Unterhalt direkt an Kind?!?

8 Antworten

das geld wird an die mutter gezahlt. dir kann er taschengeld geben.für wen und was nutzt deine mutter das auto denn? wohl auch für dich ( einkaufen, arztbesuche,arbeit etc) zudem ist das geld auch für lebensmittel, strom,wärme,wasser,miete, versicherungen, reperaturen etc gedacht, denn davon hast du ja auch einen nutzen....und die klamotten für ein jahr werden ja auch bezahlt

Ich muss meine schulsachen selber zahlen. Bei den Lebensmitteln geizt meine Mutter nur rum, eher gehen 9/10 des Einkaufs auf ihre Kosten mit Sachen die nie gegessen werden. Bei mir ist das nur Salami und Brot. Wasser sprudele ich mir selber. Und wenn ich mal einen Wunsch habe wird der mir auch abgeschlagen (Radiergummi Stift von faber castell oder so) Und ich Krieg 20€ taschengeld. Meine Stiefschwester die bei meinem Vater und deren Freundin wohnt bekommt jetzt schon 20€ und die ist 5. Und ich bin 10. Klasse

0
@adibaku

also deine mutter gibt dir nur salami und brot....klar....dann ess mal lieber das, was sie sonst weg wirft....und was deine stiefschwester bekommt steht doch gar nicht zur debatte....

0

Rechtlich ist die Situation so, dass das Geld fuer minderjaehrige Kinder ausschliesslich an die Mutter zu zahlen ist und diese nicht nachweisen muss, was sie damit anfaengt im Einzelnen. So ist es gesetzlich geregelt. Falls fuer die 800 ein gueltiger Titel vorliegt, koennte deine Mutter daher den Rest, den er Dir gibt, erneut vom Vater einfordern.

Nun sind 800 Euro aber schon eine ganze Stange Geld und natuerlich braucht man so viel nicht fuer ein Kind (ich habe 2 Kinder und kriege keinen Unterhalt, da ginge die Rechnung schon durch die Kinder ins Minus, so viel verdiene ich gar nicht). Ist das Geld denn wirklich reiner Kindesunterhalt oder ist ein Teil noch Ehegattenunterhalt? Verdient dein Vater wirklich so gut, dass er diesen hohen Betrag zahlen muss? Oder hat er sich mal freiwillig dazu bereit erklaert? In letzterem Fall waere es schon evtl. moeglich, den Unterhalt auf die Pflichthoehe zu kuerzen und Dir den Rest zu zahlen.

Er sollte sich vorher aber auf alle Faelle mal von einem Anwalt gut beraten lassen, bevor er so was unternimmt, sonst zahlt er am Ende doppelt. Denn das Recht liegt hier auf Seiten der Mutter.

Von welchem Geld zahlst Du denn die Schulsachen? Woher kommt denn das Geld?

Solange Du minderjährig bist, hat Deine Mutter Anspruch auf den Unterhalt für Dich von Deinem Vater.

  • Sie entscheidet - in Deinem Interesse - wie der Unterhalt verwendet wird. Du und Dein Vater haben diesbezüglich kein "Mitspracherecht".
  • Deine Mutter ist nicht verpflichtet, über diese Ausgaben Deinem Vater oder Dir Rechenschaft abzulegen.
  • Wenn Dein Vater der Meinung ist, Deine Mutter würde den Unterhalt nicht entsprechend verwenden und Dich vernachlässigen, könnte er sich an das Jugendamt wenden.

Würde Dein Vater einen Teil des Unterhaltes an Dich statt an Deine Mutter überweisen -ohne die Zustimmung der Mutter - könnte die Mutter (wenn sie einen Unterhaltstitel hat), den"fehlenden Rest" bei deinem Vater einklagen.

Darf mein Vater den Unterhalt verweigern?

Seit 4 Jahren sind meine Eltern nun geschieden, und bisher hat mein Vater auch immer den Unterhalt für mich bezahlt. Jetzt ist er jedoch auf Grund einer Krankheit seit einigen Monaten auf noch unbestimmte Zeit "arbeitsunfähig", und bekommt dem entsprechend weniger Lohn - was er als Grund nennt, um meiner Mutter jetzt den Unterhalt zu verweigern. Weiß jemand, wie das geregelt werden kann? Kann mein Vater nicht einfach Geld vom Jugendamt beantragen?

...zur Frage

Vater will keinen Unterhalt zahlen (Volljährig)?

Hallo zusammen,

ich hab bis vor kurzem für 6 Monate bei meinem Vater gewohnt.. Bin am Ende ausgezogen wegen seines Psychoterrors.

Nun wohne ich bei meiner Mutter und er will keinen Unterhalt mehr zahlen.

Ich bin aber noch auf dem Gymnasium, also nicht wirklich erwerbstätig. Meine Mutter kann mich auch nicht finanzieren, solange mein Vater keinen Unterhalt zahlt, da sie Arbeitsunfähig ist und mein Stiefvater kein Geld für mich ausgeben will.

Meine Mutter will, dass ich meinen Vater verklage aber....wer verklagt bitte seinen Vater freiwillig.

Ich weiß nicht wie es weiter gehen soll... Ich habe versucht mit ihm zu reden aber es kommen nur beleidigende Antworten zurück...

(Er hat nicht wenig Geld, also kann es daran nicht liegen.)

...zur Frage

wie viel Unterhalt steht uns zu?

Wir sind drei Kinder (23,22,und 9 jahr). Unser Vater verdient über 5500 Euro netto und unsere Mutter nur 800 Euro netto, sie wahren nicht verheiratet. Meine Schwester und ich studieren und wohnen nicht mehr zuhause . Wie viel Unterhalt steht uns zu ?

...zur Frage

Ist es falsch den Vater auf Unterhalt zu verklagen?

Mein Vater hat mir nie Unterhalt bezahlt und meinen Geschwistern. Ich möchte ihn deshalb verklagen. Meine Mutter möchte aber keinen Unterhalt von ihm. Kann ich darauf als volljährige im Gymnasium bestehen? Ist es falsch ihn deshalb zu verklagen?

...zur Frage

Kein Unterhalt trotz Titel?

Hallo ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen und zwar

mein Vater hat so weit ich weiß noch nie Unterhalt für mich gezahlt. Meine Mutter hatte damals einen Titel machen lassen und auch alles vor Gericht gehen lassen. Trotzdem hat er nicht gezahlt das er Harz vier Empfänger ist und wahrscheinlich kein Geld hat. Wie sieht das aus wenn er erbt ? Mir wurde gesagt das wenn er zu Geld kommen sollte würde ich das bekommen da er mir seit zwanzig Jahren viel Geld schuldet. Was kann ich da machen? Das Jugendamt meint ich könne da nix machen da das Erbe ihm gehört ?

...zur Frage

Unterhalt direkt an Jugendamt?

Hallo ihr Lieben.

Gibt es die Möglichkeit, dass der Kindsvater den Unterhalt nicht mehr an die Mutter, sondern direkt ans Jugendamt überweist, und diese dann das Geld an die Mutter? Wenn ja, muss man so etwas beantragen oder einfach nur beim Jugendamt Bescheid geben? Wie läuft das ab?

Danke für eure Antworten!

Grüßchen, Jule

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?