Unterhalt bei zwillingen

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Es geht nicht um wollen. Denn dann könnte auch die Mutter dies Argument bringen und die Zwillinge würden sonstwo landen. Ihr habt sie gemacht, ihr seid verantwortlich. Du musst für zwei Kinder unterhalt zahlen und hast sonst keine finanziellen Verpflichtungen. In welcher Höhe du zahlen musst, kann dir ein Anwalt oder das Jugendamt ausrechnen.

Als Erwerbstätiger hast Du einen notwendigen Selbstbehalt von 950,-€, bis die Kinder 18 Jahre alt sind. Das ist das Geld, mit dem Du jetzt auskommen mußt. Im Übrgen bist Du der Kindesmutter noch mindestens bis zum 3. Geburtstag der Kinder ebenfalls unterhaltsprlichtig - auch wenn ihr gar nicht verheiratet wart. Das nennt sich "Betreuungsunterhalt".

Und ob Du die Kinder wolltest oder nicht, spielt keine Rolle. Es zählt einzig die biologische Vaterschaft.

Du bist Vater von Zwillingen, die grad mal drei Monate alt sind. Was für ein Vater bist Du denn, wenn Du nach drei Monaten schon das Handtuch schmeisst???

Das Leben ist kein Ponyhof und Du trägst genauso viel Verantwortung für die beiden wie die Mutter Deiner Kinder. Also rauft Euch zusammen - das müsst ihr auch nicht allein schaffen, ihr könnt Euch Hilfe suchen, zum Beispiel bei einer Familienhebamme oder beim Jugendamt, oder bei Pro Familia.

Kinder sind für eine Beziehung eine ungeheure Belastungsprobe, und zwei auf ein Mal sind noch viel mehr Belastung. Aber sollen Eure Kinder das wirklich ausbaden müssen???

Glaub mir, auch die nächste Freundin wird Dir nach einem Jahr Probleme machen. Wenn ich Dir was raten darf dann lies mal dieses Buch: LIEBE DICH SELBST UND ES IST EGAL WEN DU HEIRATEST von Eva-Maria Zurhorst. Glaub mir, es wird nicht besser, aber Du kannst flücklich werden, wenn ihr beide die Kinder als Chance seht, eine Familie zu werden. Das geht aber wirklich nur, wenn ihr diese ex- und- hopp- Mentalität ablegt und Euch zu Euren Kindern bekennt. Die haben es nämlich verdient, in einer Familie groß zu werden und Du musst dafür auch Verantwortung übernehmen. Ich bin gern bereit Euch dabei zu coachen, wenn ihr Hilfe braucht, aber einfach hinschmeissen ist keine Lösung! Viel Glück

Was können Deine Kinder dafür? Keinen Unterhalt, wenn ich sowas lese. Deine Freundin hat ihr ganzes Leben die Kinder am Bein. Mit Schule, Problemen, Pubertät und ganz vielen anderen Dingen die nocht nicht absehbar sind. Wieso denkt ihr Väter eigentlich immer, "die Alte kann mich mal", soll sie doch zusehen wie sie am Leben bleibt mit den Kindern. Unterhalt hin oder her. Männer sollten bis zum Existenzminimum alles an die Kinder abdrücken. Egal wie. Kinder sind unsere Zukunft, diese kleinen Geschöpfe brauchen die Hilfe beider Eltern. Nur weil Du ja angeblich die Kinder nicht wolltest, sollen die jetzt leiden. Laß was bei Dir machen, damit Du schon kein Unheil mehr anrichten kannst. So eine Gemeinheit sich aus der Verantwortung zu ziehen!!

Es ist egal ob du die Kinder wolltest. Du bist der Vater und hast Verpflichtungen, eine davon ist der Unterhalt. Alles was über einen Selbstbehalt von 950€ liegt wird lt. Düsseldorfer Tabelle für die Kinder verwandt, also mindestens 225€ je Kind.

beim unterhalt geht es nicht darum ob du die kinder wolltest oder nicht. sie sind nun mal da und du musst ihnen unterhalt zahlen. der kindesmutter übrigens auch.

wenn du bei der nächsten freundin auch keine willst lasse das einfach mit dem sex sein. das soll relativ sicher funktioniern.

kann ich was machen das ich kein unterhalt zahlen muss da ich die kinder nie wollte?

Die Unterhaltpflicht besteht unabhängig davon ob die Kinder gewollt waren oder nicht. Da kannst du nichts machen.

ich bin selbständig und hab ein jahres einkommen von 15000 euro wieviel unterhalt muss ich zahlen?

Um das beurteilen zu können fehlen die Fakten.

Der gesetzliche Mindestkindesunterhalt nach § 1612a BGB wäre 450,-€ monatlich für beide Kinder zusammen.

Es gibt dafür einen alten Spruch:

ein paar Minuten Freud(e) aber 20 bis 25 Jahre bezahlen! Ist auch gut so oder glaubst Du wirklich, daß andere, arbeitende Menschen für Dich bezahlen sollen - so einfach geht`s doch auch nicht.

Für Dein Tun mußt Du schon Verantwortung übernehmen, auch wenn es schwer fällt, Spaß hast ja auch gehabt.

Spar schön und zahle!

Auch Dein Jahreseinkommen von € 15.000 glaube ich Dir nicht als Selbständiger oder Du solltest mehr arbeiten, dann steigt auch das Einkommen und das Zahlen ist leichter.

Boa ist das eklig erst mit machen und nun die Zahlung verweigern wollen. Glaubst du irgendwer sagt dir hier wie du dich hier vor Zahlungen drücken kannst?

Wer mit macht hat zu zahlen bum ende - das leben ist kein WUNSCHKONZERT.

Zwillinge bedeuten eine Geduldsprobe für eine Beziehung, im eigentlichen immer Kinder egal wie viel es sind.

Hoffe das du eine fett Zahlungsaufforderung bekommst für die zwei süßen.

Du bist gut! Kein Unterhalt, weil du die Kinder nie wolltest? Deine Ex hat dich doch hoffentlich nicht zum Geschlechtsverkehr gezwungen? Oo

Wie viel du zu zahlen hast, kannst du dir im Internet selbst ausrechnen, eventuell hat deine Ex auch Anspruch auf eine Unterstützung, weil sie wegen der Betreuung der Kleinen noch nicht arbeiten gehen kann.

sie hat mich zum sex gezwungen ;-)

0
@huoollo

LOL. Das klingt nach Vergewaltigung. Damit macht man keine Späße. Sollte es wirklich eine gewesen sein, dann zeige sie an. Selbst dann müßtest du aber Unterhalt zahlen. Unterhalt steht den Kids zu und nicht der Mutter.

0
@huoollo

dann hast du doch sicher eine anzeige gemacht? das wäre ja normal dan. oder ist dir das erst jetzt eingefallen?

0

sie hat mich zum sex gezwungen ;-)

0

Echt, da bleibt mir immer sie Spucke weg - wenn du keine Kinder hättest haben wollen, hättest du es verhüten müssen - also red dich nicht raus! Du zahlst nach der Düsseldorfer Tabelle für 2 Kinder - lässt sich einfach ergoogeln.

Was bist Du denn für einer?

Du hast die Kinder gezeugt, wahrscheinlich auch noch in Bio aufgepasst.... Steh grade und zahl für Deine Kinder -> freiwillig!!

...bin ganz deiner Meinung Apfel45...

0

schau mal im internet unter "düsseldorfer tabelle", die wird auch bei gericht, bei unterhaltsstreitigkeiten, genutzt.

es ist egal ob du die kinder wolltest, es sind DEINE kinder, also zahl auch für sie! hättest du sie nicht gewollt, hättest du sie nicht machen sollen!

Was möchtest Du wissen?