Unterhalt des Vaters

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ab 18 stehen dir ca 400 € Unterhalt zu, wenn dein Vater bis 1500 € verdient. Der Satz liegt bei 488 € davon wird deinem Vater aber die Hälfte von deinem Kindergeld angerechnet (ca 80 €). So muss er noch ca 400 € an dich überweisen.

Die Düsseldorfer Tabelle regelt das ganz klar: http://www.finanztip.de/recht/familie/duesseldorfer-tabelle.htm

Meimelph 25.09.2012, 16:28

Danke schön hast mir echt geholfen

0
herzebubbel 26.09.2012, 12:10

Falsch, bei Volljährigen wird das ganze Kindergeld angerechnet. Auch die Mutter ist barunterhaltspflichtig, so das der Vater keine 400 Euro zahlen muss, sondern nur ein Teil davon

0
HorstSergio 26.09.2012, 12:50
@herzebubbel

Stimmt, du hast vollkommen recht. Da war ich zu voreilig. Wenn die Mutter sehr gut verdient, dann kann das sogar mit den 120 € Unterhalt hinkommen. Den Rest des Unterhalts müsste dann die Mutter zahlen. Abgezogen würden hiervon allerdings die Leistungen der Mutter wie Wohnungsgewährung und Verpflegung.

0

Wie wärs denn mal mit einem 400€ Job am Wochenende? Jaja... alle wollen immer alles, aber selbst tun sie nichts

Meimelph 25.09.2012, 16:22

Ich bin Vollzeit Schüler ich hab Wochenende keine Zeit zum Arbeiten. Sorry wenn das gehen würde, würde ich arbeiten gehen.

0
jaro54321 25.09.2012, 16:32
@Meimelph

Ich war auch Schüler, da hat man in der Regel Mo bis Fr so 8 bis 10 Stunden täglich. Da haben wir alle locker noch nen 400€ nebenbei gehabt. Faule Ausrede. Ich war da weiß Gott nicht der einzige. Sogar als Student, wos wirklich stressig war, hab ich noch genug Zeit gefunden, nebenbei jobben zu gehen

0
Menuett 25.09.2012, 18:45

Tja, wer sich Kinder anschafft, der muß auch dafür sorgen, dass sie versorgt sind.

Bei mir mußte sich kein Kind einen Nebenjob suchen, um seinen Lebensunterhalt während seiner Schulzeit selbst zu verdienen.

0
Menuett 25.09.2012, 18:47
@Menuett

So ein Quark. Mit G8 haben sogar sehr gute Schüler kaum noch Zeit. Und 8-10 Stunden wöchentlich--- dafür hat er keine Zeit. Und Schüler verdienen keine 10 - 12,50 € in der Stunde um da auf 400€ zu kommen.

0
jaro54321 25.09.2012, 20:52
@Menuett

Ich versteh so eine Lebenseinstellung nicht. Klar sollen Eltern für einen Aufkommen, aber ich hab ab 16 gesagt hey kein Taschengeld mehr, ich arbeite nebenbei, bissel Praxis und Praktika für den Lebenslauf sammeln und das ist mir bis heute zu gute gekommen. Ist ja schön, wenn deine Kids das nicht "nötig" haben, aber ich habe - auch wenn meine Eltern wohlhabend sind - nicht diese verwöhnte Einstellung, sondern war ziemlich früh daran interessiert, mir Dinge von eigen verdienten Geld zu gönnen. Und ich kenne auch heute noch etliche Schüler aus x Bundesländern, die am Wochenende jobben gehen UND natürliich auch noch Hobbys/Freunde haben.

0
Menuett 25.09.2012, 20:57
@jaro54321

Ich finde es reichlich nebendran, falsch verstandenes Heldentum anderen aufnötigen zu wollen.

0

Was möchtest Du wissen?