Unterhalt obwohl erwachsener Sohn Kontakt seit eineinhalb Jahren ablehnt?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

wenn ein volljähriges kind jeglichen umgang unbegründet zu dir ablehnt hat er sein unterhaltsanspruch verwirkt er muss nachweisen was er jetzt tut und warum er seine 1. studium abgebrochen hat geh zum anwalt lass dich beraten von mir bekäm der nichts mehr er muss nachweisen welchen beruflichen weg er jetzt einschlägt zuhause bei mutter sitzen unterhalt kassieren ist bei volljährigen nicht mehr außerdem muss die mutter auch barunterhalt zahlen auch wenn er dort wohnt er ist volljährig aber nur nach nachgwissener ausbildung

Unterhalt ist unabhängig von dem Besuchsrecht. Du hättest in der Zeit, wo er nur zu Hause gesessen hat keinen Unterhalt Zahlen müssen. Leider kann man den zuviel gezahlten Unterhalt nicht zurück fordern. Studiert er jetzt das gleiche wie vorher oder hat er was neues begonnen? Der Bafögantrag fordert aber auch die Mitwirkung aller Parteien(Mutter Sohn und Vater). Er ist dir Verpflichtet eine Kopie des Schreibens bei Ablehnung oder Zusage unmittelbar zukommen zu lassen. Er ist dir in manchen Belangen wie Schule, Zeugnisse, auch Schulabbrüche unmittelbar zur Auskunft verpflichtet. Wie alt ist dein Sohn? Ab 21 Jahre zählt er nicht mehr als Previligiertes Kind. Hat Monatlich Anspruch im Studium auf gesamt 560€ Barunterhalt, ist Kindergeldberechtigt(was voll auf den Unterhalt angerechnet wird). Auch das Eventuelle Bafög wird als Einkommen auf den Unterhalt angerechnet. Da er bei der Mutter Wohnt 560€(nicht bei der Mutter 640€). minus 184€ Kindergeld verbleiben 376€ Unterhaltsanspruch und wenn die Mutter genug verdient, wird dieser Betrag durch 2 geteilt, so verbleiben dann pro seite 188€ Barunterhalt.

Erst mal vielen Dank. Nein, er studiert jetzt etwas völlig anderes. Er ist 23 Jahre alt und wohnt am Studienort.

0

Unterhalt und Umgang haben nichts miteinander zu tun. Das einzige, was geprüft werden muss, sind die evtl. Einkünfte des Kindes.

Volljährige Kinder haben einen Unterhaltsanspruch, solange sie sich noch in der Schul- oder Berufsausbildung befinden. Körperlich oder geistig behinderte Kinder haben unabhängig von ihrem Alter einen Unterhaltsanspruch, soweit sie wegen ihrer Behinderung ihren Lebensunterhalt nicht aus eigener Erwerbstätigkeit und auch nicht aus eigenem Vermögen bestreiten können.

Ja, wenn die Voraussetzungen stimmen - muss gezahlt werden. Ganz egal ober nun Kontakt besteht oder nicht.

Ja unterhalt musst du auch bezahlen, wenn er nicht mit dir redet. aber in dem geschilderten Fall weiss ich nicht ob du überhaupt noch unterhalt bezahlen musst.

Du hast ein Recht auf Auskunft von ihm!

Um Unterhalt zu fordern, muss er zunächst begründen, warum ihm dieser zustehen soll. Tut er das nicht, hat er keinen Anspruch.

-

Falls jedoch ein Unterhaltstitel besteht, muss du diesen bis zur Abänderung, witer bedienen.

Das wird das Amt nicht intessieren. Das Amt wendet sich sogar an Eltern, die ihre Kinder rausgeschmissen haben und diese in Wohngruppen wohnen/wohnten.

Ja, solange der Junge studiert, bist Du unterhaltspflichtig. Leider ist er Dir gegenüber nicht gesetzlich zur Dankbarkeit verpflichtet.

Aber nur einen Studiengang. Er kann nicht 1 Jahr das und das nächste Jahr was anderes Studieren. Ich meine er kann sich nur einmal umentscheiden.

0

In Deinem geschilderten Fall würde ich einen Anwalt befragen.

ja das wirst du leider müssen.

Was möchtest Du wissen?