Unterhalt für 26 jährige trotz 2 abgeschlossener Berufe?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Unterhalt wird bei volljährigen nur für die Vorbildung zu EINEM Berufe geschuldet. Die Berufsausbildung kann dabei aus mehreren Abschnitten in bestehen. So kann bei der Abfolge Abitur-Lehre-Studium Unterhalt geschuldet werden, wenn die Lehre und das Studium in sachlichen Zusammenhang stehen, z.B. Lehre zum Bauzeichner und dann Studium als Architekt.

Für die Abfolge Lehre-Abitur-Studium ist die Unterhaltspflicht nach der Lehre hingegen eine Ausnahme, dann nämlich wenn der Ausbildungsweg auf einer Fehleinschätzung der Fähigkeiten und Neigungen des Kindes beruht. Wenn erst mit 26 das Abitur angefangen wird, dann ist davon kaum auszugehen, so das hier keine Unterhaltspflicht mehr besteht. 


Der Bafög Bescheid hat nichts mit den zivilrechtlichen Unterhalt zu tun. Die Tocher muß einen Antrag auf Vorausleistung stellen. Der Begriff Vorausleistung bezieht sich darauf das ein Unterhaltsanspruch, so er den bestehen würde, auf das Amt bis zur Leistungshöhe übergeht.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Silva1234
23.12.2015, 15:15

Du hast recht,  es ist der Antrag zur Vorausleistung.  Kannst du mir bitte sagen,  ob ich trotzdem verpflichtet bin,  sie finanzielle zu unterstützen und das Formular ausfüllen. Ich habe eigentlich da. Als schon alles für Ihren Bafög Antrag gegeben 

0

Ein Unterhaltsanspruch dem Grunde nach dürfte hier nicht mehr gegeben sein, da bereits 2 Ausbildungen abgeschlossen wurden und die Eltern damit ihrer Pflicht aus § 1610 Abs. 2 BGB voll nachgekommen sind.

Wenn kein Unterhaltsanspruch dem Grunde nach besteht, dürfte auch kein Auskunftsanspruch nach § 1605 BGB bestehen.          
Dazu im Absatz 1, 2. Halbsatz: "soweit dies zur Feststellung eines Unterhaltsanspruchs oder einer Unterhaltsverpflichtung erforderlich ist

Da kein Unterhaltsanspruch besteht, iast die Höhe des Einkommens irrelevant, eine Auskunft damit nicht erforderlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Silva1234
26.12.2015, 09:30

Genauso steht es im Brief vom Amt und zzgl. §36 Bafög.... Haben Sie eine Erklärung zum Sachverhalt abzugeben.... 

Unterlassung kann bis zu 2500€ Geldbuße geahndet werden. 

Nur habe ich ja im Juli für die Tochter  schon alles für Bafög ausgefüllt. 

Ich Blick da nicht durch. 

0

Nein, du bist aus der Unterhaltspflicht längst raus. Wärst du schon nach der 1. Ausbildung gewesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Silva1234
23.12.2015, 12:42

Sie hat Bafög beantragt aber nur einen Teil bekommen und nun möchte sie Unterhalt von mir und ist auf das Sozialamt gegangen. von denen habe ich einen Brief bekommen. 

0

du bist raus aus der nummer. sie muss für ihren lebensunterhalt selber arbeiten. abi nachholen kann man auch in abendschule und trotzdem seinem beruf nachgehen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Silva1234
23.12.2015, 12:46

Das denke ich ja auch und in dem letzten Berufe hatte sie ja auch gearbeitet

0

Was möchtest Du wissen?