unterhalt einfach streichen und nie mehr arbeiten gehen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Ex-Frau bleibt den Kinder weiterhin unterhaltspflichtig, während des Mutterschutzes allerdings gilt für sie nicht die "erhöhte Erwerbsobliegenheit".

Außerdem hat sie Anspruch auf "Betreuungsunterhalt" vom Vater ihres Kindes (falls dieser über den Kindesunterhalt für das gemeinsame Kind hinaus noch "leistungsfähig" sein sollte - sonst nicht...).

Ob von ihr verlangt werden könnte, die Elternzeit auf ein Minimum zu reduzieren und somit weiterhin "leistungsfähig" für eure gemeinsamen drei Kinder zu sein, müsstest du ggf. gerichtlich feststellen lassen. Denn eigentlich darf kein minderjähriges Kind unterhaltsrechtlich schlechter gestellt werden als seine Geschwister- bzw. Halbgeschwister.... 

Ansonsten könnte sie u. U. den bestehenden Unterhaltstitel für die drei Kinder "abändern" lassen - bis dahin müsste sie den Unterhalt aber in titulierter Höhe weiterzahlen.

Deine neue Frau ist für deine drei Kinder jedenfalls nicht unterhaltspflichtig. Solltet ihr allerdings staatliche Unterstützung beziehen müssen, würde ihr Einkommen dann auf eure gesamte Bedarfsgemeinschaft angerechnet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh zu einem Anwalt und lass Dich beraten. Sie macht es sich zu einfach. Deinen Kindern steht auch weiterhin Unterhalt zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von maria1303
22.10.2016, 20:23

ja, klar...der is passend für drei wochen im urlaub! ersatz gibt es leider nicht wirklich. die kinder essen halt gerne täglich und nicht im drei wochen rythmus...

wir brauchen päzidenzfälle, paragraphen, fakten

0
Kommentar von Akka2323
22.10.2016, 20:32

Dann geh zum Jugendamt und zum Sozialamt. Schnell wird sich da nichts regeln lassen. Das wird dauern.

0

Definitiv wird sich diese Problemlage nicht von heute auf morgen ändern, du musst natürlich deinen Anwalt konsultieren, im Moment basiert die Streichung ja nur auf der Einschätzung des Gegenanwaltes. Es besteht aber ein Titel und dieser muss zuerst geändert werden, so lange muss weiter gezahlt werden. Die Änderung kann auf freiwilliger Basis statt finden oder aber, wenn keine Einwilligung von deiner Seite besteht, muss man für die Änderung zu Gericht gehen und ein Richtiger entscheidet dann. 

Selbst wenn der Richter positiv für dich entscheidet (und z.B. deiner Frau von ihrem Ehemann noch ein Taschengeld für die gemeinsame Haushaltsführung anrechnet), musst du davon ausgehen, dass es weniger Geld geben wird erst mal. Derzeit kann ihr sicher nicht zugemutet werden, das Kind in irgendeine Auffangstation für Babies zu stecken, Kitas nehmen Kinder erst ab 2 Jahren, sicher keine Babies. Und selbst wenn, gehen die Kosten ja von ihrem Einkommen ab und die sind hoch.  Du hast das deinen Kindern ja auch nicht zugemutet und warst zu Hause. Daher kannst du das von ihr nicht verlangen. Erst wenn das Kind 2 - 3 Jahre alt ist, wird sie wohl wieder ihre Arbeit aufnehmen können. 

Du bist verheiratet, daher kommt leider auch kein Unterhaltsvorschuss für die beiden jüngeren Kinder in Frage. Daher gibt es wohl erst mal nur 2 Möglichkeiten. Die erste wäre, dass du dir als Rentner einen Teilzeitjob suchst und deine Frau ebenso. Das ist auch mit Kindern durchaus machbar, wenn es notwendig ist. Ich gehe auch Vollzeit arbeiten und musste meine Kinder dabei groß ziehen ohne Unterhalt von den Vätern. 

Die andere Variante wäre, wenn das Geld zum Leben für euch zusammen nicht ausreicht, dann könnt ihr Alg2 beantragen für euch als Bedarfsgemeinschaft. 

Oder aber, wenn es nur knapp ist, dann könnt ihr Kinderzuschlag und Wohngeld beantragen, um euer Einkommen aufzustocken. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, sie kann zum Arbeiten nicht gezwungen werden.

Allenfalls könnte man vom Gehalt ihres Neuen ihr Taschengeld abknapsen.

Warst Du schon beim Jugendamt und hast eine Beistandschaft beantragt? Das kostet euch dann wenigstens keine Anwaltskosten.

Wenn es ganz eng bei euch ist - Wohngeld, aufstockend ALG 2, Kindergeldzuschlag?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?