Unterhalt bei Vater einfordern ohne Ausbildung

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Die Verpflichtung der Eltern zu Kindesunterhalt endet bei Volljährigkeit bzw. mit Abschluss der Erstausbildung. Da Du Dich nicht in Ausbildung befindest und volljährig bist, müssen Deine Eltern Deine Faulheit nicht mehr finanzieren.

Deine Eltern (beide) wären Dir zum Unterhalt verpflichtet, wenn Du Dich in Deiner ersten Ausbildung befinden würdest und Dein eigenes Einkommen+ Kindergeld Deinen "Bedarf" nicht vollständig decken würden.

Bis zum Beginn einer Ausbildung müsstest Du von Deinem Minijob leben, ihn ggf. "ausweiten"....

Es ist eine schlichte Lüge dass ab vollendeten 18. Lebensjahr bzw. nach Ende einer sogenannten Erstausbildung kein Anspruch auf Unterhalt mehr besteht in dieser pauschalen Darstellung.

Wenn Du in einer Lebensgemeinschaft wohnst wie von Dir beschrieben ist zuerst Deine Freundin Dir gegenüber unterhaltspflichtig. Verdient sie nicht genug um für Euer beider Unterhalt alleine aufzukommen hast Du

  1. unter der Voraussetzung Du kannst den Nachweis erbringen Dich um Arbeit bzw. eine Ausbildung hinreichend bemüht zu haben bisher Anspruch auf Unterhalt. Hier ist Dir nicht anzulasten dass Termine, Fristen sind wie sie sind. Unter hinreichend bzw. ausreichend bemüht ist nicht zu verstehen sich bei so unter 50 Stellen beworben zu haben. Davon gehe ruhig mal aus wenn es um eine Ausbildung geht. Nicht vorgeworfen werden kann Dir fehlt es Dir an Ausbildungsreife.

  2. fällst Du bei 1. durch kann je nachdem in welcher Gesamtsituation Du Dich befindest Hartz-IV, BaföG beantragt werden. Diesbezüglich gehst Du dann einfach zum Arbeitsamt, alternativ zum Bürgerbüro bzw. Sozialdienst vor Ort um einen Antrag nach Beratung zu stellen. Nach Beratung macht Sinn.

Um der Frage in Ruhe nachgehen zu können ob Du Dich bisher ausreichend um Ausbildung / Arbeit bemüht hast gebe mal in die Suchmaske des Browsers ein

unterhaltspflicht über 18

und lese die dann angezeigten Urteile durch. Steht dabei es sei ein Grundsatzurteil ist es allgemeingültig. Ansonsten sind es Einzelfallentscheidungen von denen aus Du zumindest im Ansatz auf Deine Situation schließen kannst.

Weder noch! Du bist bis zum Ende der 1. Ausbildung unterhaltsberechtigt. Wenn du keine Schule besuchst, keine Ausbildung machst und auch nicht studierst, bekommst du keinen Unterhalt. Das hat hat mit einer eigenen Wohnung mal prinzipiell nichts zu tun.

Allenfalls eine Übergangszeit von max. 3 Monaten zwischen Schule und Ausbildung läuft ein Unterhaltsanspruch weiter. Danach ist definitiv Schluss mit Geld.

Eltern sind unterhaltspflichtig bis zum 25. Lebensjahr des Kindes oder wenn das Kind erfolgreich eine Berufsausbildung abgeschlossen hatte.

Geh einfach zuerst zur Arge und beantrage Harz-IV. Die werden Dir dann sagen wer für Dich aufkommen muß, denn entweder ist es das Amt oder Deine Eltern.

Mit dem Auszug hat das nichts zu tun, allerdings wenn die Eltern unterhaltspflichtig sind, können die bestimmen ob die Dir Geld für Wohnung usw. gegen oder Du einen Platz zum schlafen in deren Haus bekommst sowie Futter und alles andere was nötig ist, also kein Geld.

STellen die ELtern also Kost und Logie zur Verfügung, hast Du keinen Anspruch auf Geld, weder vom Amt noch von den Eltern.

Soweit ich weiß, muss dein Vater dir keinen Unterhalt mehr bezahlen: Du bist ja ausgezogen und stehst theoretisch auf eigenen Füßen. Du kontest Arbeitslosengeld beantragen. Frag doch mal bei der arge nach, die werden dir schon sagen ob sie für dich bezahlen oder wer das tun muss.

auchmama 22.09.2014, 12:17
die werden dir schon sagen ob sie für dich bezahlen oder wer das tun muss.

Da MUSS keiner zahlen! Ab 18 ist man für sich selbst verantwortlich! Und wenn keine schwerwiegenden Gründe für einen Auszug aus dem Elternhaus vorliegen, gibt es auch kein Alg! Warum denn auch, es wurde doch bisher auch noch nichts einbezahlt!

1
Slayerz 22.09.2014, 12:21
@auchmama

Naja er hat mich rausgeschmissen weil er kein Bock mehr auf mich hatte. Und die Leute die sagen ich wäre faul brauchen diese Frage nicht zu beantworten. ( Nicht an dich gerichtet Sponge ) Ich bemühe mich sehr eine Ausbildung zu finden. Und mein Berater beim Arbeitsamt hat mir auch gesagt dass mir Unterhalt zu steht. Nur genau konnte er mir dass nicht erklären

0
Spongebob28 22.09.2014, 12:59
@Slayerz

Das ist sowieso Käse: Man bekommt nur AG1 wenn man einbezahlt hat (soweit hat auchmama recht), aber AG2 bekommt man auch ohne eingezahlt zu haben: Ich war nach der schule auch arbeitslos und hab AG2 bekommen, gut die haben mir dann in ein 1Job-Programm reingesteckt, aber das ist ne andere geschichte.

0

Bis zum Ende seiner ersten abgeschlossenen Ausbildung sind deine Eltern unterhaltspflichtig.Lass dich kostenlos beim Jugendamt beraten

Krullfelix 22.09.2014, 12:17
Bis zum Ende seiner ersten abgeschlossenen Ausbildung sind deine Eltern unterhaltspflichtig.

Ja, aber nur, wenn tatsächlich eine Ausbildung betrieben wird, was der / die FS ja nicht tut. Von daher hat er / sie keinen Anspruch gegen den Vater.

2

Dein Vater wäre nur unterhaltspflichtig, wenn du dich in deiner Erstausbildung befinden / ein Studium betreiben würdest. In deiner jetzigen Situation muss er nichts an dich bezahlen.

Nein. Nur wenn Du eine Ausbildung machst oder zur Schule gehst. Einen faulen Lenz auf Kosten Deines Vaters ist nicht.

Was möchtest Du wissen?