UNTERHALT für den beim Vater lebenden Bruder?

3 Antworten

Natürlich bist du Unterhaltsverpflichtet.

Von Alg2 allein würdest du aber keinen Unterhalt zahlen können. Also nicht leistungsfähig.

Nun bekommst du zusätzlich zu dem Alg2 auch noch Pflegegeld. Dieses ist natürlich Einkommen. Dein Sohn gibt dir das, für deine Arbeit mit seiner Pflege.

Somit wird das Pflegegeld natürlich als dein Einkommen angerechnet und in die Unterhaltsberechnungen mit einbezogen. (SGB XI § 13) Eltern sind nämlich verpflichtet, alle verfügbaren Mittel zu ihrem und der Kinder Unterhalt gleichmäßig zu verwenden (§ 1603 Abs. 2 BGB).

Da weder Alg2 noch Pflegegeld Erwerbseinkommen sind, liegt dein Selbstbehalt bei 880,- €. Hier könnte man versuchen einen höheren Selbstbehalt zu erlangen. Ebenfalls müssen vom Pflegegeld natürlich Kosten in Abzug gebracht werden, die durch die Pflege entstehen (krankheitsbedingter /pflegebedingter Mehrbedarf) , sofern diese nicht anderweitig gedeckt werden können (zb Pflegesachleistungen oder spezieller Zuschuss vom JC)

Zusatzlich könnte eine erhöhtes Bemühen um eine Arbeitsstelle verlangt werden (=die Zeit, die man sonst in Arbeit investiert, also bis zu 40 Std/Woche)

1

Das kann ich aber nicht mit einem pflegebedürftigen Kind dessen Alltagskompetenz erheblich eingeschränkt ist..

0
41
@Birgit939

Es gibt 2 Möglichkeiten

1. Du kannst arbeiten, dann bist du aktuell arbeitslos und beziehst Hartz4

2. Du bist mit der Pflege ausgelastet, dann stehst du dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung und hadt auch keinen Anspruch auf Hartz4

Welche Erkrankung hat dein Sohn denn? Geht er nicht zur Schule o.ä.?

0
1
@KirstenSe

Doch aber ich bin alleine mit ihm das Problem sind vor allen die Ferien da witd er nicht betreut und ich kann Betreuungskosten nicht decken..weder durch Pflegegeld noch durch Vethinderungspflege...das Geld reicht dafür einfach nicht aus...der Vater wohnt 800 km.entfernt also gibt es da auch keine Möglichkeiten..zudem geht er am alten Wohnort in die Schule und ich muss ihn bringen und a holen weil ihn kein Fahrdienst bringt...er ist nicht Alltagskopeten also kann auf Störrungen schlecht reagieren..z.b..Bahn fällt aus ...oder Strassenbahn fährt wegen Unfall nicht...und da er damals die Trennung vom Vater und seinen Geschwistern die beim Papa leben( sie wollten das ) hab ich ihn im gewohnten Umfeld gelassen..er hat sehr heftig auf die Trennung reagiet...

0
1
@Birgit939

Ich streite mich ja schon mit dem Jobcenter rum..die meinen ich soll ihn halt dann alleine lassen..sorry da mach ich mich ja strafbar wenn was passiert..zudem kann ich ihn ja schlecht einsperren und er würde bestimmt jeden in die Wohnung lassen wenn wer klingelt..er kann auch nichts warm machen..weil er weder mit Microwelle noch Herd umgehen kann..

0
41
@Birgit939

800km sind kein Hinderungsgrund, besonders Fr die Ferien.

Wie gesagt, rein rechtlich gibt es 2 Varianten: du stehst dem Arbeitsmarkt zur Verfügung und kannst Arbeitslosengeld bekommen - oder du stehst dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung und hast somit keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld.

Mein Sohn hat "nur" Pflegegrad 2 und damit bekomme ich Ferienbetreuung finanziert

Du bekommst 6.540,- Pflegegeld im Jahr, allein davon könntest du etliche Wochen betreuten Urlaub finanzieren.

Du hast monatlich 1298,-€ an Pflegesachleistungen. Damit kann ein Pflegedienst ihn zur Schule fahren, wenn er das alleine nicht schafft

Alternativ kannst du ca 500,- für Betreuung und Entlastung ausgeben. Da kannst du jmd vom Familienunterstützenden Dienst suchen, der dein Kind zur Schule begleitet, es abholt und mit dem verbliebenen Budget noch Zeit finanzieren, in der die Person mit dem Kind spielt oder Hausaufgaben macht, damit du dich nach der Arbeit noch erholen kannst.

Wenn dein Sohn so schwer beeinträchtigt ist, hat er sicher eine I-Kraft. Da kann man auch beantragen, dass diese den Schulweg mit abdeckt, wenn das Kind den alleine nicht schafft. Ideal wäre natürlich via Öpnv um den Umgang mit ausfallenden Bahnen etc zu trainieren/gewöhnen.

Wenn es keinen Fahrdienst gibt, wäre es einen Versuch wert, Fahrtkosten beim JA zu beantragen und das Kind mangels Fagrdienst mit dem Taxi zu schicken.

0
41
@Birgit939

Nee, allein lassen nicht, aber es gibt an den Schulen Betreuungen, wo Kinder versorgt werden und zumindest eine halbe Stelle ist während der Schulzeit drin.

0

Eigentlich müsstest Du das. Aber wenn Du ALG2 bekommst, ist das nicht möglich. Der Vater kann beim Jugendamt Unterhaltsvorschuss beantragen.

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung
1

Es geht um das Pflegegeld das sie anrechnen will..lt.Gesetz steht es aber der zu pflegende Person sprich meinen bei mir lebenden Sohn zu und ist ken Einkommen...

0
1
@Menuett

Das Jugendamt...sein Vater bezieht UVG..ich übrigens keines..weil sich das eigentlich aufrechnet ..sein Bruder ist ein Zwilling und seine anderen Geschwister erwachsen sind..und mir das Jugenamt hier gesagt hat das rechnet sich auf..daher kein UVG

0
50
@Birgit939

Nein, das rechnet sich nicht auf, das wäre illegal. Der Unterhalt ist Eigentum des jeweiligen Kindes. So einen Schmarrn sollte die Unterhaltsvorschussstelle nicht von sich geben.

0

Wenn du Hartz IV erhältst, bist du nicht leistungsfähig.

Unterhalt, wenn ich unregelmäßig Kontakt zum Kind habe?

Hey miteinander, wir beschäftigen uns momentan im Fach Rechtswissenschaften mit der oben genannten Frage. Vielleicht habt ihr ja eine Antwort dazu.

Muss das Elternteil, bei welchem das Kind nicht lebt, weiterhin Unterhalt zahlen, wenn das Kind in unregelmäßigen Abständen Kontakt zum Elternteil hat zahlen?

Beispielsweise: Das Kind lebt beim Vater und hat seit einem Jahr kein Kontakt (das Kind wollte es von sich aus) zur Mutter gehabt. Nach einem Jahr trifft sich das Kind in unregelmäßigen Abständen, für ein paar Stunden mit der Mutter.

Muss die Mutter trotzdem weiterhin Unterhalt zahlen?

...zur Frage

Unthalt nachzahlen nach 3 jahren unwissenheit über ein kind?

meine schwester hat einen sohn 3 jahre und sie wusste nicht wer der vater ist nun glaubt sie ihn gefunden zu haben, sie sind jetzt sogar zusammen und die will wissen ob er den unterhalt für die letzten 3 jahre zurück zahlen muss da er selbst ja auch nichts von demkind wusste

...zur Frage

Kind zeigt Vater zuunrecht an?

Das Kind ist fast 25. Hat 2 Jobs und lebt bei der Mutter. Er will auch keine Ausbildung machen und verklagt den Vater der 20 Jahre Unterhalt gezahlt hat. Der Vater hat hohe Schulden und kann nicht mehr den Unterhalt zahlen. Aber das Kind macht ja eh keine Ausbildung. Also kann das Kind den Prozess nicht gewinnen, weil der Vater kein Geld mehr hat und seinen eigenen Haushalt schwer bezahlt und das Kind keine Ausbildung macht. Oder ? Die Mutter des Kindes drängt das Kind den Vater anzuzeigen, obwohl sie über 20 Jahre vom Vater bezahlt worden ist. Die Eltern sind getrennt.

...zur Frage

Unterhalt zurückverlangen möglich?

Sagen wir, ein Mann und eine Frau bekommen ein Kind. Sie streiten sich jedoch kurz darauf, die Mutter behält das Kind. Somit muss der Vater jetzt Unterhalt zahlen.

Der Vater zahlt brav ein paar Jahre den Unterhalt, findet dann aber Indizien dafür, dass die Mutter des Kindes damals Fremdgegangen ist. Nun macht er einen DNA-Test, um Sicherzustellen, dass er wirklich der Vater ist. Es stellt sich raus, dass er garnicht der Vater ist.

Darf er von der Mutter den Unterhalt, den er gezahlt hat, zurückverlangen??? Weil er ist ja nicht der Vater??

...zur Frage

Unterhalt für 18 jährigen?

Eine schwierige Situation für mich, leider weiß ich keinen Rat! Mein Sohn ist 18 Jahre jung und hat Anspruch auf Unterhalt. Zur Info, er lebt bei seinem Vater und geht noch zur Schule. Er hat nun mit Volljährigkeit seinen Unterhalt vom Jugendamt berechnen lassen. Sein Vater und ich müssen ihm Unterhalt bezahlen, u.a. erhält sein Vater auch das Kindergeld. Insgesamt steht meinem Sohn eine Summe von 718,00 Euro zu!

Ich zahle den Unterhalt von 290,00 Euro auf das Konto von meinem Sohn ein. Sein Vater muss ihm 234,00 Euro zahlen, macht er aber nicht, Kindergeld behält er auch ein. Er holt tatsächlich den von mir gezahlten Unterhalt vom Konto meines Sohnes. Mein Sohn erhält Geld wenn er fragt, aber für einen 18 jährigen ist das nicht so toll. Sein Vater argumentiert, er zahle ihm schließlich den Führerschein...aber mal ganz ehrlich, so geht´s doch aber nicht! Natürlich muss mein Sohn Kostgeld zahlen, das ist auch völlig ok, aber alles zu behalten, das geht zu weit! Den Führerschein hat mein Sohn auf diese Art und Weise schon fast selbst bezahlt.

Problem ist auch, mein Sohn hat sehr viel Respekt (nennen wir das mal so) vor seinem Vater und traut sich nicht das Thema Geld anzusprechen. Ich darf mich auch nicht einmischen, dann kommt sein Vater wieder an, ich würde meinen Sohn nur aufhetzen und bringe ihn wieder in eine schwierige Situation. Es ist einfach verworren. Ich würde ihm sonst das Geld so geben, aber er will es nicht aus Angst vor Konsequenzen.

Vielleicht hat irgendwer einen Lösungsvorschlag, ich wäre sehr Dankbar!!!

Ich hoffe es ist soweit gut und verständlich erklärt ;)

Lg

...zur Frage

Pflegegeld Nachzahlung?

Habe ab Mai 2017 Pflegegrad 2 erhalten , gegen diesen Bescheid habe ich Widerspruch eingelegt , da ein höherer Pflegegrad notwendig war .Dieser wurde abgewiesen , woraufhin ich Klage beim Sozialgericht eingereicht habe , im März 2018 wurde daraufhin ein neues Gutachten durch das MDK erstellt , mit dem Ergebnis das ich zwar mehr Punkte erhielt , aber dennoch fehlten 2 Punkte am pflegegrad 3 . die Klage wurde weiter geführt und es wurde ein drittes Gutachten Anfang Oktober 2018 durch das MDK gemacht , aus diesem ergab sich nun endlich der Pflegegrad 3 . Heute erhielt ich das Gutachten , und einen Brief meiner Krankenkasse mit dem Hinweis das ich ab 01.10.2018 nun Pflegegrad 3 habe und ich ab diesen Datum 545 ,- Euro erhalten werde . Meine Frage nun , da sich das Verfahren und meine Widersprüche ja von Anfang an auf die Erhöhung des Pflegegrades gegen die Begutachtung durch das MDK von Mai 2017 gerichtet haben , ob hier nicht eine Nachzahlung des Pflegegeldes durch die Krankasse zu entrichten ist .

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?