Unterhalt geltend machen?

3 Antworten

Du solltest unbedingt vorher zu einem Anwalt gehen, denn die Unterhaltsberechnung ist in Deinem Fall etwas kompliziert. Tatsache ist nämlich, dass nicht allein Dein Vater Dir Unterhalt leisten muss, sondern auch Deine Mutter, jedenfallls dann wenn sie Einkommen von mehr als 1.300,- Euro netto hat. Forderst Du zu viel von Deinem Vater, kann es sein, dass Du auf einem Teil der Prozesskosten sitzen bleibst.

Geh erst zum Amtsgericht, besorge Dir dort einen Beratungshilfeschein (Einkommensnachweise nicht vergessen) und geh dann mit dem Beratungshilfeschein zu einem Anwalt Deiner Wahl.

Hallo ich besitze keinerlei Einkommen ausser das Kindergeld was mir meine Mutter zur Verfügung stellt.

Wie Soll ich dies denn nachweisen das ich keinerlei Einkünfte besitze ?

Und wieso ist meine Mutter auch mir Unterhaltspflichtig wenn ich bei ihr wohne,  esse und trinke ? 

0
@Nerfensaege

Weil für volljährige Kinder immer beide Eltern unterhaltspflichtig sind. Dass nur der eine Elternteil zahlt und der andere siich ums Kind kümmert, gilt nur für minderjährige Kinder. 

Natürlich kann Deine Mutter den Gegenwert für Wohnen, Essen und Trinken wieder von ihrer Unterhaltsschuld abziehen, aber das ist es ja , was ich sage: die Berechnung ist etwas kompliziert. Je nachdem, wie viel Unterhalt Dir Deine Mutter zahlen muss, ist auch gar nicht gesagt, dass das Ganze nach der Verrechnung auf "0" rauskommt. 

0

Der einfachste Weg ist einen BaföG- Antrag zu stellen. Dann wird festgestellt, anhand der Unterlagen,die dein Vater einreichen muss, wie viel er zahlen muss. Gib auf dem Antrag gleich an, das er nicht zahlt, dann kann das Bafög-Amt in Vorleistung treten und holt sich das Geld wieder- auch auf dem Klageweg.

Andererseits, wenn du den Bescheid hast, kannst du dir vom Amtsgericht einen Beratungssschein holen und damit zu einem Anwalt, der eine Erstberatung macht. zahlt dein Vater dann nicht auf dein Schreiben, schaltest du den Anwalt ein. Ich hoffe, du hast den Unterhalt von ihm eingefordert- sonst muss er erst ab Forderung zahlen...

Bin gerade am Amtsgericht und besorge mir den Schein. 

Das mit Bafög wie soll das funktionieren ? Ich habe am Anfang meines Studium einen Bafög Antrag gestellt und der würde abgewiesen aufgrund des Einkommens meiner Eltern bzw. Kam auf "0" heraus.

0
@Nerfensaege

Dann hättest du angeben müssen, dass dein Vater nicht zahlt. Das Bafög-Amt macht das nicht so gern- müssen die aber.

0

Hi Nervensäge,

oftmals gibt es in Städten eine Art Beratung,

also einen Anwalt von der Stadt 4 free an die Seite gestellt für eine erste Beratung,

nach so etwas würde ich beim Amtsgericht mal nachfragen!

Erzähle denen einfach was du hast und die helfen dir schon :)

Was möchtest Du wissen?