Unterhalt einklagen-wann bleibt man auf Gerichts-+Rechtsanwaltskosten sitzen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Denk dran ab 18 sind beide Eltern barunterhaltspflichtig, das bedeutet auch du wirst dein Einkommen offen legen müssen und eventuell Unterhalt zahlen müssen, auch wenn sie in deinem Haushalt wohnt

 Bei einem Volljährigen gibt es keine Betreuungsunterhalt mehr

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer einen Anwalt beauftragt, muss diesen auch selbst zahlen. 

Zwar könnte der-/diejenige die Kosten des Anwalts dann ggf. von der gegnerischen Seite einfordern, falls er/sie das angestrebte Verfahren gewinnt.... der Anwalt selbst kann seine Bezahlung aber direkt von seinem Auftraggeber einfordern....

Nur wenn für ein angestrebtes Verfahren eine "Verfahrenskostenhilfe" bewilligt wurde, sind da die Kosten des eigenen Anwalts mit eingeschlossen... (auch für den Fall, dass das Verfahren "verloren" wird...)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum läßt sie sich diesbezüglich nicht mal von einem anwalt für familienrecht beraten? der weiß es sicher.

Wir hier sind nur laien.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Matzesmaus
13.11.2016, 15:20

Genau. Und der kann dann auch Auskunft geben über Verfahrenskostenhilfe etc. 

1
Kommentar von Tiger53
13.11.2016, 15:22

Hallo Konstanze, vielen Dank für Deine Antwort. Es gab hier schon bzgl. Unterhalt sehr gute Antworten. Man konnte erkennen, dass es sich dabei um Fachkenntnisse handelte.

0
Kommentar von vwzicke64
14.11.2016, 13:24

Ich bin kein Laie

0

Deine Tochter sollte erstmal einen Beratungshilfeschein beantragen (bekommt man wenn man nicht genug Geld verdient) und damit erstmal ein Beratungsgespräch beim Anwalt nehmen. Wenn der Anwalt euch rät es einzuklagen kann man auch für das gerichtliche Verfahren Prozesskostenhilfe beantragen.

Beim Familienrecht ist es meißtens so...dass jeder seine Anwaltskosten selber zahlt oder man hat eine Rechtsschutzversicherung die Familienrecht mit abdeckt, dies ist aber sehr selten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tiger53
13.11.2016, 16:20

Hallo honey00, dass ist eine gute Idee. Vielen Dank für Deine hilfreiche Antwort! :-)

0

Wieso will sie klagen, wenn sie sowieso schon weiß, dass sie nichts bekommen wird?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tiger53
13.11.2016, 15:24

Weil sie hofft, dass er sich inzwischen sicher fühlt und sich mehr Gehalt auszahlen lässt.

0

Was möchtest Du wissen?