Unterhalt? Kindsvater arbeitet nach Studium als Handelsvertreter

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Sei doch froh, wenn Dir noch eine Weile UV zusteht. Du erhältst ihn längstens 6 Jahre, dann gibt es leider nichts mehr und Du musst dann alleine für Dein Kind sorgen, bzw. wenn Du Hartz IV bekommen solltest, dann zahlen die dir den Unterhalt ja weiter.

Ich habe meine beiden Kinder ohne Unterhalt von den Vätern großgezogen und das musste auch gehen.

Mit der Selbstständigkeit ist das folgendes. Das hat auch nichts mit einem Unternehmen zu tun. Wer als Handelsvertreter arbeitet, der muss sich erst einmal einen Kundenstamm aufbauen. Erst dann läuft das Geschäft wirklich. Da geht man von durchschnittlich mindestens 3 Jahren aus. Er arbeitet ja auf Provision, d.h. so lange er nicht genug verkauft, verdient er auch nicht viel. Erst nach und nach hat man einen Kundenstamm, die selbständig auf einem zukommen. Heute rennt ja kaum mehr einer von Haus zu Haus. Er kann vielleicht mit einem Kundenstamm von jemanden starten, aber bis er das Vertrauen hat und das läuft, das dauert.

Also kannst Du einfach davon ausgehen, dass das am Anfang nicht wirklich so läuft. Das Einkommen von Selbständigen kann nicht einfach aufgrund monatlicher Abrechnungen ermittelt werden, sondern diese müssen eine Steuererklärung (vom Steuerberater) erstellen lassen. Dabei werden auch noch alle Unkosten erst mal in Abzug gebracht. PKW Kosten fürs Rumfahren, Benzinkosten, Steuerberaterkosten, Laptop, Drucker usw. Er muss ja auch erst mal überhaupt einen Wagen anschaffen, um arbeiten zu können. Und bis man da mal ein gleichbleibendes Einkommen sehen und ermitteln kann, das dauert.

Du solltest Dich daher damit abfinden, dass so schnell nichts zu holen ist. Vielleicht hast Du ja später mal das Glück. Bei den heutigem Niedriglohn kann man eher von Glück sagen, wenn ein Vater überhaupt so viel verdient, um den Unterhalt voll zahlen zu können. Nach einer Statistik, die ich mal gelesen habe, sind das nur 1/3 aller Väter. Bei Dir besteht ja immerhin mal die Chance, dass es mal irgendwann so ein wird.

Bei mir hat das Jugendamt darum gebeten, dass ich die Beistandschaft einstellen soll, weil eh nichts zu holen wäre (auch Selbständig). Und der rückständige Unterhalt wäre ja eh nicht mehr zu holen, weil er verwirkt sei, weil ich nicht regelmäßig zu pfänden versuche (was ich leider selbst zahlen muss). Bin inzwischen leider nicht mehr so gesund, aber ich werde weiter Vollzeit arbeiten gehen, so lange es geht, um unser Einkommen zu erzielen

UV kriegst Du wie erwähnt längstens 6 Jahre, aber Du darfst während der Zeit nicht heiraten, sonst ist er weg.

Was möchtest Du wissen?