Unterhalt Kindsvater abgelehnt, Anwältin legt Mandat nieder - was kann ich tun?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

du beantragst vom Jugendamt Unterhaltsvorschuss. Diese werden den Unterhalt vom Kindsvater anfordern und gut ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh zum Jugendamt und richte eine Beistandschaft ein. Diese kümmert sich kostenlos um die Ermittlung und Eintreibung des Kindesunterhalts.

Übers Amt wird der Rechtsanwalt nicht bezahlt.

Warum hat sie das Mandat niedergelegt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du lebst nicht von H4 bzw. Sozialhilfe, weil du alleinerziehend bist, sondern weil du nicht einer bezahten Arbeiten nachgehst. Da wären ja alle Alleinerziehenden H4 Empfänger, ich bin alleinerziehend seit 24 Jahren und habe noch nie H4 bezogen. Müsstest du bei deiner Ausbildung nicht BAB wenigstens bekommen statt Sozialhilfe.

Das Amt zahlt keinen Anwalt, es gibt nur die Möglichkeit, sich vom Amtsgericht einen Beratungsschein zu holen bzw. wenn es vors Gericht geben, Prozesskostenhilfe zu beantragen. Ich denke mal, sie hat das Mandat nieder gelegt, weil es kein Geld gab,kostenlos arbeitet die nicht.

Warum gehst du nicht einfach auf das Jugendamt und errichtest eine Beistandschaft für dein Kind, dann kümmern die sich kostenlos um den Unterhalt. Und so lange beantragst du Unterhaltsvorschuss. Dann ist es deren Sache, den Unterhalt zu titulieren. Habe ich auch 2 mal gemacht bei meinen Kindern, weil mir ein Anwalt zu teuer war.

So lange du eh Sozialhilfe oder H4 bekommst, kann es dir im Prinzip ja eh ega sein, denn jeder Euro Unterhalt, den der Vater zahlen würde, würde ja vom H4 sofort abgezogen, mehr Geld als jetzt hättest du nicht.

Aber für die Zukunft nach deiner Ausbildung ermittelt das Jugendamt sein Einkommen und erstet einen Titel, mit dem du später dann mal pfänden kannst, falls er ein ausreichendes Einkommen haben sollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fraka007
12.04.2016, 09:36

Ich habe gestern die Beistandschaft beantragt.

BAB würde bei mir nicht ausreichen zum Leben und wohnen. 

Das wäre eine Alternative zur Ausbildung im Dualen System. Da ich aber eine reine schulische Ausbildung mache und keinerlei Einkommen habe, deshalb Hartz 4.

0

Über welches Amt geht es denn Deiner Meinung nach?

Hast Du denn überhaupt Beratungshilfe beantragt?

Eine Alternative wäre mal ganz allgemein, Unterhaltsvorschuß beim Jugendamt zu beantragen und diese dann klagen zu lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fraka007
10.04.2016, 09:01

Jobbörse, Arbeitsamt...ja habe von da die Beratunsghilfe bekommen.

Ich bekomme UH-Vorschuss.....musste mir aber dennoch einen Anwalt nehmen. Das JA fordert nix vom KV ein.

0

Das war keine gute Anwältin, nimm dir eine die als Hauptsache Familienrecht macht.

Eigentlich schreibt sie den Kindesvater an und verlangt Lohnabrechnungen der letzten 12 Monate um einen Durchschnitt zu errechnen und zu schauen, ober überhaupt Zahlungsfähig ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fraka007
10.04.2016, 11:01

ja dachte ich auch..hat sie aber nicht..und nun das Mandat niedergelgt ..warum auch immer

0

Wende dich an das Amt. Du bekommst von denen das Geld. Die wenden sich dann schon an den Kindsvater und holen sich ihr geld..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fraka007
10.04.2016, 09:06

meinst du Jugendamt?

0

Was möchtest Du wissen?