Unterhalt mit 18, Ausbildung und eigener Wohnung

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du hast nach der Düsseldorfer Tabelle als Auszubildender mit eigener Wohnung einen Unterhaltsbedarf von 670,-€.

Hierauf wird das Kindergeld ganz und die Ausbildungsvergütung in der Regel um 90,-€ vermindert angerechnet.

Rechnung 670 - 184 - (502 - 90) = 74

Du hast also noch einen Unterhaltsanspruch von 74,-€ an deine Eltern. Diese werden dann, wie dir wohl bekannt ist, nach der Leistungsfähigkeit der Eltern aufgeteilt.

Wenn eine komplette Wohnung finanziell nicht drin ist, musst du dich eben im Bereich "möbliertes Zimme" oder einer WG umsehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dc111
18.07.2011, 17:23

Erstmal vielen vielen dank!

Aber wie sieht das denn zusätzlich mit Wohngeld aus? Darf ich das anfordern oder trifft das nur zu wenn man sich eine Wohnung gänzlich nicht leisten kann? Und was genau meinst du mit "möbiliertes zimmer"?

0

Dein Bedarf ist 670 Euro, deine Ausbildungsvergütung bis auf 90 Euro und das Kindergeld wird voll auf deinen Bedarf angerechnet, den Rest müssen sich beide Eltern teilen.Also 502-90 sind 412 plus 184 sind 596. Also die restlichen 74 Euro müssen sich deine Eltern je nach Leistungsfähigkeit teilen. Egal wie hoch deine Miete ist dadurch wird sich dein Unterhalt nicht erhöhen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dir steht das Kindergeld zu! Im Normalfall 184,00 €.

Außerdem muss dein Vater dich unterstützen, das stimmt. In deiner Situation würde ich mal einen Fachanwalt für Familienrecht einschalten. Er wird dir die genaue Höhe sagen können und das Ganze durchsetzen.

Du hast einen Anspruch auf Beratungshilfe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lilli2007
18.07.2011, 14:48

Wieso nur der Vater, auch die Mutter muss Barunterhalt zahlen

0
Kommentar von dc111
18.07.2011, 17:34

Danke für deine schnelle Antwort! Wie funktioniert das denn genau mit der Beratungshilfe? Muss ich dafür zum Gericht und so einen Schein beantragen oder zum Jugendamt? Kommen dabei Kosten auf mich zu?

0

Es handelt sich um den Gesamtbedarf von 640 Euro, bzw. aktuell 670 Euro.

Selbstverständlich wird das mit deinem Gehalt verrechnet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?