Unterhalt nachzahlen, weil sich das Gericht verschrieben hat?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Kann das Gericht den Titel nun ohne neue Verhandlung einfach erhöhen?

Wenn der Titel bereits rechtskräfitg ist, vermutlich nein. Der Änderung ist die Rechtskraf des Urteils bzw. Titels entgegenzusetzen. Bei 100% vs. 110% ist kein offensichtlicher Schreibfehler erkennbar. Es ist Sache der Gegenpartei, wenn ihr die 100% nicht gefällt, Rechtsmittel einzulegen.

Ferner sind 10% von 700€*12 Monate 840€ und nicht 6000€. Somit können die 6000€ schon gar nicht stimmen.

Außerdem wieso kommt das Gericht nach einen Jahr darauf ? Normalerweise schauen Gerichte abgeschossene Fälle überhaupt nicht mehr an.

Da ein solchen Schreiben nicht ernsthaft von einen Gericht kommen kann, sollte man bei dem Gericht nachfragen, ob sie tatsächlich dieses Scheiben verschickt haben, und ggf. Strafanzeige wegen Urkundenfälschung machen.

ichweisnix 11.11.2011, 17:19

Noch ein Punkt, wenn es tatsächlich vom Gericht kommt, ist das Rechtsmittel dagegen die sofortige Beschwede. Sollte der Anwalt aber wissen.

0

Also wenn das hier kein Fake ist, dann kann man nur noch mit dem Kopf schütteln.

Das Gerichtsurteil von damals stellt eine Unterhaltstitulierung dar.

Da das Urteil älter als 1 Jahr ist, ist es in jedem Fall auch rechtswirksam, sofern die Gegenseite keine Berufung eingelegt hat. Das scheint ja nicht der Fall zu sein.

Eine Nachforderung von Unterhalt ist meines Erachtens nicht möglich, weil damals im Urteil etwas anderes festgelegt wurde.

Eine erhöhter Unterhaltsbetrag wird ab dem zeitpunkt der Inverzugsetzung fällig. Das wäre also erst ab jetzt.

Aber selbst die 110 % können niemals 6000,-€ in einem Jahr ausmachen.

Eifelmensch 09.11.2011, 21:18

Ich habs mal ausgerechnet.

Die Differenz für 1 Jahr bei 2 Kindern zwischen 100 und 110% beträgt 1176,-€

0

Da gibt es nur eine Möglichkeit = ANWALT

Sabara 09.11.2011, 12:07

Der Anwalt ist bereits eingeschaltet, aber dieser wollte zunächst nicht einmal Wiederspruch einlegen.... Vermutlich, weil er nun auch mehr Geld bekommt, denn es ist ja nun so, dass mein Freund aufgrund des neuen Titels (Prozentsatz) auch die Anwalts- und Prozesskosten selber zahlen muss....

Also, wer noch Tips hat, gerne her damit....

0
ichweisnix 10.11.2011, 09:47
@Sabara

Der Anwalt ist bereits eingeschaltet, aber dieser wollte zunächst nicht einmal Wiederspruch einlegen ...

So ein Widerspruch kann nach hinten losgehen.

0

besorge dir einen anwald

Sabara 09.11.2011, 12:03

Den hat er leider schon.....

0

Was möchtest Du wissen?