Unterhalt für meinen Freund und mich?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Grundsätzlich habt ihr beide zwar noch einen Unterhaltsanspruch an eure Eltern, da ihr euch in der ersten Ausbildung befindet, aber solange ihr noch bei den jeweiligen Eltern wohnen könntet, bleibt es ihnen überlassen, in welcher Form sie euch den Unterhalt gewähren - ob als Verpflegung + Unterkunft oder als Bargeld.

Anspruch auf Bargeld hättet ihr nur, wenn die Eltern dann mit eurem Auszug einverstanden wären.

Sollte das der Fall sein, so steht jedem von euch dann ein bestimmter Betrag zu (der "unterhaltsrechtliche Bedarf") von dem er seinen gesamten Lebensunterhalt bestreiten muss (Verpflegung, Miete, Strom, Kleidung, Freizeit...). 

Eure eigenen Einkommen werden dabei (bis auf 90 Euro für die Fahrtkosten zur Schule/ Betrieb) angerechnet, ebenso euer Kindergeld...

  • bei deinem Freund in voller Höhe, da er bereits volljährig ist (sein Bedarf liegt dann bei 670 Euro),
  • bei dir zur Hälfte auf den Unterhalt, den der Elternteil, bei dem du lebst, vom anderen Elternteil erhält...

Je nach Höhe eurer eigenen Einkommen ist es also abhängig, wie viel Unterhalt euch die Eltern ggf. noch zahlen müssten oder ob ihr vielleicht gar keinen Anspruch mehr habt....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von herzbesoffen
05.10.2015, 13:35

Beste Antwort! Vielen Dank

0

Er ist schon volljährig und er unterschreibt ja auch den Mietvertrag. Meine Eltern sind damit einverstanden und seine ebenso. Jedoch soweit ich weiss, bekomme ich z.b 400€ kindergeld von meinem Vater und 150€ Kindergeld vom Staat und dann noch was von meiner Mutter und solange man noch keine Ausbildung hat geschweige denn 25Jahre alt ist müssen die Eltern ja für das Kind sorgen und wenn er ausziehen möchte steht im das Kindergeld doch z.b zu?

Da wird was gelesen oder gehört aber nicht zu Ende überlegt. Eltern sind nicht in jedem Fall verpflichtet Kinder bis zu ihrem 25. Lebensjahr zu unterhalten sondern nur unter bestimmten Voraussetzungen. Wenn dein Freund volljährig ist dann kann auch nur er den Mietvertrag unterschreiben und steht als Alleinmieter im Vertrag. Du bist minderjährig. Wenn deine Eltern einen Zusammenzug erlauben ist das kein Problem, dann musst aber auch du und deine Eltern überlegen wie du das finanzieren möchtest. Vom Staat bekommst du keinen Cent. Wenn deinem Freund zuhause ein Zimmer angeboten wird (wie auch dir) und ein Auszug somit nicht "notwendig" ist dann bekommt auch er keine staatliche Unterstützung. Beim Amt werden die familiären und finanziellen Verhältnisse erfragt und es sind per Antrag wahrheitsgemäße Angaben zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Freund kann tun, was er will.

So lange eure Eltern euch Unterkunft gewähren, müssen sie keinen Barunterhalt leisten.

Ausziehen könnt, ihr wenn ihr euch das leisten könnt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von youarewelcome
04.10.2015, 19:40

Amen endlich mal ne kurze, sachliche auch für die FS verstehbare Antwort!

1

@ herzbesoffen

Solange ihr beide nicht volljährig sind, wird euch keiner eine Wohnung vermieten.

Ebenso so lange ihr noch in der Ausbildung seid, sind eure Eltern für euch zuständig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von herzbesoffen
04.10.2015, 18:02

Er ist schon volljährig und er unterschreibt ja auch den Mietvertrag. Meine Eltern sind damit einverstanden und seine ebenso. Jedoch soweit ich weiss, bekomme ich z.b 400€ kindergeld von meinem Vater und 150€ Kindergeld vom Staat und dann noch was von meiner Mutter und solange man noch keine Ausbildung hat geschweige denn 25Jahre alt ist müssen die Eltern ja für das Kind sorgen und wenn er ausziehen möchte steht im das Kindergeld doch z.b zu? Was sollen die Eltern damit wenn er dort nicht mehr wohnt? So wurde es mir jedenfalls bisher gesagt. :/

0
Kommentar von youarewelcome
04.10.2015, 19:48

Ich bezweifle sowieso dass in Zeiten absoluter Kleinwohnungsnot, irgendein Vermieter "irre" genug wäre, 2 18 jährigen die keinen Job und auch sonst nix haben, einen Mietvertrag anzubieten...die sollen mal schön weiterträumen....Wenn es dann mal ans Geld verdienen geht, werden die schon merken, wie "anstrengend" das ist...so jeden Morgen, den ganzen Tag usw....und dann geht da SO VIEL für Miete und Nebenkosten drauf....und ne Einrichtung ist ja auch nicht umsonst...LOL!

2
Kommentar von herzbesoffen
05.10.2015, 13:35

@youarewelcome wie ich schonmal erwähnt habe, bevor man solche beschissenen und lächerlichen antworten gibt, erstmal nachdenken und hinterfragen? Wie wärs mal damit? Wir leben nebenbei noch mit mini jobs ja, also pls. Wir wissen wie anstrengend arbeiten ist, das sieht man auch an den eigenen Eltern. Also bitte, erstmal klappe halten solang man keine Ahnung hat. So nebenbei da du es ja anscheinend nicht gelesen hast, er wird das alles übernehmen, nicht ich. Und möbel ja, ebay kleinanzeigen 'zu verschenken' dann haste kostenlose und gute möbel übrigens schrieb ich auch das wir bereits Möbel zur verfügung gestellt bekommen haben wie unter anderem ein Ehebett. @youarewelcome

0

Wenn es Eure 1. Ausbildung ist, dann sind die jeweiligen Eltern für Euren Unterhalt zuständig. Du brauchst eine schriftliche Einwilligung Deiner Eltern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von youarewelcome
04.10.2015, 19:39

Das stimmt aber so nicht, die Eltern sind nicht verpflichtet den jungen Herrschaften, die noch gar nicht wissen, wie müde Geld verdienen so täglich macht, die eigene Wohnung zu finanzieren. Die Herrschaften scheinen dagegen zu meinen Sie hätten Ansprüche gegenüber dem Staat...man hat ja mal was von ALGII gehört....da werden die Süssen aber beide PECH haben außer sie können das vom eigenen Geld finanzieren.

0

Außer von euren Eltern bekommt ihr von niemandem was, da eure Eltern noch für euch Unterhaltspflichtig sind. Sie sind allerdings nicht verpflichtet, diesen Unterhalt in bar auszuzahlen. Sie kommen ihrer Unterhaltspflicht auch nach, wenn sie euch Unterkunft und Verpflegung stellen. Wenn eure Eltern also nicht einverstanden sind, müsst ihr warten, bis ihr genug eigenes Geld habt, um euch eine Wohnung leisten zu können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde es ziemlich "lustig" dass ihr meint, dass die Kohle von Euren Eltern zu kommen hat, dass ihr beide euch ein Liebesnest einrichten könnt...auch schon mal dran gedacht, was es kostet eine Wohnung einzurichten...Küche etc...wahrscheinlich habt ihr Euch mit solchen Kosten noch nie beschäftigt...ne Luftmatratze auf dem Boden und zwei Gartenstühle reichen da nicht mehr...und Lagerfeuer sind in Wohnungen verboten.

Ihr habt keinerlei Anspruch auf irgendwelche staatliche Unterstützungen. Eure Eltern bieten Euch jeweils Unterkunft und Kost...wenn Euch das nicht gut genug ist müsst ihr sehen wie ihr Euch das "Liebesnestchen" finanziert.

Zudem möchte ich noch einwerfen, dass ich kaum glaube, dass ihr in Zeiten absoluter Kleinwohnungsnot, irgendeinen Vermieter finden werdet, der Euch in dem zarten Alter einen Mietvertrag aushändigt....nie und nimmer!

Denn arbeiten tut ihr ja beide nicht ...wie ich verstehe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von herzbesoffen
04.10.2015, 19:48

Unsere Eltern unterstützen uns dabei und sie sind genau so daran interessiert wie wir ;) also erstmal hinterfragen, wenn man so großkotzige Antworten von sich gibt. Natürlich wissen wir wie viel sowas kostet, deshalb suchen wir ja auch eine mit einer Einbauküche, Möbel haben wir bereits von unseren Eltern zur verfügung gestellt bekommen und mal davon ab, brauchen wir keine 'neuen' trendigen Möbel wie du vielleicht. Uns reichen auch Möbel aus ebay kleinanzeigen.

0

Was möchtest Du wissen?