Unterhalt rückwirkend anfordern? - geht das?

7 Antworten

Wenn Er über dem in der Düsseldorfer Tabelle liegenden Einkommen für das jeweilige alter des Kindes liegt,muss Er nachzahlen !!! Aber bei jeder Stufe gibt es eine Schwankung von 400 €. Das bedeutet,würde Er zwischen 1501 € bis 1900 € bereinigtes Einkommen haben,würde sich an der Höhe des Unterhalts nichts ändern,erst ab 1901 €,diese Differenz gibt es bei jeder Stufe.

Nee, keine Nachzahlung, siehe 1613 BGB!

1

JA - und sie hat verdammt recht damit. wieso gibt es immer wieder väter, die sich wo es nur möglich ist, drücken. es sollte doch eine selbstverständlichkeit sein, daß das mit den unterhaltszahlungen immer völlig korrekt läuft. und sich drücken ist auch, wenn man eine gehaltserhöhung nicht angibt. es sind doch SEINE KINDER! er finanziert doch damit nicht ein luxusleben seiner ex, sondern sichert den unterhalt seiner kinder.

Woher die Rosabrille? Selber Alleinerziehend?

das meiste Geld verschwendet die KM für sich - weder dem Staat noch dem Vater stehen Kontrollmechanismen zur Verfügung um die Ausgaben zu kontrollieren...

und ja, die meisten Alleinerziehenden machen mit dem Kindergeld (egal ob vom Vater oder Staat) das was sie selber wollen und nicht das was die Kinder brauchen...

2

Woher willst Du das denn wissen ??? Selbst wenn Er eine Lohnerhöhung bekommen hat,ist immer noch nicht geklärt ob Er dadurch auch mehr zu zahlen hat !!! Wenn Er nach der Lohnerhöhung immer noch in Seiner Einkommensstufe liegt,muss Er auch nicht mehr zahlen und diese Schwankung beträgt immerhin 400 € pro Stufe und die muss durch eine Lohnerhöhung erst einmal überschritten werden.

0

Es liegt in der Pflicht des Unterhaltsberechtigten sich über Einkommenserhöhungen zu informieren. Dazu gibt es den § 1605 BGB!

Der Pflichtige muss, sofern er den Mindestunterhalt zahlt, von sich aus nicht tätig werden.

1

Sie und Ex müssen 2 Kinder unterhalten :) sind Eltern dazu gemeinsam nicht in der Lage erhaltet die gemeinsam Fürsorgeleistungen..oder ggf. ergänzende wegen nicht vermittelbar ( Mensch bei dem die Kinder wohnen)..für die Kinder!

Beide Eltern werden regelmäßig vom JA oder anderer Sozialleistungsträgern hinsichtlich ihrer Leistungsfähigkeit überprüft , d. h. dann, in dem Fall braucht keiner dem anderen zusätzlich ausspionieren, was Nerven schont ( was doch auch echt ziemlich billig wäre/ist )

sage Deiner Freundin, sie kann sich auf die Ämter verlassen und die machen lassen. Sie soll lieber die Zeit mit ihren Kinder genießen statt sich und andere zu nerven.

zudem könnte sie ja auch den Antrag einbringen der Vater übernimmt die Kinder und sie erarbeitet mal so eben den nur finanziellen Teil, genießt das Besuchrecht und lebt ansonsten auf großem Fuß...m.lieben Gruß ;)h.

Unterhalt im Voraus?

Ich bekomme Unterhalt von Kindesvater, da Zahlung offen waren wurde bei ihm gepfändet. Jetzt kommt der Unterhalt gleich von der Lohnstelle, soweit das Jugendamt mitteilte bekommt er rückwirkend Gehalt immer zum Ende bzw. 1. eines Monats. Die von Jugendamt sagt ich habe keinen Anspruch auf Vorauszahlung da er rückwirkend Lohn erhält, erhalte ich auch rückwirkend den Unterhalt.

Laut Paragraph 1612 ABS.3 Satz 1 BGB muss der Unterhalt im Voraus gezahlt werden, das habe ich beim Jugendamt angesprochen aber sie sagt ich habe keine Anspruch auf Vorauszahlung.

Ich mein, Schule Bus und essen kann ich auch nicht im Nachhinein bezahlen.

...zur Frage

Unterhalt von meinem Vater rückwirkend anfordern?

Also, mein Vater hat seine eigene Firma (diese ist relativ klein ) meine Mutter arbeitet als Altenpflegehelferin. Wir sind insgesamt 3 Kinder zuhause, meine Schwester ( 20) ich (18) und mein kleiner Bruder (10)Alle noch am lernen bzw. Studieren. Ich habe gelesen das man unter bestimmten Bedingungen Unterhalt rückwirkend einfordern kann. Bei der Scheidung hat mein dad bei seinem Bruder für 200 Euro gearbeitet (glaub ich ihm nicht). Somit musste er uns nichts zahlen (zu dieser Zeit haben wir den Antrag gestellt) jetzt hat er seine Firma mittlerweile schon länger. Nun zu meiner Frage: kann ich Unterhalt, der uns nicht gezahlt wurde, nun anfordern??

...zur Frage

Kann ein Unterhaltsberechtigtes ET rückwirkend Kindesunterhalt, welches laut eines dynamischen Titels nie an die DDT angepasst wurde, als Schulden einfordern?

Es besteht seit Dezember 2010 eine JA Urkunde für ein derzeitiges 7 jähriges Kind. Unterhalt wurde durch UET immer gezahlt. Die erste Erhöhung in der Vergangenheit der DDT fand 2016 statt. Durch Unwissenheit hat der UET diese Unterhaltssumme des bestehenden Titels nie der DDT angepasst. Er zahlt bis dato immer noch die alten Beiträge aus 2010. Es steht in der Urkunde 105 % drin (damals "derzeit" 241 € Altersstufe 1, 291 € Altersstufe 2 etc.) , aber nirgendswo direkt was mit Dynamik. Es hat sich niemand so wirklich damit beschäftigt geschweige denn BET hat nie was gesagt, Weil sie es wahrscheinlich selber nicht wusste. Nun ist es so, das UET mit bekommen hat, das BET jetzt ab März 2017 ein Antrag auf Beistandschaft gestellt hat. Wahrscheinlich hat ihr jemand mal aufgeklärt und ein Vögelchen hat ihr was ins Ohr gezwitschert. Nach mehrfachen erlesen der Urkunde, habe ich ihm gesagt, das es aussieht, wie es dynamischer Titel und das er ab 2016 selbst von sich aus anpassen hätte müssen. UET vermutet jetzt oder hat Angst, das BET durch die Beistandschaft, die nicht gezahlten Differenzen als Verzugsschulden rückwirkend einfordern will. Er weiß es aber nicht genau, es wird demnächst ja denn Post vom JA kommen. Es könnte sich auch nur um ein neue Einkommensabfrage handeln. Meine Frage: Kann BET die Differenzen rückwirkend einfordern? Wenn ja, komplett rückwirkend bis 2016? Oder geht das erst ab Beitritt der Beistandschaft, oder kann allgemein erst ab Antrag der Rückforderung die aufgelaufenen Schulden gefordert werden? Wie funktioniert das genau? Kriegt er jetzt Bescheid von der Beistandschaft und die dürfen das für ihr einfordern oder muss sie den Rückstand richtig beim Gericht einklagen? Und wer müsste denn in dem Fall die Gerichtskosten tragen? 50/50 oder derjenige, der das Gericht zu erst in Anspruch nimmt? Ich danke euch schonmal im Voraus...

...zur Frage

Was muss ich beim Ausziehen beachten?

Ich will in einem Knappen Jahr, ausziehen und auf eigenen beinen stehen. Von Daher Plane ich alles vorerst. Was muss ich alles beachten, wenn ich ausziehe und wieviel würde es ungefähr kosten. Und ja ich weiß, dass es Unterschiedlich ist und die Kosten schwanken etc. Ich gehe auch meistens vom Max. Betrag aus. Ich werde Umziehen, sobald meine Ausbildung zum Chemielaboranten anfängt.

Ich bekomme Kindergeld (194 Euro) und Unterhalt von meinem biologischem Vater ca. 120 Euro. Meine Mutter meinte aber, dass Ich Ihn auf weitere Zahlung verklagen kann, wenn ich größer bin.

Was kommt alles auf mich zu, für die Wohnung plane ich 400 Euro Warmmiete ein und Ja es gibt wohnungen die Günstig sind und ich brauche auch keine Luxuswohnung für den Anfang.

Also bitte, falls Ihr was wisst, dann schreibt es rein. Und schreibt nur wenn es auch was Sinnvolles ist.

Hier schonmal ne grobe zusammenfassung:

Gehalt ist schon in Netto (aber ohne Steuerfreibetrag, ka was das ist, kannn das jmd. auch erklären?)

Min. Gehalt              596,44€

Max. Gehalt              675,96€

.......................................

Kindergeld               194€

Vater Alimenty           120€

---------------------------------------

min.                     910€

max.                     989€

Ausgaben:

                         400€ Warmmiete

                           5€ Haftpflicht-Versicherung

                          35€ Internet

                          45€ Strom

                          10€ Handy

                          15€ Schuhe

                         150€ Essen

                         XXX Kleidung

---------------------------------------

Kosten                   660€ Gesamt

15 Euro pro schuhe und 5 Euro Haftpflichtversicherung zähle ich als Raten, da ne Haftpflicht versicherung ca 50-60 Euro/Jahr kostet und ich alle 2 Monate neue Schuhe brauche

Ahja, Möbel und Einrichtung kriege ich von meinen Eltern geschenkt.

...zur Frage

Unterhalt während Schwangerschaft ohne Vaterschaftsanerkennung?

Ich beziehe zu meinem Gehalt aufstockendes ALG II. Bin schwanger und habe Mehrbedarf beantragt. Post von der Arge bekommen, soll angeben wer der Kindsvater und ob Unterhalt gezahlt wird oder beantragt wurde. Kindsvater wollte Abbruch der Schwangerschaft.Hat Kontakt abgebrochen und mir untersagt. Wird Vaterschaft nicht anerkennen. Muss nach Geburt vom Jugendamt Beistand einholen.

Bekomme ich den Mehrbedarf nicht,wenn ich den Kindsvater nicht um Unterhalt bitte? Muss ohne Vaterschaftsanerkennung während Schwangerschaft Unterhalt gezahlt werden? Wird Arge ggf rückwirkend auf den Kindsvater zurückgreifen?

...zur Frage

Darf die IG Metall beiträge rückwirkend einziehen ?

Hallo,

ich habe jetzt einen Brief der IG Metall bekommen wegen der Beitragsänderung.

Ich bin als Azubi eingetreten, nun bin ich schon seit Ende Januar 2015 Geselle, aber zahle noch den Beitrag von meinem Azubi Gehalt!

Darf die IG Metall nun wenn ich meinen neuen Bruttoverdiensts angebe die Beiträge für die letzten 15 Monate rückwirkend berechnen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?