Unterhalt für Kind trotz Ausbildung?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Den Unterhalt kann er nicht einfach so einstellen,aber er kann diesen dann abändern lassen,wenn der Sohn selber Einkommen erzielt !

Solange dein Sohn noch bei dir wohnt und minderjährig ist,kann der Sohn von der Netto Vergütung in der Regel schon mal 90 € pauschal wegen evtl.Aufwendungen durch die Ausbildung abziehen bzw.die tatsächlichen Aufwendungen,nur müssen diese dann nachgewiesen werden,wenn die Eltern es verlangen würden.

Der Rest der Netto Vergütung kann er dann durch dich und ihn teilen,also 50 % davon auf seinen gezahlten  Unterhalt anrechnen,dass kannst du bei deinem Naturalunterhalt den du leistest natürlich auch machen,es kann also rein theoretisch passieren das der EX - dann gar keinen Unterhalt mehr zahlen müsste.

Wenn der Sohn dann 18 wird,dann muss der Unterhalt neu berechnet werden,nicht nur weil ihm dann ab 18 mehr Unterhalt zustehen würde,sondern weil ab da beide Elternteile barunterhaltspflichtig werden.

Dann wird auch seine Vergütung und das Kindergeld nicht mehr geteilt,sondern nach Abzug der Aufwendungen durch die Ausbildung voll auf seinen Unterhaltsbedarf angerechnet.

Es wird dann also auch auf dein relevantes Nettoeinkommen ankommen,dass wird dann zu dem deines EX - addiert und daraus der Unterhaltsanspruch des Kindes berechnet.

Danke dir für deinen Stern !

0

Wie viel man in der Ausbildung bekommt ist sehr unterschiedlich. Manchmal würde es nicht mal reichen um Anteilig (z.B. die Hälfte) die Miete und anderen Kosten mit zu tragen.

Es gibt einen Grund warum es als Ausbildungsvergütung ausgewiesen wird rechtlich und nicht als Lohn/Gehalt. (auch wenn es oft so genannt wird)

Ob dein Ex rechtlich was zahlen muss wird vermutlich anhand seiner Vergütung geprüft werden müssen, bei vielen besteht jedoch weiterhin Anspruch. Immerhin hat man da dann ja auch feste Ausgaben wie das Ticket für Bus&Bahn. Es ist aber zulässig, dass er einen Anteil zu Hause als "Kostgeld" abgeben muss, ob dein Ex sich darauf berufen kann weiß ich nicht.

Prinzipiell sind die Eltern bis zum Ende der Erstausbildung und in seltenen Fällen sogar noch länger Unterhaltspflichtig. In manchen Fällen auch kürzer, aber da kann euch vermutlich das Jugendamt besser weiterhelfen.

Ich persönlich kann solch ein Verhalten nicht nachvollziehen, immerhin ist es sein Sohn und ihr werdet das Geld ja vermutlich auch brauchen.

Einfach einstellen darf er nicht! Denn solange der Titel nicht offiziell aufgehoben wurde muss er zahlen. Sagt ihm das zur Not auch sehr deutlich.

Aber wenn das Jugendamt entschieden sollte, dass euch dann wirklich kein Unterhalt mehr zusteht, dann müsst ihr ggf. "zu viel gezahltes" zurück geben. Daher wenn es geht zur Sicherheit erst mal zur Seite legen.  

Von der Ausbildungsvergütung Deines Sohnes werden 90 Euro als Freibetrag abgezogen, der Rest wird dann hälftig von der Unterhaltszahlung des Kindsvaters abgerechnet.

Im Klartext bedeutet das, der Kindesvater kann lediglich eine Änderung veranlassen, aber keinesfalls die Zahlungen komplett einstellen!

Wenn Dein Sohn 18 Jahre wird ändert sich einiges mehr. Dann sind beide Elternteile zu Barunterhalt verpflichtet und das Kindergeld wird komplett und nicht mehr hälftig angerechnet. Die 90 Euro Freibetrag bleiben bestehen ansonsten wird die komplette Ausbildungsvergütung angerechnet.

MMein Freund zahlt Unterhalt für seinen Sohn. Dieser hat jetzt eine Ausbildung begonnen. Muss mein Freund weiter Unterhalt zahlen?

Unterhalt trotz Ausbildung

...zur Frage

Unterhalt für 20jährigen Sohn, der sich nicht um Arbeit/Ausbildung bemüht.

Hallo,

ich habe einen unehelichen Sohn, für den ich immer Unterhalt bezahlt habe. Vor einiger Zeit habe ich die KIndesmutter bzgl. Seiner tätigkeit gefragt, darauf hin wurde der kontakt abgebrochen. Gestern bin ich persönlich zu meinem Sohn gefahren. Auf die frage ob er schon Bewerbungen geschrieben habe, antwortete er mit einem nein. Er hat einen Realabschluss und sitzt nun fröhlich den ganzen Tag vor seinem PC.

Nun zu meiner frage, muss ich weiterhin Unterhalt bezahlen? Er ist weder Ausbildungssuchend gemeldet noch bemüht er sich i.etwas zu finden.

Danke im vorraus

...zur Frage

Tochter Ausb.Kinderpflegerin fertig,ausb.erzieherin Abbruch wegen Schulunfall,muss ich weiter Unterhalt zahlen?

Bin ich unterhaltplichtig Sie setzt die Ausbildung ab 01.08 .17 fort

...zur Frage

Muß ich weniger Unterhalt zahlen, wenn mein Sohn eine Ausbildung antritt?

...zur Frage

Kann die Arbeitsagentur Unterhalt einfordern?

Mein unehelicher Sohn ist jetzt 20 Jahre alt und hat kürzlich für seinen 5ten Ausbildungsversuch Ausbildungsbeihilfe beantragt. Ich hatte die Unterhaltszahlungen mit Vollendung des 18 Lebensjahres eingestellt, da mein Sohn bis zu diesem Zeitpunkt die 2te Ausbildung und den 3ten Ausbildungsplatz selbstverschuldet wegen Arbeitsbummelei und schwänzen der Berufsschule verloren hatte. Irgendwann zwischen 18 und 19 hat mein Sohn die 3te Ausbildung also den 4ten Ausbildundsversuch unternommen. Auch dort wurde er während der Probezeit vom Ausbildungsbetrieb gekündigt. Dann eben folgte der fünfte Versuch, für den er nun diese Ausbildungsbeihilfe veantragt hat. Ich musste dafür ein Formular bezüglich meiner Einkünfte einreichen. Kann die Arbeitsagentur nun (auch aufgrund der Vorgeschichte) wieder Unterhalt von mir verlangen. Das wäre für meine Familie finanziell der Supergau, habe 2 kleine Kinder und meine Frau hat nur ein sehr geringes Einkommen. Bin am verzweifeln...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?