Unterhalt: Berücksichtigung von Einnahmen aus Untervermietung?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein Blick in die unterhaltsrechtlichen Leitlinien hilft da weiter:

Unter Ziffer 1.6 steht folgendes:

Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung werden durch eine Überschussrechnung ermittelt.

Die Einkünfte erhöhen demnach ihr Einkommen und vermindern die Differenz euerer Einkommen.

Beispiel:

Ohne die Mieteinnahmen hättet ihr folgende Einkommen:

Du 2000, sie 1000. Differenz 1000, somit müsstest du 500,-€ Unterhalt zahlen.

Mit Mieteinnahmen:

Du 2000, sie 1300. Differenz 700, somit müsstest du 350,-€ Unterhalt zahlen.

Müssen Einnahmen aus teilweiseer Untervermietung einer selbst angemieteten Wohnung versteuert werden?

Folgendes Szenario: Die 3 Zimmer Wohnung ist von Person A vom Vermieter V allein auf seinen Namen angemietet. V vermietet viele Wohnungen, er versteuert die Mieteinnahmen der Wohnung vollständig.
Person A untervermietet nun Person B 1 Zimmer plus die Mitnutzung der Geminschaftsräume und erhält dafür Miete.

Muss Person A nun die Einnahmen aus seiner Untervermietung steuerlich angeben?

Macht m.E. keinen Sinn, denn der Vermieter V versteuert ja bereits die Mieteinnahmen der gesamten Wohnung. Würde Person A nun noch die Einnahmen der 1 Zimmer Untervermietung steuerlich angeben, wäre das ja eine Doppelbesteuerung. Hintergrund: Person B hält hier seinen Zweitwohnsitz und möchte im Sinne doppelter Hauhaltsführung die Untermietkosten als Werbungskosten geltend machen.

...zur Frage

Unterhalt über 1 Jahr nach Scheidung

Die Ehe ist nach 23 Jahren geschieden worden und der Ehemann soll (lt. ihrer RA) nachehelichen Unterhalt zahlen. Sie hat keine Ausbidung (hätte sie aber machen können, auch während der Ehe), die Tochter ist mit der Ausbildung im nächsten Monat durch. Die Ex-Frau hat während der Ehe hier und da mal gearbeitet (der Lebenslauf sieht ehe mager aus, angeblich immer wegen Mobbing aufgehört nach 3 Wo. bis 3 Mon...)

Der Ex-Mann hat ihr für ein Jahr noch 600€ zugesichert. Sie hat lediglich einen 400€-Job bei dem sie 165€ raus bekommt, weil sie nur 8 Std. wöchendlich arbeitet.

Meine Frage an Leuten, die vielleicht das gleiche mal erlebt haben: Muß ER mehr als 600€ zahlen und das über das Jahr hinaus?

...zur Frage

Wieviel Unterhalt an 1. Kind aus Scheidung zahlen, wenn man aus zweiter laufenden Ehe 1 Kind hat ?

Hallo zusammen,

wer hat Erfahrung oder Wissen zur folgenden Frage:

Meine erste Ehe wurde geschieden. Aus dieser Ehe habe ich einen 11 Jährigen Sohn. Unterhalt wird gezahlt 272 € - Ex-Frau erhält volles Kindergeld vom Staat !

Nun bin ich erneut verheiratet und habe aus dieser Ehe eine Tochter ( 2. Monate alt )

Mein Gehalt: 1800 € (Stkl. 3) Elterngeld Ehefrau: 300 € Kindergeld: 184 €

Nun meine Frage:

Wie berechnet man den Unterhalt für mein 1.Kind, da die 1800 € ja aus der Stkl. 3 durch meine neue Ehe sich zusammenrechnen. Da ich Alleinverdiener bin und das Geld ja auch für meine Tochter, Frau und mich zum leben reichen muss bin ich mir nicht so ganz sicher, ob ich evtl.ein paar Euro mehr als nötig an meine Ex Frau monatliche zur Zeit überweise ?

Es wird ja zur Zeit ein Selbsterhalt von 1050 € dem Unterhaltspflichtigen angerechnet, doch ich glaube nicht, dass diese Summe auch als Selbsterhalt für meine neue Familie ( 3.Personen) gilt, oder ????

Hat da jemand Ahnung oder Erfahrung ?

Vielen Dank vorab für alle Antworten...

...zur Frage

Scheidung nach 40 Jahren Ehe

Mein Freund will sich nach 40 Jahren Ehe scheiden lassen, was kommt da auf ihn zu, nach so langer Ehe? Wird er immer für seine Ex Unterhalt zahlen müssen? Diese ist eigentlich voll berufstätig, macht nun aber ständig krank...wahrscheinlich um gekündigt zu werden und ihm eine "reinzudrücken"

...zur Frage

Unterhalt bei teilzeitjob?

Hallo,

Ich will jetzt einen teilzeit job anfangen bei dem verdiene ich so ungefähr 900€ aber ich hab ein kind das ein jahr alt ist und bei meiner ex lebt. Ich will auch sehr gerne unterhalt zahlen garkeine frage da ich auch grad bei meinem vater im haus wohne und keine miete zahlen muss passt das perfekt für mich. Aber ich habe gehört das man mindestens 1900€ netto verdienen muss um unterhalt selber zu zahlen. Meine frage ist jetzt kann ich trotzdem unterhalt zahlen auch wenn ich nicht soviel arbeite und verdiene aber bereit bin unterhalt zu zahlen oder muss ich zwingend irgendwie vollzeit arbeiten und mehr verdienen ? Danke schonmal im vorraus für eure antworten.

...zur Frage

Unterhalt von der Freundins Mutter ?

Hallo ich wohne alleine in einer Wohnung und bin 21 Jahre alt. Meine Freundin ist aber bestimmt 15 Tage bei mir ist aber nicht im Mietvertrag. Ich muss sie aber voll mit finanzieren Sie steuert nichts dabei weil halt nocj scjülerin und noch 17. jedoch weigert sich ihre Mutter Unterhalt für sie beziehungsweise mich zu bezahlen. Ihre Mutter kriegt Kindergeld und Unterhalt ( weil sie getrennt lebt von ihrem ex Mann). Aber jedes Gespräch mit ihr endet in Streit da sie meint das sie doppelt zahlen müsste.

Aber ich meine das kann ja nicht sein. Ich muss eine 2 Person durchfüttern und Strom und Miete bezahlen für 15 Tage und die Mutter meint nichts bei zu steuern. Kann man das was machen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?