Unterhalt für das Pflegeheim

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Dein Vater braucht für seine Schwiegermutter überhaupt nicht aufzukommen. Deine Mutter nur, wenn sie ein erhebliches eigenes Einkommen hat. Dabei hat sie einen relativ hohen Freibetrag. Dass tatsächlich gezahlt werden muss, ist eher die Ausnahme.-

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das ein angemessenes Haus ist und selber bewohnt wird,dann passiert da gar nichts und auch an das Erbe des Vaters geht da keiner ran,wenn es sich nicht gerade um ein Vermögen handelt und sie dadurch zu viel Schonvermögen hätte !

Vom Einkommen her muss da auf jeden Fall nichts gezahlt werden,denn deine Mutter dürfte alleine für sich schon 1800 € Netto haben und dazu könnten noch Beiträge zur eigenen Altersvorsorge abgesetzt werden und auch Aufwendungen für die Beschäftigung oder eigene Ratenzahlungen die schon vor der Bedürftigkeit ( bekannt werden dieser ) bestanden oder aber auch zu zahlender Unterhalt an die Kinder,dass ginge alles vor.

Das angesparte Vermögen welches man habe dürfte kann man so pauschal nicht festlegen,dass käme auf das Alter und den Verdienst an,sind aber einige tausend Euro die da im laufe der Jahre zusammen kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie müssen ihr Haus nicht verkaufen. Meistens brauchen Angehörige nicht zahlen weil man ja noch einen Freibetrag hat und das Einkommen von deinem Vater wird nur zum Teil angerechnet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dass das Sozialamt von ihnen Unterhalt für den Pflegeplatz meiner Oma haben will.

Welche Summe denn, wenn man fragen darf?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

werner0311 07.02.2015, 19:56

Bisher haben sie nur erzählt, dass die Summe erst nach der Einkommensermittlung durch das Amt bekannt wird. Wahrscheinlich will man erst sehen, wieviel denn zu holen ist um dann die Zahlen entsprechend anzupassen.

0

Was möchtest Du wissen?