Unterhalt nach Ausbildung zahlen

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Kommt drauf an:

http://www.sozialhilfe24.de/unterhalt-unterhaltsrecht/kindesunterhalt.html

"Auch ein Studium nach abgeschlossener Erstausbildung muss von den Eltern unterhaltsrechtlich finanziert werden. Das Studium muss allerdings als Weiterbildung einzuordnen sein, die im Zusammenhang mit der Erstausbildung steht. Das ist der Fall, wenn ein enger fachlicher und sachlicher Zusammenhang zwischen Erstausbildung und Weiterbildung besteht. Zudem muss ein zeitlicher Zusammenhang zwischen Erstausbildung und Weiterbildung bestehen, d.h. die Weiterbildung muss sich unmittelbar an die erste Ausbildung anschließen. "

Die Unterhaltspflicht der Eltern endet mit der ersten Ausbildung.

Unterhaltspflicht für ein Studium nach einer Ausbildung würde nur bestehen, wenn ein "sächlicher Zusammenhang" zwischen den Ausbildungen bestehen würde (Beispiel: Berufsausbildung zur Krankenschwester, im Anschluss Medizinstudium). Dieser Zusammenhang dürfte hier aber nicht zutreffen, da das Abitur ja erst nachgeholt wird....

Sollte die Tochter das Abitur "in Vollzeit" nachholen, besteht auch keine Unterhaltspflicht mehr.

Nein,musst du nicht !!! Dann hätte es anders laufen müssen.Sie hätte zu erst ihr Abi machen müssen,danach eine Ausbildung und danach Studieren.Aber das Studium müsste an die Ausbildung anknüpfen,im selben Fachbereich liegen.

Die Unterhaltspflicht erlischt mit der Beendung der Erstausbildung

. Von da an muss der Fortbildungswillige selbst sehen, wie er das finanziert.

Was möchtest Du wissen?