Unterhalt für in THAILAND gebohrene Kinder von einem Deutschen

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

 sie will mich in Deutschland und Thailand verklagen,kann sie das?

Nein.
Sie könnte lediglich behaupten, dass Du der Vater des Kindes bist - was dann durch einen Vaterschaftstest festgestellt werden müsste.
Als leiblicher Vater wärst Du dem Kind zum Unterhalt verpflichtet.
Diesen Unterhalt könnte die Frau bei Dir einfordern - es gälten dann die gesetzlichen Regelungen des Landes, in dem die Frau mit dem Kind lebt.

Die Thais haben eine ziemlich virale Community in Deutschland. Und nur weil die Frauen klein, süß und hübsch sind, sollte man sie nicht unterschätzen. Zieh Dich warm an. Wenn Du der Vater bist, kommst Du da kaum raus. Allerdings würde ich sagen, Du hast eine gute Chance, es nicht zu sein. Vielleicht verrätst Du ja mal ein paar Details. Eine Anwalt brauchst Du ohnehin.

In Thailand ist einzig die Frau für den Unterhalt des Kindes verantwortlich.

Die Thai-Männer sind ziemlich gut darin, mehrere Kinder mit mehreren Frauen zu haben. Meistens wird aber nur die Hauptfrau (Mia Luang) mit Geld unterstützt. Die Nebenfrauen (Mia Noi) werden nach einiger Zeit einfach mit dem Kind alleine gelassen und man schafft sich neue Nebenfrauen an. Polygamie ist in diesem Land weit verbreitet.

Wie gesagt, in Thailand hätte Sie keine rechtliche Basis, um dich zu verklagen. Dort wird so ein Verhalten vom Staat quasi abgewunken.

Weil Sie sich so gut auszukennen scheint, wird Sie wohl einige Kontakte nach Deutschland haben und über unsere Rechtslage Bescheid wissen. Mit einem Unterhalt von sagen wir mal 500€/monatlich, umgerechnet ca. 20000 Baht, kann eine Thailänderin samt Familie in ärmeren Gegenden sehr gut leben, ohne überhaupt arbeiten zu müssen.

Ob Sie nur am Geld interessiert ist und dir was vormacht, kann ich nicht beurteilen. Du wirst Sie besser kennengelernt haben.

Die Frage ist, hast du das Kind schon gesehen? Wie lange warst du mit ihr zusammen und hat Sie dir danach erzählt, dass Sie schwanger ist? Hat Sie dir irgendwelche Beweise vorgelegt?

Lass dir erst über das Internet ein paar Anhaltspunkte geben, ob es auch wirklich dein Kind ist. Wenn du meinst, dass es tatsächlich dazu gekommen sein könnte, solltest du zurück fliegen und einen DNA-Test machen. Nicht bei einem Doktor, den Sie kennt und vorschlägt, sondern am besten bei einem europäischen Arzt.

Sollte sich der Verdacht bewahrheiten und Sie Recht haben, wäre es angemessen, wenn du zu deiner Verantwortung stehst und das Kind und die Frau unterstützt. Alles andere wäre einfach nur schändlich.

Ohne Vaterschaftstest würde ich da gar nichts zahlen. Sollte es zu einer Klage kommen, wird eh erstmal ein Vaterschaftstest beschlossen.

Sollte dann rauskommen, dass du der Vater bist, dann musst du zahlen.

Spaßigen Urlaub gehabt oder worum geht es hier?

Ja darf sie und wenn du wirklich der Vater bist, dann musst du auch zahlen. Da habe ich letztens erst eine Reportage drüber gesehen. Da sind sie einem Mann aus der Schweiz nachgejagt, weil der nicht zahlen wollte.

Wenn du der Vater bist, bist du auch unterhaltspflichtig. Der Vaterschaftstest wird es zeigen.

Bleib ganz cool. Antworte garnicht. Sie muss zu einem Anwalt in Thailand. Der will erstmal fuer seine Arbeit Vorkasse und das ist nicht wenig.

Wer gleich mit Klage droht hat nur eins im Sinn. So schnell und soviel Kohle wie moeglich.

Warte erstmal ab.

Eine Klage in Thailand wird ihr wahrscheinlich nicht viel helfen. Welche Daten hat sie von Dir? Name, Vorname, Geburtsdatum, Email, Wohnanschrift, Paß-Nr. oder gar Kopie vom Paß? Je weniger Daten sie über Dich hat, desto schwieriger ist das für sie. Dann kannst Du sogar beruhigt nach Thailand einreisen, auch wenn Du verurteilt werden würdest. Nur mit Vorname und Familienname können Sie Dich wohl kaum verhaften und zu einem Vaterschaftstest zwingen.

Schwieriger wird`s allerdings für Dich, wenn Sie Dich in Deutschland verklagt, aber dafür braucht sie für thailändische Verhältnisse viel Geld für einen deutschen Rechtsanwalt und zudem muß sie dann wohl auch irgendwann mit Kind nach Deutschland kommen, also Visa bekommen und Flug bezahlen. Ob sie das alles so durchzieht, bezweifel ich als langjähriger Thaikenner, es sei denn sie bekommt kompetente Hilfe von einem Farang, bestensfalls einem Deutschen. Ich würde die Vaterschaft abstreiten und dann jeglichen konsequent Kontakt einstellen... es sei denn, Du hast Doch irgendwie Vater- und Verantwortungsgefühle zu Deinem Kind!!?.

Was möchtest Du wissen?