Unterhalt für Studi ,er hat Kindergeld und Halbwaisenrente und einen Stundenlohn in der Schule als angehender Lehrer ?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Als Student, der nicht mehr im elterlichen Haushalt lebt, stehen ihm für seinen gesamten Lebensunterhalt momentan noch 670 Euro zu, ab dem nächsten Wintersemester wären es dann 735 Euro. Das ist sein "unterhaltsrechtlicher Bedarf".

In diesem Betrag sind Kindergeld und Halbwaisenrente bereits eingerechnet. Eigenes Einkommen wird ebenfalls (mindestens teilweise) angerechnet.

Ist der Sohn nicht mehr bei einem Elternteil krankenversichert, würde sein Bedarf entsprechend ansteigen...

Nur wenn eine Differenz besteht zwischen dem Bedarf und Halbwaisenrente + Kindergeld + Einkommen besteht noch eine Unterhaltsanspruch.

Ich zahle freiwillig 395.-€ Unterhalt

Selbst wenn ein Anspruch bestehen würde, müsste nur der Betrag gezahlt werden, der in einem gültigen Titel festgeschrieben ist. 

Auf nicht titulierten Unterhalt kann kein Anspruch erhoben werden, er ist nicht einklagbar oder pfändbar...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einfach mal zum Familienrechtsanwalt und den Unterhalt durchrechnen lassen.

Sohn ist verpflichtet, Einkommensnachweise vorzulegen.

Ob du dann immer noch was musst oder freiwillig was zuschießt, ergibt dann die Berechnung nach Unterhaltsrecht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er ist Dein Sohn! Braucht man da wirklich Gesetze???

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?