung oder des ersten Studiums.

0

Mindert Taschengeld von Familienangehörigen den Studentenunterhalt?

Guten Abend,

ich bin Student und bekomme den Regelsatz nach der Düsseldorfer Tabelle in Höhe von 670 Euro monatlich von meinen Eltern überwiesen. Ich beziehe kein Bafög. Zusätzlich bekomme ich 100 Euro Taschengeld von meinen Großeltern. Stimmt es, dass meine Eltern mir nun die 100 Euro direkt bei meinem Unterhalt kürzen können? Dass heißt, dass sie nurnoch 570 Euro monatlich zahlen?

...zur Frage

Arbeitslos melden trotz das Unterhalt bezogen wird?

Darf man sich Arbeitslos melden trotz dass ich vom Vater Unterhalt beziehe?

...zur Frage

Vater muss Bafög zahlen, will aber das Kindergeld behalten...?

Hallo!

Vorweg: Ich würde gerne mal eine klare Antwort hören, von jemandem, der sich vielleicht ein wenig damit auskennt oder diesen Fall schonmal bei sich oder einem Freund beobachtet hat. Auch gerne gesehen sind Leute, die sich gut im Unterhaltsrecht und in der Rechtslage zum Bafög auskennen. ;)

Ich bin Studierende in Hamburg und habe (wie so viele) Bafög beantragt. Bis dato war das nie ein Problem, allerdings verdient mein Vater inzwischen so viel, dass das Bafög-Amt gesagt hat: "NÖ, der muss das nun (fast) alles zahlen!"

Ausgerechnet wurde mir ein Bedarf von 597 € Bafög. Davon SOLL mein Vater ca 550 € und meine Mutter ca 47 € zahlen.

Ich bin noch berechtigt Kindergeld zu bekommen, dies wird vom Amt an meinen Vater überwiesen.

Das erstmal zur Ausgangslage. Ich bekomme von meinem Vater 500 € monatlich überwiesen. Wenn ich nicht nebenher arbeiten würde (Mini-Job 400 €), wäre das mein einziges Geld.

Meine Frage ist: Ist er im Grunde genommen "rechtlich dazu verpflichtet" mir die 550€ Bafög UND obendrauf 184 € Kindergeld zu zahlen?

Er ist der Meinung, das würde sich verrechnen und er muss mir nur 550 € zahlen und das Kindergeld ist da schon mit drin. Ich weiß, dass das beim Unterhalt so funktioniert und das Kindergeld mit dem Unterhalt, den der Vater zahlen muss, verrechnet wird.

Aber ist das auch beim Bafög so?

Ich habe als Studentin einen Unterhaltsbedarf von 670 € angeblich. Also wenn er mir 550€ zahlen würde, wäre er doch so oder so rechtlich dazu verpflichtet den Rest als Unterhalt aufzustocken?!

Mich verwirrt das alles maßlos. Ich hoffe auf einige klärende Antworten.

...zur Frage

BAföG und Unterhalt oder BAfög oder Unterhalt

Ich wohne bei meiner Mutter, sie bekommt von meinen Vater für mich Unterhalt. Ich habe jetzt BAföG beantragt in dem erlassenen Bescheid muss nun mein Vater den BAfög Betrag von 422,00 € (Höchstsatz, da ich bei meiner Mutter wohne) zahlen. Muss er nun zu dem Unterhalt zusätzlich 422 € zahlen für mein Studium oder wird der Unterhalt gegengerechnet?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?