Unterhalt für volljähriges Kind mit Nebenjob

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Garnicht. Der Kindunterhalt. Es beschränkt sich nicht nur auf unter 18 jährige, sondern auf alle leiblichen Kinder die in einer Ausbildung oder Studium sind und ihren Lebnsunterhalt nicht völlig selbstständig erbringen können. Ein 400€ Job ist da nicht ausreichend, also kannst du nichts kürzen. Auch die Tatsache das sie nicht mehr bei der Mutter wohnt ändert das nicht. (lebst sie übrigens längerfristig nicht mehr bei der Mutter Muss sie sich nach dem Gesetz her ummelden )

Der Freibetrag lag mal bei 90 Euro oder so, der Rest wird 1:1 angerechnet.

Ich weiß nicht, wie aktuell diese Seite ist: http://www.treffpunkteltern.de/familienrecht/Kindesunterhalt/unterhaltsanspruch-volljaehriger-kinder_66.php

Auszubildender, im Haushalt mindestens eines Elternteils lebend.: Anrechnung der Ausbildungsvergütung abzüglich 90,- Euro für ausbildungs- bzw. berufsbedingte Aufwendungen(Fahrkosten, Bücher usw.)*. Eigenes Einkommen des volljährigen Kindes wird, bereinigt um eventuelle Aufwendungen, in vollem Umfang auf den Bedarf abgerechnet. Zu den Einkünften des Kindes gehören auch BAföG-Darlehen und Ausbildungsbeihilfen, hier aber ohne Berücksichtigung der 90,- Euro Aufwendungen. Abweichungen der einzelnen OLG`s sind zu berücksichtigen.

0

ich muß nochmal nachhaken, sorry: Heisst das, daß ich diese 90 EUR in Abzug bringen kann ?

0
@Andreas1904

Deine Tochter verdient 400 Euro. Abgezogen werden 90 Euro, angerechnet werden also 310 Euro.

350 Euro Unterhalt minus 310 Euro anrechenbarer Eigenverdienst: 40 Euro, die du dann noch zahlen musst.

Aber: Wenn dein Unterhalt gerichtlich festgelegt wurde und/oder es einen Titel gibt, darfst du nicht einfach kürzen, sondern musst den Unterhalt neu festlegen lassen.

0
@Baudelaire

hallo baudelaire, das würde ja heissen, daß ich kaum noch etwas zahlen muß ?? Gibt es Seiten, die die von Dir augstellte Rechnung unterstreichen ? Ich möchte mich nicht wirklich vor dem Unterhalt drücken aber wiederum auch nur das zahlen, was ich zahlen muß.

Bitte nochmalig um "Beistand" ...

Vielen Dank

0
@Baudelaire

Mir falle nnoch ein paar Umstände ein ... Sie ist 20, studiert und hat den Nebenjob, sie wohnt mit Ihrem Freund inoffiziell zusammne, ist also offiziell noch bei der Mutter gemeldet, somit rechne ich ja auch immer noch das hälftige Kindergeld nach Düsseldorfer Tabelle ab. Da ich keine sonstigen unterhaltspflichtigen Kinder habe ist sie dadurch immer eine Stufe höher einzustufen ....

so ... denke nun hab ich alles ....

bitte um Antwort ... Vielen, vielen Dank

0

Was möchtest Du wissen?