Unterhalt nachfordern

6 Antworten

Warum wartet man damit Jahre??? Ab dem Tag wo er angefangen hat zu wenig zu zahlen hätte man vielleicht was unternehmen sollen! In deinem Fall bleibt dir nichts anderes übrig als einen Anwalt aufzusuchen! Gibt es denn von seiner Seite aus, nachvollziehbare Gründe dass er zu wenig gezahlt hat? @sonjameyer: Wenn er arbeitslos bzw zahlungsunfähig ist, dann muss/kann in diesem Fall kein Unterhalt geleistet werden. Ich denke das sagt in dem Fall schon das Wort >zahlungsunfähig! Sicherlich ist es nicht in Ordnung wenn Väter ihrer Unterhaltspflicht nicht nachkommen, aber auch dort gibt es Aussnahmen wo es nicht darum geht dass diese nicht zahlen wollen! Sie können es nicht! Und ich denke ein guter Vater hat nicht nur was damit zu tun, das er den Unterhalt zu zahlen hat! Leben muss der Kindesvater auch... Und wenn er von ALG I oder II lebt, dann muss er davon nichts abdrücken, da dieses Geld gerade so für ihn persöhnlich zum lebenserhalt bleibt!

Wenn er arbeitslos bzw zahlungsunfähig ist, dann muss/kann in diesem Fall kein Unterhalt geleistet werden. Ich denke das sagt in dem Fall schon das Wort >zahlungsunfähig! Und zahlen muss er für diese Zeit trotzdem, das wird ihm von keinem Gericht in D erlassen.

0
@Wolfi0410

naja... Ich weiß dass es bei dem Vater meines Sohnes so ist... Und das JA sagte mir das auch so... wie sollte er es denn in dem Moment deiner Meinung nach zahlen wenn das Geld nicht da ist?

0

doch, unterhalt verjährt nicht. Er verjährt nur dann - wenn es keine vollstreckbare ausfertigung gibt. Und in diesem FAlle existiert ja eine. Erstmal musst du den Kindesvater anschreiben, setze ihm eine Frist von 2 wochen. Verlange die rückständigen Schulden. Per Einschreiben mit Rückschein versenden und gut aufheben. Dann wirst du ja sehen, ob er sich meldet. Und was er vor Allem dazu sagt. Sollte er sich nicht kooperativ zeigen (Ratenzahlung etc.) kannst du pfänden (mit der vollstreckbaren Ausfertigung beim Gericht) geht auch OHNE Anwalt und OHNE Jugendamt. Hast du vielleicht die Adresse von seinem Arbeitgeber? Dann kannst du auch einen direkten Pfändungs- und Überweisungsbeschluss beim Gericht beantragen, dann wird der fällige Kindesunterhalt direkt von seinem Gehalt gepfändet und an dich abeführt. Wie alt ist deine Tochter jetzt? Wenn sie noch minderjährig ist, bist du für die Pfändung bevollmächtigt, ist sie allerdings volljährig müsste deine Tochter sich selbst darum kümmern. Aber bevor du solche Schritte einleitest, würde ich mit dem Vater darüber reden - denn solche Schritte schüren nicht gerade Nächstenliebe und sind wirklich nur dann anzuwenden, wenn er keine Einsicht und nichts zeigt.

hast du beistandschaft beim jugendamt? wenn nicht, wirds umständlicher, musst mal zum anwalt gehen. ansonsten macht dies das jugendamt, hat bei mir aber 7 jahre gedauert nun wo mein ältester bald 18 wir, ( habe drei kids, 12,15 und 17)pfändet das jugendamt seinen lohn, aber besser spät als nie, oder?

Was möchtest Du wissen?