Unterhalt für Tochter freiwillig zahlen, obwohl sie sich kaum bei mir meldet?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Natürlich kannst Du den Unterhalt streichen,aber rechne damit,das Sie sich gar nicht mehr bei Dir meldet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Dir die Geldzahlung an Deine Tochter finanziell echt weh tut, dann kürze oder stelle die Zahlung ein.

Die Zahlung aber an Bedingungen zu knüpfen, halte ich für keine gute Idee.
Vor allem nicht, wenn Du Deiner Tochter das Gefühl vermitteltst, daß sie sich aufgrund der Zahlung bei Dir zu melden und Rapport zu erstatten hat.

Ich habe auch zwei Töchter, die mittlerweile ihr eigenes Leben leben und sich manchmal zwei oder drei Wochen lang nicht melden. Melden die beiden sich nicht, gehe ich davon aus, daß alles in Ordnung ist. Wenn die in Schwierigkeiten sind, Probleme oder Sorgen haben, dann wissen die beiden noch immer Muttis Telefonnummer oder kennen die E-Mail-Adresse.

In letzter Zeit haben wir drei uns angewöhnt, ständig Skype in Hintergrund auf unseren Rechnern laufen zu lassen. Da sieht man dann, wenn jemand online ist und kann schnell mal einen Gruß im Chat rübersenden und ein Anruf ist auch schnell erledigt, vor allem, wenn Tochter am anderen Ende der Welt sitzt.

Als Mütter müssen wir da schon flexibel sein und mit der Technik mithalten, aber vor allem müssen wir uns selbst von unseren erwachsenen Kindern abnabeln und eigene Lebensschwerpunkte finden.

Mit Verärgerung auf das Nichtmelden Deiner Tochter zu reagieren und sie womöglich das auch noch spüren zu lassen, treibt Deine Tochter eher noch weiter von Dir fort. Ich sehe das umgekehrt bei meinem Ex und Töchtern. Der will auch immer alles genau wissen, warum und weshalb und versucht Einfluß zu nehmen. Das nervt die beiden bloß und sie rufen so selten wie möglich bei ihrem Vater an und wenn sie ihn anrufen, dann immer mit Magenschmerzen und langen Gesichtern.

Je mehr Freiheit Du Deiner Tochter läßt, je mehr Freundin anstatt kontrollierende Mutter Du bist, desto eher und lieber wird sie sich bei Dir melden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn meine Mutter SO eine Einstellung hätte, würde ich mich auch nicht mehr als nötig melden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie wird sich wohl dann melden, wenn Du kein Geld mehr überweisen wirst. Solche undankbaren Kinder sollte man nicht weiter unterstützen, daher stell die Zahlungen ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tachyonbaby
10.02.2016, 17:40

Bestimmte Dinge muß man seinen Kindern vorleben. Dazu gehört u.a. auch Dankbarkeit!

0

Ich mag diese Menschen die denken sie könnten mit Geld Zwischenmenschliches kaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde das kindisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, dass Sie ihr so oder so nicht zahlen bräuchten, egal, ob sie sich bei Ihnen meldet oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?