Unterhalt gegenüber volljähriges Kind

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Unterschreibe nichts - denn sonst wäre es für Dich "verpflichtend".

Zwar hat die Tochter theoretisch einen Unterhaltsanspruch während ihrer ersten Ausbildung/ Studium an die Eltern (also auch an ihre Mutter!), aber nur, wenn diese auch entsprechend "leistungsfähig" sind.
Da die Tochter kein "privilegiertes" volljähriges Kind mehr ist, besteht ihr gegenüber keine Erwerbsobliegenheit der Eltern mehr (diese müssen also nicht unbedingt arbeiten, um Unterhalt zu leisten...) und jeder Elternteil hat einen "Selbstbehalt" von 1300 Euro gegenüber der Tochter.

Du wärst mit Deinem Einkommen (abzüglich anrechenbarer Freibeträge) also nicht mehr "leistungsfähig", aber selbst wenn:
- hätten mögliche andere Unterhaltsansprüche (Ehefrau/ Ex-Frau...) Vorrang vor denen der Tochter
- müsste die Tochter ihren Anspruch erstmal nachweisen (Immatrikulationsbescheinigung vorlegen)
- und könnte Dein Unterhaltsanteil nur errechnet werden anhand der Einkommensnachweise beider leiblicher Eltern und der Tochter selbst (Du hättest also Anspruch darauf, alle Nachweise einzusehen um die Berechnungen nachvollziehen zu können)

Muss ich das unterschreiben ???

Nein, natürlich nicht. Im Gegenteil, selbst wenn du aufgrund fehlender Leistungsfähigkeit nicht unterhaltspflichtig wärest, müsstest du eine eingegange Verpflichtung trotzdem erfüllen - also keinesfalls unterschreiben!

So nun die Fragen Was muss ich Unterhalt bei Arbeitslosigkeit bezahlen ?
Was muss ich wenn ich arbeite an Unterhalt bezahlen ?

Falls du kein weiteres unterhaltsrechtliches Einkommen hast (dazu würde bspw. auch Wohneigentum gehören) musst du weder bei Arbeitslosigkeit bezahlen, noch wenn du arbeiten gehst. Dein Einkommen reicht einfach nicht dazu aus. Ab dem 1.1.2015 beträgt der Selbstbehalt 1300,-€ monatlich, da kommst du bei einem Netto von 1350,-€ nicht dran.

Der Selbstbehalt von 1300,-€ gilt auch bei Arbeitslosigkeit, da die Tochter volljährig und nicht privilegiert ist.

Nichts unterschreiben! Bei deinem derzeitigen Einkommen ist es sehr wahrscheinlich, dass du gar nichts bezahlen musst. Lass dich von einem Anwalt beraten.

Schau mal hier: "Düsseldorfer Tabelle" 2015 mit höherem Selbstbehalt für ... www.olg-duesseldorf.nrw.de › Das Gericht › ..... Das sollte Dir weiterhelfen.

da kommen mehrere faktoren hinzu: hast du noch kinder, die du unterhalten musst? bist du verheiratet und welches einkommen hat deine ehefrau? wenn nein, musst du meiner meinung nach bei arbeitslosigkeit nichts bezahlen. mein tip, lass dich von einem anwalt beraten

Eifelmensch 01.02.2015, 19:17

Nö, hier sind keine weiteren Faktoren mehr nötig, da gegenüber einem volljährigen Kind schon keine Leistungsfähigkeit mehr vorliegt.

0

Nein, diese Selbstverpflichtung musst du nicht unterschreiben.

Andererseits bist du natürlich zu Unterhalt gegenüber deiner Tochter im Rahmen der Erstausbildung verpflichtet. Da ist es völlig unerheblich, wie gut und intensiv euer Kontakt ist.

Dein Selbstbehalt als Arbeitsloser beträgt 880 Euro zurzeit. 120 Euro könntest du also als Unterhalt abdrücken.

Dein Selbstbehalt als Erwerbstätiger beträgt 1080 Euro.

Bezieht deine Tochter denn kein BaföG? Verdient ihre Mutte soviel?

Eifelmensch 01.02.2015, 19:15

Falsch, nach Ziff. 5 der Anmerkungen zur Düsseldorfer Tabelle findet man folgendes:
Der angemessene Eigenbedarf, insbesondere gegenüber anderen volljährigen Kindern, beträgt in der Regel mindestens monatlich 1.300 EUR. Darin ist eine Warmmiete bis 480 EUR enthalten.

Die von dir genannten Selbstbehalte gelten gegenüber minderjährigen bzw. privilegiert volljährigen Kindern.
Da die Tochter 21 Jahre alt ist, trifft beides nicht mehr zu!

0

Was möchtest Du wissen?